VornameEminem
LandUSA
Alter46
Geburtstag17.10.1972
GeburtsortSt. Joseph / Missouri
SternzeichenWaage
Geschlechtmännlich
Haarfarbebraun

Biographie von Eminem

Eminem wird am 17. Oktober 1972 als Marshall Bruce Mathers III in St. Joseph, Missouri geboren, wo er unter schwierigen Verhältnissen aufwächst. Seine drogensüchtige Mutter ist zum Zeitpunkt seiner Geburt erst 17 Jahre alt und laut dem Rapper völlig überfordert mit einem Kind. 

Sein Halbonkel Ronnie ist es, der den jungen Marshall zum Rap bringt. Die Musik wird sein Zufluchtsort und mit 14 Jahren beginnt er selbst Texte zu schreiben. Als Weißer in einem von Schwarzen dominierten Musik-Genre muss sich Marshall Mathers, der sich als Rapper zunächst „MundM“ nennt, immer wieder beweisen. Um sich durchzusetzen, muss er besser sein als seine Konkurrenz und vor allem auffallen.

Im Alter von 15 Jahren lernt Eminem seine spätere Ehefrau Kimberly Ann Scott kennen. 1991 erschießt sich sein Halbonkel Ronnie – ein Vorfall, der den angehenden Rapper sehr mitnimmt, da Ronnie für ihn ein Vorbild und Vaterersatz gewesen ist.

Eminems Anfänge im Musikbusiness

Marshall Mathers wird 1992 vom Detroiter Platenlabel FBT Productions unter Vertrag genommen. Zu Beginn ist er Teil der Rapcrew „Bassmint Productions“.

1995 wird schließlich der Künstlername „Eminem“ geboren, da Marshall befürchtet, dass es mit seinem bisherigen Künstlernamen „M & M“ zu namensrechtlichen Problemen kommen könnte.

Als der Rapper Proof 1996 ein loses Kollektiv von Rappern gründet, wird Eminem ein Teil der Gruppe und erschafft sein Alter Ego „Slim Shady“ und nimmt die Slim Shady EP auf.

Als Anfang 1999 seine erste Platte Slim Shady LP erscheint, hat Eminems Musik schließlich eine gewaltige Schlagkraft erreicht. Das Album hält sich 100 Wochen in den US-amerikanischen Charts und rückt bis auf Platz 2 vor, trotz der der teils gewaltverherrlichenden Texte.

Eminems großer Aufstieg – und der Abstieg

Für Eminem folgt ein kommerzieller Erfolg nach dem anderen, den der Künstler jedoch mit einem hohen Preis bezahlt. Drogen, Alkohol und Medikamente übernehmen nach und nach die Kontrolle über sein Leben. Von 2006 bis 2008 nimmt sich der Rapper eine musikalische Auszeit. Seine erste Therapie 2005 bleibt erfolglos, Ende 2007 folgt ein Selbstmordversuch, der Eminem schließlich aufrüttelt und ihn zu einem erfolgreichen Entzug führt.

Eminem kehrt zurück

Seit 2009 ist der Rapper wieder musikalisch aktiv und gibt, nach eigener Aussage, die ersten Konzerte seiner Karriere bei denen er nicht unter Drogeneinfluss steht. Sein siebtes Soloalbum Recovery (2010) stellt nicht nur musikalisch eine neue Richtung für den Rapper dar – es enthält Zusammenarbeiten mit Musikgrößen wie Rihanna und Pink – sondern schlägt auch textlich neue Töne an. Auf dem Album distanziert sich Eminem von seinen früheren Alben Encore und Relapse, die entstanden als er unter Drogeneinfluss stand bzw. in Therapie war.

In den folgenden Jahren ist Eminem vor allem als Produzent und Feature-Gast tätig. Im Dezember 2017 erscheint schließlich sein neuntes Soloalbum Revival, das Teamworks mit Beyoncé und Ed Sheeran enthält. 2018 veröffentlicht Eminem unangekündigt sein zehntes Album Kamikaze.

Eminem privat

Eminem lernt seine spätere Ehefrau Kim kennen, als seine Mutter Debbie die Ausreißerin bei ihnen Zuhause aufnimmt. Mehrere Jahre später beginnen Eminem und Kim eine On/Off-Beziehung. Am 25. Dezember 1995 wird Eminems und Kims Tochter Haillie Jade geboren. Wenig später adoptiert das Paar Kims Nichte Alaina, nachdem deren Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen sind. 2003 übernimmt Eminem auch das Sorgerecht für Kims zweite Tochter Whitney, deren biologischer Vater er nicht ist.

Seine Kinder geben Eminem Kraft; sie kommen auch oft in seinen Liedern vor, wie zum Beispiel in „Mockinbird“, „Haillie’s Song“ oder „When I’m Gone“. Die Beziehung mit Kimberly Scott fällt allerdings weniger harmonisch aus. Eminem und Kim heiraten zweimal und lassen sich zweimal scheiden. Die Auseinandersetzungen zwischen dem Paar, verarbeitet Eminem in – zum Großteil sehr gewalttätigen – Songs. Auf dem Titel „Kim“ wird zum Beispiel ein Streit zwischen Eminem und Kim inszeniert, am Ende des Songs schneidet der Rapper seiner Frau mit den Worten „Bleed, bitch, bleed“ die Kehle auf. Kimberly Scott verklagt Eminem daraufhin auf 10 Millionen Dollar Schmerzensgeld wegen übler Nachrede.

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV