Oscars ® 2017

Michelle Williams in „Manchester by the Sea“: Oscar-Chancen?

Die Darstellung von Michelle Williams in „Manchester by the Sea“ wird hoch gelobt, aber hat die Schauspielerin Chancen auf den Oscar als beste Nebendarstellerin?

Michelle Williams – ihre Filme und Erfolge

Die 1980 in Montana geborene Michelle Williams hatte ihre erste größere Rolle bereits als 14-jährige in der Neuverfilmung des Kinderfilm-Klassikers „Lassie“. Später erlangte die junge Williams mit der bekannten Teenie-Serie „Dawson's Creek“ internationale Bekanntheit, aber als Charakterdarstellerin konnte sie in Filmen wie „Land of Plenty“ von Wim Wenders oder dem Independent-Film „Wendy and Lucy“ überzeugen. 2006 erhielt Michelle Williams schließlich ihre erste Golden-Globe- und Oscar-Nominierung als beste Nebendarstellerin in „Brokeback Mountain“ von Ang Lee, in dem es um zwei homosexuelle Cowboys im Amerika der 1960er Jahre geht. 2011 erfolgte die nächste Nominierung, diesmal als beste Hauptdarstellerin in dem Beziehungsdrama „Blue Valentine“. 2012 spielte Michelle Williams die Rolle des tragischen Hollywood-Stars Marilyn Monroe so überzeugend, dass sie erneut als beste Hauptdarstellerin in „“ sowohl für einen Golden Globe als auch für einen Oscar nominiert wurde. Auch in diesem Jahr ist Michelle Williams gleich zweimal nominiert worden: Wieder sowohl für einen Golden Globe als auch für einen Oscar als beste Nebendarstellerin für ihre Rolle in „Manchester by the Sea“. Höchste Zeit also, dass Michelle Williams endlich ihren ersten Oscar in Empfang nehmen kann. Die Oscars 2017 - live auf ProSieben und auf ProSieben.de!

Michelle Williams als Randi in „Manchester by the Sea“

Der introvertierte Hausmeister Lee Chandler, gespielt von Casey Affleck, lebt und arbeitet in einem tristen Wohnblock in Boston. Sein eintöniges Leben wird durcheinander gebracht, als plötzlich sein Bruder stirbt. Chandler muss nun in seinen Heimatort Manchester-by-the-Sea zurückzukehren und sich um seinen Neffen Patrick, gespielt von Lucas Hedges, kümmern. In Rückblenden erinnert sich Chandler an seine tragische Vergangenheit und die Ereignisse, die einst dazu führten, dass er Manchester und seine Frau Randi, gespielt von Michelle Williams, verlassen musste: Als Chandler betrunken war, heizte er den Kamin ein und ging anschließend Zigaretten kaufen. Als er zurückkommt, steht das Haus in Flammen – seine Kinder sterben.

Michelle Williams spielt in "Manchester by the Sea" Chandlers Ex-Fr...
Michelle Williams spielt in "Manchester by the Sea" Chandlers Ex-Frau Randi! © WENN.com

Hat Michelle Williams Chancen auf einen Oscar als beste Nebendarstellerin?

Keine Frage: Regisseur Kenneth Lonergan ist mit „Manchester by the Sea“ ein beeindruckender Film gelungen. Da ist es nicht überraschend, dass der Film gleich fünf Oscar-Nominierungen erhalten hat:

  • Bester Film
  • Beste Regie: Kenneth Lonergan
  • Bester Hauptdarsteller: Casey Affleck
  • Bester Nebendarsteller: Lucas Hedges
  • Beste Nebendarstellerin: Michelle Williams
"Manchester by the Sea" ist ein heißer Favourit für einen Goldjungen!
"Manchester by the Sea" ist ein heißer Favourit für einen Goldjungen! © Supplied by WENN.com

Aber wird sich Michelle Williams mit ihrer überzeugenden Darstellung in „Manchester by the Sea“ als Chandlers Ex-Frau Randi gegen die starke Konkurrenz bei den Oscars behaupten können? Zu gönnen wäre es ihr, schließlich ist die Schauspielerin bereits zum vierten Mal für einen Oscar nominiert. Die Spannung ist also groß, wenn am 26. Februar zum 89. Mal die Academy Awards in Los Angeles verliehen werden.

Alle Oscar-Nominierungen findet ihr hier im Überblick!