Anzeige
Fünf Fragen + Video

"The Masked Singer" 2020 Staffel 3: "Mein Lieblingskostüm ist…" – Ein Interview mit Kostümbildnerin Alexandra Brandner

  • Veröffentlicht: 20.10.2020
  • 14:42 Uhr
  • ab
Article Image Media
© ProSieben

Alexandra Brandner ist Gewandmeisterin und Kostümbildnerin und stellt seit Staffel 1 gemeinsam mit ihrem Team die Masken von "The Masked Singer" her. Im Interview erzählt sie nicht nur, was ihr Lieblingskostüm über alle Staffeln hinweg ist, sondern auch, ob sie weiß, welche Promis unter den Masken stecken.

Anzeige

Was ist dein Lieblingskostüm?

Alexandra Brandner: Mein Lieblingskostüm aus der Staffel 1 ist eigentlich der Engel, weil wir ganz stark damit gerechnet haben, dass eine Frau dahintersteckt. Und dann steckte eben dieser Comedian dahinter, das war ganz toll und sehr charmant.

Im Clip: Das ganze Interview mit Alexandra Brandner

Anzeige
Anzeige

Du weißt also nicht, ob eine Frau oder ein Mann das Kostüm bekommt?

Nein, überhaupt nicht. Also wir bekommen die Entwürfe und wir können uns denken, das ist das Monsterchen, das könnte weiblich sein, aber genauso männlich sein. Wir haben gar keine Ahnung, wir wissen genauso viel wie der Zuschauer zuhause.

Auch in der dritten Staffel von "The Masked Singer" wird es wieder viele Überraschungen geben. Hier erfährst du schon einmal, welche zehn Masken bald die große Bühne betreten und beim größten und verrücktesten TV-Rätsel des Jahres singen werden.

Was war das bisher schwerste Kostüm?

Das schwerste Kostüm war aus der Staffel 2 die Göttin. Die bestand ja fast nur aus goldenem Paillettenstoff und dem Stahlreifen, das ist wirklich auch belastend für den Star, der da dahintersteckt.

Anzeige

Was war das teuerste Kostüm?

Die sind alle sehr aufwändig, aber am teuersten war aus Staffel 1 der Astronaut, dessen Raumanzug ja wirklich fast nur aus Swarovski-Kristallen bestand. Und so ein Stein kostet ungefähr 50 Cent, man kann sich ausrechnen bei 40.000 Steinen, was da an Summe zusammenkommt. Das war sehr, sehr teuer und auch wahnsinnig aufwändig.

In welches Kostüm wurden die meisten Arbeitsstunden investiert?

Die meisten Arbeitsstunden wurden bisher denke ich in den Astronauten gesteckt. Das Kostüm musste einfach komplett per Hand gemacht werden. Wir mussten das ganze Kostüm nähen und alle Steine per Hand anbringen. Grundsätzlich kann man sagen, dass jedes einzelne Kostüm unglaublich viel Arbeit ist, weil es viele Arbeitsschritte von vielen Personen braucht, bis das Kostüm dann einmal steht.

"The Masked Singer" startet am Dienstag, den 20. Oktober, um 20:15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn in Staffel 3. Sei dabei, wenn die beeindruckenden Masken, die Alexandra Brandners Team geschaffen hat, zum ersten Mal live zu sehen sind. Alle Sendetermine im Überblick gibt's hier.

Das könnte dich auch interessieren:

Anzeige
The Masked Singer

Der Frosch tanzt den #froggydance

Der Frosch macht seinem Beruf als Animateur alle Ehre. Mit seinem #froggydance beweist der Muskelprotz, dass er auch Rhythmus im Blut hat. Wird er mit seinen Dance-Moves auch auf der großen "The Masked Singer"-Bühne überzeugen?

  • Video
  • 00:40 Min
  • Ab 12
Mehr News
"The Masked Singer" 2023: Alle Enthüllungen im Rückblick.
News

Alle Enthüllungen der 9. Staffel im Rückblick

  • 15.01.2024
  • 09:54 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group