- Bildquelle: Picture alliance © Picture alliance

Ins Rennen um den Oscar für die "Beste Nebendarstellerin" gehen in diesem Jahr wieder fünf erfahrene Schauspielerinnen:

Oscar-Favorit "Beste Nebendarstellerin": Laura Dern

Als Favorit gilt in diesem Jahr Laura Dern, die im Film Marriage Story die toughe Anwältin Nora Fanshaw spielt. Sie vertritt Nicole (Scarlett Johansson) bei deren Scheidung von Mann Charlie (Adam Driver).

Laura Dern: Den Golden Globe 2020 hat sie bereits in der Tasche

Das Jahr 2020 begann schon vielversprechend für Laura Dern, denn bei den Golden Globes wurde sie für "Marriage Story" bereits als "Beste Nebendarstellerin" ausgezeichnet. Zwei Jahre zuvor konnte sie bei einer weiteren Netflix-Produktion abräumen: Für ihre Rolle als Kleinstadt-Zicke Renata Klein in "Big Little Lies" erhält sie den Golden Globe als "Beste Nebendarstellerin".

Laura Derns Schauspielkarriere reicht allerdings schon viele Jahre zurück. Unter anderem spielte sie zunächst kleinere Nebenrollen in Martin Scorseses "Alice lebt hier nicht mehr" (1974) oder an der Seite von Jodie Foster in "Jeanies Clique" (1980). Doch auch größere Rollen lassen nicht lange auf sich warten: 1993 besetzt sie Steven Spielberg für sein Filmprojekt "Jurassic Park" in einer Hauptrolle. Im gleichen Jahr spielt sie an der Seite von Clint Eastwood in "Perfect World".

Weitere Oscar-Nominierungen für Laura Dern

1992 wird sie für den Oscar als beste Hauptdarstellerin im Film "Die Lust der schönen Rose" nominiert, den Preis erhält jedoch Jodie Foster ("Das Schweigen der Lämmer"). Die nächste Oscar-Nominierung folgt 2015 für den Film "Der große Trip – Wild" als "Beste Nebendarstellerin". Hier ging der Goldjunge jedoch an Patricia Arquette (Boyhood).

Marriage Story: Preisgekrönte Netflix-Produktion

Der Film handelt vom Ende einer Ehe: Nicole Barber (Scarlett Johansson), eine Schauspielerin, möchte sich von ihrem Ehemann, Theaterregisseur Charlie Barber, trennen. Sie fühlt sich in der Ehe inzwischen zu sehr den Plänen ihres Mannes untergeordnet. Also beschließt sie, von New York zurück nach Los Angeles zu gehen, um sich dort wieder ihrer eigenen Karriere zu widmen. Dort engagiert sie die erfolgreiche Scheidungsanwältin Nora Fanshaw (Laura Dern). Der Kampf um das Ende der Ehe beginnt.

Der von Netflix produzierte Film hat bereits einige Auszeichnungen erhalten. Neben dem Golden Globe 2020 in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin" (Laura Dern), überzeugte die Geschichte über das Ende einer Ehe auch bei den diesjährigen BAFTA-Awards 2020 (ebenfalls in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin" für Laura Dern) sowie bei den AACTA Awards ("Bester Hauptdarsteller" für Adam Driver). Laura Dern bescherte dem Film außerdem einen Screen Actors Guild Award 2020 für die "Beste Nebendarstellerin". Zudem nahm das American Film Institute "Marriage Story" in die Top-10-Liste der besten Filme 2019 auf.

Weitere Nominierungen bei den Oscars 2020

"Marriage Story" ist bei der diesjährigen Oscar-Verleihung neben Laura Derns Nominierung als "Beste Hauptdarstellerin" auch in weiteren Kategorien nominiert:

  • "Bester Film"
  • "Beste Hauptdarstellerin (Scarlett Johansson)
  • "Bester Hauptdarsteller" (Adam Driver)
  • "Beste Filmmusik" (Randy Newman)
  • "Bestes Originaldrehbuch" (Noah Baumbach)

Diese Darstellerinnen sind auch nominiert

Laura Dern hat jedoch in diesem Jahr auch hochkarätige Konkurrenz in ihrer Kategorie, denn auch die anderen Nominierten sind in der Filmwelt nicht unbekannt. Ob Laura Dern also am Ende tatsächlich gewinnt, sehen wir in der Nacht vom 9. Februar live auf ProSieben. Vielleicht darf sich auch eine der folgenden Damen am Ende über einen Oscar freuen.

Kathy Bates für "Richard Jewell"

Kathy Bates ist aus Hollywood kaum wegzudenken. Zu ihrer Filmchronik zählen bereits erfolgreiche Produktionen, wie "Grüne Tomaten", "Dolores", "Titanic" oder "About Schmidt". Aber auch Serienproduktionen gehören zu ihrem Portfolio, unter anderem "Everwood", "Six Feet Under" oder "American Horror Story". Nicht verwunderlich, dass sie im Laufe ihrer Karriere auch schon einige Filmpreise gewonnen hat – unter anderem auch einen Oscar als "Beste Hauptdarstellerin" (Misery, 1991). In "Richard Jewell" spielt sie Bobi Jewell, die Mutter von Richard Jewell, der nach einem Bombenanschlag plötzlich selbst zum Verdächtigen wird. Das Leben von Richard und Mutter Bobi wird total auf den Kopf gestellt.

Scarlett Johansson für "Jojo Rabbit"

Scarlett Johansson gehört bereits seit vielen Jahren zu den bekanntesten Hollywood-Gesichtern. Sie ist bei den diesjährigen Oscars 2020 nicht nur als "Beste Nebendarstellerin" für ihre Rolle in "Jojo Rabbit" nominiert, sondern darf sich auch Hoffnungen auf die Auszeichnung als "Beste Hauptdarstellerin" (Marriage Story) machen. Jahrelang galt sie als Muse von Woody Allen, der sie unter anderem für "Match Point" engagierte. Den Marvel-Fans ist sie aber vor allem durch ihre Rolle in den Avengers-Filmen als "Black Widow" Natasha Romanov ein Begriff. In der Nazi-Satire "Jojo Rabbit" spielt sie Rosie Betzler, die Mutter des Hitlerjungen Johannes "Jojo" Betzler, der den Beinamen "Hasenfuß" (engl: Rabbit) erhält, als er sich weigert, einen Hasen zu täten. Jojo findet heraus, dass seine Mutter Rosie ihm Haus die Jüdin Elsa versteckt, mit der er sich anfreundet.

Florence Pugh für "Little Women"

Florence Pugh ist in Hollywood noch nicht ganz so bekannt wie ihre Nominierungs-Kolleginnen – doch die erst 24-jährige Britin hat bereits in ihrer Schulzeit an der St.Edward's School in Oxford an einigen namhaften Produktionen mitgewirkt: Sie spielte unter anderem bei "Romeo und Julia" oder "Bluthochzeit" mit. Vor der Kamera spielte Pugh dann die Hauptrolle in "Lady Macbeth". Für diese Rolle erhielt sie unter anderem die British Independent Film Award als beste Hauptdarstellerin. Jetzt ist sie für die Rolle der Amy March im Historiendrama Little Women zu sehen.

Margot Robbie für "Bombshell"

Die Australierin Margot Robbie ist zunächst nur in ihrer Heimat bekannt, wo sie in der populären Serie "Nachbarn" mitspielt. Doch spätestens seit ihrer Rolle als Naomi Lapaglia, der zweiten Ehefrau von Protagonist Jordan Belfort, ist Margot Robbie auch in Hollywood bekannt. Quentin Tarantino engagiert sie für seinen Oscar-nominierten Film "Once Upon a Time … in Hollywood". Für ihre Rolle der Kayla Pospisil in "Bombshell" an der Seite von Charlize Theron und Nicole Kidman darf sie jetzt auf einen Oscar als "Beste Nebendarstellerin" hoffen. 

ALLES ZU DEN OSCARS 2019

Hier gibt es eine Übersicht über alle Gewinner der Oscars 2019

Alle News zu den Oscars®

Neuigkeiten zu den Nominierten