VornameJohn
NachnameLegend
LandUSA
Alter39
Geburtstag28.12.1978
GeburtsortSpringfield, Ohio (USA)
SternzeichenSteinbock
Geschlechtmännlich
Haarfarbeschwarz

Biografie zu John Legend

Schon früh wird der erste Grundstein für John Legends Karriere gelegt. Als Kind singt der musikalische Amerikaner im Gospelchor seiner Gemeinde. Seine Leidenschaft für die Musik und sein Talent bleiben nicht unentdeckt. Er will Musik studieren und bewirbt sich an der "University of Pennsylvania". Aufgrund seiner musikalischen Begabung erhält John Legend sogar ein Stipendium. Neben seinem Studium verdient er sich als Chordirektor der "Bethel A. M. E. Church" etwas dazu.

John Legend – erste Schritte ins Musikbusiness

Bald entstehen Kontakte zu anderen Musikern – unter anderem auch zum Erfolgsproduzenten Kanye West. Der ist so begeistert, dass er ihn direkt in seine Projekte einbindet: John Legend darf nicht nur den Chorus in Alicia Keys You don´t know my name singen, auch sein Klavierspiel ist auf den Alben einiger seiner Kollegen zu hören; zum Beispiel bei den Songs Lucifer und Encore von Jay-Z.

Sein erstes Album produziert John Legend auf eigene Faust. Seine Risikobereitschaft wird belohnt: Er wird in den USA auch der breiten Masse bekannt. Zwischenzeitlich gründet Kanye West sein erstes Plattenlabel GOOD Music und nimmt John sofort bei sich unter Vertrag. Die erste gemeinsame Produktion Get lifted (2004) wird ein voller Erfolg. In dem Video zu American Boy zeigt sich John Legend dann an der Seite von Estelle und Kanye West.

John Legend – seine Musik ist preisgekrönt

Neben Grammys als New Artist 2006 und für seine Songs Ordinary People und Get lifted ist John auch mit anderen Projekten erfolgreich und bekommt weitere Auszeichnungen.

Sogar einen der Oscar kann John Legend einheimsen. Für seinen Song Glory, den er zusammen mit dem Rapper Common, zum Film Selma produziert, darf er 2015 eine der beliebten Auszeichnungen mit nach Hause nehmen.

John Legend in Film und Fernsehen

Musikalisch unterstützt er das eine oder andere große Kinoprojekt. Zu dem Film Django Unchained (2012) komponiert er das Lied Who did that to you und im Duett mit Ariana Grande singt er die Titelmusik zu dem Musicalfilm Die Schöne und das Biest (2016).

Wie viele Sänger zieht es auch John Legend auch als Schauspieler auf die große Kinoleinwand. In Filmen wie Soul Men (2008) spielt er eine Nebenrolle. In La La Land (2016) ist er neben Ryan Gosling und Emma Stone zu sehen. Und auch in der Fernsehserie Master of None (2017) hat er einen kleinen Gastauftritt. 

5 Dinge, die ihr noch nicht über John Legend wusstet

  • Sein eigentlicher Name ist John Roger Stephens.
  • John Legend begann schon mit vier Jahren das Klavierspielen.
  • Als Jugendlicher sang John Legend öfter auf Hochzeiten.
  • John Legend war 2008 an dem Video "Yes We Can" beteiligt, das von will.i.am für Barak Obama produziert wurde.
  • John Legend ist seit 2013 mit Chrissy Teigen verheiratet. Die beiden haben zwei Kinder.

John Legend ist ein wahrer Tausendsassa und ein wahrer Erfolgsgarant. Fast alles, was der R&B-Sänger berührt wird zu Gold. Wir dürfen gespannt sein, was die Zukunft für John Legend noch bringen wird.

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV