Oscars ® 2018

Lucas Hedges – gewinnt er einen Oscar 2017?

In wenigen Tagen werden in L. A. die Oscars verliehen. Gewinnt Lucas Hedges in der Kategorie „Bester Nebendarsteller“ den begehrten Filmpreis?

Lucas Hedges in „Manchester by the Sea“ – hat er Chancen auf einen Oscar?

Die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung wurden am 24. Januar 2017 bekannt gegeben. Nun steht fest, wer sich Hoffnungen auf die begehrte Trophäe machen darf. In der Kategorie „Bester Nebendarsteller“ konnte sich Lucas Hedges mit seiner Leistung im Film „Manchester by the Sea“ durchsetzen und zählt nun zum erlesenen Kreis der fünf Hoffnungsträger. Aber wie gut stehen seine Chancen, den Goldjungen am Ende des Abends tatsächlich auch mit nach Hause nehmen zu dürfen? Wir haben Infos. Die Oscars 2017 - live auf ProSieben und auf ProSieben.de!

"Manchester by the Sea": Oscar-verdächtig!
"Manchester by the Sea": Oscar-verdächtig!

Lucas Hedges ist im Filmbusiness groß geworden

Lucas Hedges wurde am Neujahrstag im Jahr 1996 geboren. Der US-Amerikaner zählt damit zu den jüngsten Oscar-Nominierten in diesem Jahr – und würde im Falle eines Gewinnes sogar zu den 10 jüngsten Oscar-Preisträgern aller Zeiten gehören.

Die Verbundenheit zum Film kommt bei Lucas Hedges nicht von ungefähr: Auch sein Vater ist im Filmbusiness tätig. Als Schriftsteller und Drehbuchautor zeichnet er sich zum Beispiel für Filme wie „Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa“ oder „About a Boy: Der Tag der toten Ente“ verantwortlich. Kein Wunder also, dass Lucas Hedges bereits im Alter von 10 Jahren die erste kleine Filmrolle übernahm. Im Jahr 2012, im Alter von 16 Jahren, startete er schließlich ernsthaft mit der Schauspielerei. Seitdem war er häufig auf der Kinoleinwand zu sehen, unter anderem neben Stars wie Christoph Waltz oder Mélanie Thierry.

Lucas Hedges als Patrick in „Manchester by the Sea“ – darum geht’s im Filmdrama

Der Einzelgänger Lee Chandler (Casey Affleck) lebt ein zurückgezogenes Leben als Hausmeister in Boston. Bis zu dem Tag, an dem ein Anruf sein Leben verändert: Sein Bruder ist verstorben und Lee steht nun nicht nur in der Verantwortung, sich um den Nachlass zu kümmern, sondern wird auch zum Vormund seines Neffen Patrick (Lucas Hedges). Lee zieht also widerwillig nach Manchester-by-the-Sea, um Patrick nicht aus seinem gewohnten Umfeld reißen zu müssen. Es folgt eine schwierige Zeit, die Beziehung zwischen den beiden ist geprägt von Trauer, Schmerz und Schuld. Gemeinsam – aber doch jeder für sich – versuchen sie, ihren Platz im Leben zu finden.

Nimmt Hedges den Oscar mit nach Hause? So stehen seine Chancen

Für einen so jungen Schauspieler wie Lucas Hedges ist schon die Nominierung für einen Academy Award eine große Ehre. Aber natürlich will man dann auch gewinnen. Seine Chancen stehen definitiv nicht schlecht: Der Film wurde immerhin sechsmal für einen Oscar nominiert. Das spricht dafür, dass die Mitglieder der Academy mehr als angetan sind. Die schauspielerische Leistung von Lucas Hedges überzeugt Experten, Kritiker und das Publikum in jeglicher Hinsicht. Gegen einen Oscar-Gewinn spricht allerdings, dass Lucas Hedges nicht zuvor schon bei den Golden Globes nominiert war – denn die Nominierungen und Auszeichnungen gelten als relativ sicheres Indiz für die Preisverleihung der Oscars.

Lucas Hedges mit Kollegen Casey Affleck: Beide Oscar-nominiert! ©WENN.com
Lucas Hedges mit Kollegen Casey Affleck: Beide Oscar-nominiert! ©WENN.com © WENN.com

Lucas Hedges ganz privat: Social Media ist nichts für ihn

Wer auf Instagram, Facebook & Co. nach Lucas Hedges sucht, landet zwar einige Treffer, den Filmstar findet man hier jedoch nicht. Wie er in einem Interview erzählte, war er früher einmal in den sozialen Medien aktiv, doch er verbrachte einfach zu viel Zeit damit. Also entschied er sich für Abstinenz. Der Kontakt und Austausch mit seinen Fans beschränkt sich daher auf seine Auftritte auf dem Roten Teppich. Wir sind gespannt, vielleicht erfahren wir auch auf dem Oscar-Teppich, was sich in seinem Leben so tut.