VornameJella
NachnameHaase
LandDeutschland
Alter25
Geburtstag27.10.1992
GeburtsortBerlin
SternzeichenSkorpion
Geschlechtweiblich
Haarfarbedunkelblond

Biographie zu Jella Haase

Jella Haase wurde in Berlin geboren und begann schon früh, sich für die Schauspielerei zu interessieren. Zunächst galt ihre Leidenschaft dem Theater, doch schnell führte der Weg von dort direkt vor die Kamera. Im Jahr 2009 war Jella das erste Mal in einem Kurzfilm sowie in einem deutschen Fernsehfilm mit dem Titel Mama kommt! zu sehen. Dort bewies sie an der Seite von Senta Berger und Anja Klein ihr schauspielerisches Talent. Danach wurde die junge Schauspielerin regelmäßig für verschiedene Fernsehproduktionen wie etwa Polizeiruf 110 oder auch den Tatort engagiert. Von da an dauerte es nicht mehr lang, bis für Jella die ersten Auszeichnungen folgten: So konnte sie beispielsweise im Jahr 2011 den Bayrischen Filmpreis als beste Nachwuchsdarstellerin ergattern. Zu diesem Zeitpunkt ihrer Karriere interessierte Jella Haase sich vor allem für ernste und ausdrucksstarke Rollen – ein Kriterium, das für die Vergabe von Filmpreisen durchaus ausschlaggebend ist.

„Fack ju Göhte“ bedeutet für Jella Haase den Durchbruch

Deutschlandweit bekannt wurde Jella Haase dann im Jahr 2013, als sie die Rolle der proletenhaften Schülerin Chantal in der Komödie Fack ju Göhte verkörperte. An der Seite von Elyas M'Barek und Karoline Herfurth avancierte die damals Anfang Zwanzigjährige zum heimlichen Star des Films. Mit ihrer frechen Schnauze und den auffälligen Outfits steht die Rolle der Chantal dabei eigentlich im krassen Gegensatz zu Jella Haase, die alles andere als proletenhaft ist. Eine der wenigen Gemeinsamkeiten, die Jella mit der Rolle verbindet, ist, dass sowohl die Schauspielerin, als auch der Charakter aus dem Film eine Ehrenrunde in der Schule gedreht haben und eine Klasse wiederholen mussten. Heute studiert Jella neben der Schauspielerei noch Geschichte, Literaturwissenschaften und Philosophie. Allerdings hat sie aufgrund ihrer aktiven Schauspielerei kaum Zeit, sich auf das Studium zu konzentrieren.

Selbstbewusstsein und Respekt sind Jella Haase wichtig

Jella Haases Interesse an der Schauspielerei erwachte schon im Kindesalter und für ihre Karriere hat sie viel investiert. Trotzdem wollte sie manche Grenzen aus Respekt sich selbst gegenüber nicht überschreiten. Als Produzenten und Filmverantwortliche von ihr verlangten für eine Rolle abzunehmen, weigerte sie sich. Damit wird sie zum Vorbild für junge Mädchen, die sich häufig in Schubladen pressen lassen. Jellas Einstellung zu diesem Thema ist klar: Jeder soll sich so okay finden, wie er ist. Auch soziale Verantwortung ist für die junge Schauspielerin kein Fremdwort, denn über viele Jahre hinweg engagierte sie sich ehrenamtlich und half jungen Flüchtlingen bei ihren Hausaufgaben. Ihre Rolle als Chantal, die sie in Fack ju Göhte 2017 zum dritten Mal verkörpert, mag für sie zum Markenzeichen geworden sein, doch Jella Haase beweist genauso wie ihr junger Kollege Max von der Groeben eindrucksvoll, dass sie noch deutlich mehr auf dem Kasten hat, weshalb sie im deutschen Film und Fernsehen zukünftig noch häufiger zu sehen sein wird.

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV