Anzeige
Tipps und Tricks

Wie geht Geld verdienen mit TikTok? Praktische Tipps, um als Influencer durchzustarten!

  • Aktualisiert: 12.06.2023
  • 17:02 Uhr
Vom Nutzer zum Star: Erfahre, wie du auf TikTok zum Influencer wirst und tausende von Followern erreichst
Vom Nutzer zum Star: Erfahre, wie du auf TikTok zum Influencer wirst und tausende von Followern erreichst© picture alliance / Westend61

Das Wichtigste in Kürze

  • Jedes soziale Medium funktioniert anders und besitzt einen anderen Algorithmus.

  • TikTok ist ausschließlich bewegtbild-basiert (Video), anders als Instagram

  • TikTok zählt zu den am schnellsten wachsenen sozialen Plattformen.

Anzeige

Du möchtest erfolgreiche:r Influencer:in auf TikTok werden? Wir kennen die besten Tipps, mit denen du durchstarten kannst!

So wirst du Influencer:in auf TikTok

Immer mehr Menschen, insbesondere die Jüngeren unter uns, hegen den Berufswunsch Influencer:in. Sie wollen mit ihren persönlichen Interessen und als eigene Marke Menschen mit ihrem Content unterhalten und ihr Hobby zum Beruf machen. Doch ist das realistisch?

Anzeige
Anzeige

Von ihren Erfahrungen als Fitnessinfluencerin berichtet Sophia Thiel im Video

Das schwere Los der Fitness-Influencer

Auch wenn es schwierig scheinen mag, besteht immer noch die Chance auf diesen Traumberuf - du musst nur wissen, wie du es richtig machst. Ein ganz klares Geheimrezept gibt es dafür nicht, allerdings haben wir einige hilfreiche Tipps und Insights gesammelt, mit denen auch du Influencer:in werden kannst - und zwar auf TikTok! Jede soziale Plattform funktioniert anders, und so muss beispielsweise auch dein TikTok-Account anders bespielt werden als dein Instagram-Account. Das Gute an TikTok ist, dass es zurzeit dort noch leichter ist zu wachsen und wertvolle Reichweite aufzubauen. Warum das so ist und was du tun musst, um auf TikTok erfolgreich zu sein, erfährst du jetzt!

Kennst du die 11 erfolgreichsten TikToker? Lass dich inspirieren! Lies hier, wer auf Twitch die meisten Follower hat und wie auch du Twitch Streamer werden kannst. Du willst als Influencer:in Geld verdienen? So kann's klappen!  Übrigens sind It-Bags nicht mehr nur beliebte Sammlerstücke, sondern auch echte Investments. Welche die teuerste Tasche der Welt ist, und wie absurd hoch die Preise für diese Luxusobjekte tatsächlich sind, verraten wir dir!

Die besten Tipps um Influencer:in auf TikTok zu werden

Anzeige

Suche dir deine Nische

Das heißt nicht, dass du dir etwas komplett Neues ausdenken sollst oder es sich nicht mehr lohnen würde, in beliebte Themenfelder einzusteigen. Ganz im Gegenteil. Wenn du in etwas wirklich gut bist und es Bereiche gibt, in denen deine Stärken dank deines Wissens und deiner Erfahrungen liegen, nutze das unbedingt zu deinem Vorteil! Natürlich ist es praktisch, wenn du einen Themenbereich findest, in dem die Konkurrenz nicht ganz so groß ist. Das heißt allerdings noch lange nicht, dass es unmöglich ist, erfolgreich zu werden. Wichtig ist nur, dass du dein passendes Gebiet findest.

Wenn du mit TikTok Geld verdienen möchtest, solltest du dir vorab folgende Fragen stellen:

  • Möchte ich zu diesem Thema langfristig Content erstellen?
  • Würde es mir auch Spaß machen, ohne damit Geld zu verdienen?
  • Ist es ein guter Bereich, um damit erfolgreich zu werden?
  • Kann ich mit der möglichen Zielgruppe etwas anfangen?
  • Was macht mir Spaß?

Mögliche Bereiche könnten übrigens folgende sein:

  • Beauty
  • Fashion
  • Travel
  • Nachhaltigkeit
  • Comedy
  • Fitness
  • Essen
  • Musik
  • Interior
  • Wissenschaft/Bildung

Diese Eigenschaften brauchst du

Wenn du Influencer:in auf TikTok werden möchtest gilt es vor allem, dich auf dich selbst zu konzentrieren. Finde deine Themen, nimm das Ganze ernst, aber bleib du selbst. Dennoch gibt es ein paar wichtige Eigenschaften, die du mitbringen solltest. Ansonsten wirst du es schwer haben, mit deinem TikTok Account erfolgreich zu sein:

  • Mut: Du solltest dich nicht davor scheuen, vor der Kamera und zu hundert Prozent hinter deinem Content zu stehen.
  • Kreativität: Ohne die geht nicht viel. Klar, sich von anderen etwas abzuschauen, ist zu einem regelrechten Sport geworden, und gegen Inspiration gibt es keinerlei Einwände. Dennoch solltest du deine eigene Kreativität nutzen und einfach mal etwas Neues ausprobieren!
  • Extraversion: Mit deiner Community zu interagieren ist essenziell. Du brauchst die Lust auf andere Menschen und darfst kein Problem damit haben, auf sie zuzugehen.
  • Ausdauer und Geduld: Der Erfolg kommt in der Regel nicht über Nacht, daher ist es unabdingbar, dass du geduldig bleibst, auch wenn es schwerfällt. 
  • Kritikfähigkeit: Nicht allen wird gefallen, was du tust. Deshalb ist es wichtig, dass du lernst, kritische Kommentare nicht zu wichtig zu nehmen.

Noch mehr Trends zu Social Media: So funktioniert TikTok. Du willst Influencer auf Instagram werden? Hier kommen unsere 10 Tipps für dich. Außerdem: BeReal - So funktioniert die neue Social Media App.

Anzeige

Beachte den Algorithmus

Der Algorithmus entscheidet über Erfolg und Misserfolg, neue Follower:innen oder frustrierende Stagnation. Was musst du also tun? Mit welchen Videos muss der Algorithmus gefüttert werden, damit es sich für dich auszahlt? Ganz so leicht ist das leider nicht zu beantworten. Wie beispielsweise auch bei Instagram, entwickelt sich der Algorithmus stetig weiter, weshalb sich auch die einzelnen Gewichtungen immer wieder verändern können. Danach wird ein Beitrag dann bewertet und ausgespielt.

Aktuell gibt es drei entscheidende Faktoren, die du beim Erstellen deines Contents berücksichtigen solltest:

  1. Engagement: Je mehr Menschen mit deinem Account interagieren, desto häufiger wird dein Content auch anderen ausgespielt. 
  2. Die Bildunterschrift und Hashtags: Beides bezieht sich auf den Inhalt deines Videos. So wird dein Content auch User:innen gezeigt, die vorher schon ähnlichen Content konsumiert haben.
  3. Musik: Videos, die mit Musik unterlegt sind, haben gute Chancen - und zwar ganz besonders dann, wenn es sich um einen besonders angesagten Song handelt. Der Algorithmus nutzt auch das, um Videos zu kategorisieren und relevanten Gruppen zu zeigen.

Ein weiterer interessanter Fakt: Aktuell ist es laut Expert:innen noch so, dass es für dein Wachstum auf TikTok keine Rolle spielt, wie viele Follower:innen du hast oder ob du vorher schon Videos gepostet hast, die eine hohe Performance erreicht haben. Das hat zwar ein paar Nachteile, ist jedoch insbesondere für Beginner:innen ein riesiger Vorteil, da es so viel leichter ist zu wachsen. 

Kenne deine Zielgruppe und interagiere

Deine Zielgruppe sind deine eigentlichen Kund:innen, da sie quasi über deinen Erfolg und Misserfolg entscheiden. Wie bewerten sie dich in Kommentaren? Wie sehr regt sie dein Content zum Interagieren (durch Likes und Kommentare) an, und welchen Mehrwert bietest du ihnen?

Darauf findest du nur eine Antwort, wenn du deine Konsument:innen kennst. Dann kannst du zielgerichtet Videos erstellen. Auf diese benutzerfreundlichen Inhalte werden dann auch Sponsoren und Marken aufmerksam, die dann gegebenenfalls auf dich zukommen. Wie du deine gewünschte Zielgruppe ansprichst?

  • Es geht darum, sie und ihre Interessen zu verstehen.
  • Verwende passende Hashtags und Musik.
  • Erarbeite dir eine Strategie, nach der du gezielt vorgehen und erfolgreich sein kannst.

Einmal die Zielgruppe durchdrungen, ist es auch einfacher für dich, mit ihr zu interagieren. Bleibe im Austausch, gehe auf Kommentare ein und erstelle ebenso Content, der die User:innen proaktiv motiviert und auffordert, darauf einzugehen - beispielsweise durch direkte Fragen oder Giveaways.

Anzeige

Behalte deine Konkurrenz im Blick

Das kann wirklich nie schaden. Wie schon erwähnt, solltest du es vermeiden, denselben Content umzusetzen oder dir Dinge einfach nur abzuschauen. Das bringt weder einen Mehrwert, noch ist es fair oder authentisch. Dennoch ist es durchaus hilfreich zu checken und zu analysieren, welche Trends ähnliche Accounts gerade mitmachen, ob es ein Thema gibt, mit dem sie sich speziell auseinandersetzen oder, oder, oder... Du kannst auf TikTok allerhand entdecken und es für dich nutzen! Dabei ist es hilfreich, dich auf diese Punkte zu fokussieren:

  • Welche Art von Content erstellen ähnliche Accounts?
  • Welche Videos und Postings kommen besonders gut an?
  • Wo hapert es? Welche Fehler gibt es und wie kannst du es besser machen?

Vernetze dich

Networking lohnt sich! Es geht nicht nur um Konkurrenz, sondern auch um Support. So könnt ihr euch gegenseitig dabei unterstützen, schneller zu wachsen und euch ebenfalls über kreative Ideen austauschen, aber auch gemeinsam Antworten auf Fragen finden und Herausforderungen bestreiten. Je besser du mit anderen vernetzt bist, desto mehr Chancen und Möglichkeiten werden sich für dich auftun. 

Dabei kannst du entweder versuchen, andere Influencer:innen direkt zu kontaktieren und mit viel Engagement zeigen, dass es dir ernst ist, oder du suchst dir ein Creator Network. Eine weitere Option ist eine Influencer-Agentur, bei der du allerdings nur eine Chance hast, wenn du schon eine gewisse Reichweite mitbringst. 

Mehr News und Videos
USA-TRUMP/NEW YORK-PRESSER
News

Erfolgreicher TikTok-Start für Trump: Millionen Follower in nur wenigen Tagen

  • 05.06.2024
  • 14:54 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group