Star Datenbank

Mahershala (geb. Mahershalalhashbaz) Ali (geb. Gilmore)

Starprofil

  • Vorname Mahershala (geb. Mahershalalhashbaz)
  • Nachname Ali (geb. Gilmore)
  • Geburtsdatum 16.2.1974
  • Geburtsort Oakland
  • Land USA
  • Sternzeichen Wassermann
  • Geschlecht männlich

Kurzbiografie

Mahershala Ali wollte früher Basketball-Profi werden, heute ist er glücklicherweise Schauspieler. Und das ziemlich erfolgreich. Bei den Oscars® 2017 gewann er in der Kategorie "Bester Nebendarsteller".

Videos zu Mahershala (geb. Mahershalalhashbaz) Ali (geb. Gilmore)

Mahershala Ali ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der sich mit Rollen in Serien seinen Weg bis nach ganz oben ebnet. Ursprünglich will er Basketball-Spieler werden, doch sein Interesse für die Darstellenden Künste sollte stärker sein.

Mahershala Ali
© Wenn.com

Kindheit und der Beginn einer großen Karriere

Am 16. Februar 1974 erblickt der Schauspieler unter dem Namen Mahershalalhashbasz Gilmore das Licht der Welt. Ein Basketball-Stipendium bringt ihn schließlich ans College, doch er findet schnell heraus, dass er eigentlich für etwas anderes brennt: die Schauspielerei. Es gefällt ihm nicht, wie die Sportler der Mannschaften miteinander umgehen. Als er seinen Abschluss in Publizistik in der Tasche hat, studiert er drei Jahre lang Schauspiel an der Universität von New York und tritt in die Fußstapfen seines Vaters, der am Broadway zu sehen war.

Mahershala Ali
© Wenn.com

Von Mahershalalhashbasz Gilmore zu Mahershala Ali

Obwohl er christlich erzogen wird, konvertiert der amerikanische Schauspieler im Jahr 2010 zum Islam und ändert in diesem Zuge auch seinen Namen. Künftig ist er unter dem Namen Mahershala Ali bekannt. Zudem tritt er der islamischen Sondergemeinschaft Ahmadiyya bei.

Mahershala Ali
© Wenn.com

Sein Aufstieg im Filmgeschäft

Mahershala Ali steht in diversen Theaterstücken auf der Bühne – zum Beispiel in "Der Kaufmann von Venedig". Später zieht es ihn auch ins Fernsehen. Er übernimmt Rollen in Serien wie "Crossing Jordan – Pathologin mit Profil", "CSI: Den Tätern auf der Spur", später sogar die Hauptbesetzung in "4400 – die Rückkehrer" und "Threat Matrix – Alarmstufe rot".

Mahershala Ali
© Wenn.com

Mahershala Ali in "Der seltsame Fall des Benjamin Button"

Dann gelingt ihm der Sprung auf die große Leinwand. Er bekommt eine Nebenrolle in David Finchers "Der seltsame Fall des Benjamin Button". 2013 ist es erneut ein Seriencharakter, der ihm große Berühmtheit verschafft: Remy Danton aus "House of Cards", für dessen Verkörperung er viel Lob bekommt. Mit der Darstellung eines kubanischen Einwanderers und Drogenhändlers in "Moonlight" zieht er auch die Blicke diverser Filmkritiker auf sich – in der Kategorie "Bester Nebendarsteller" gewinnt er sogar den Oscar® 2017.

Mahershala Ali
© Wenn.com

Fazit: Eigentlich kommt Mahershala Ali als Mahershalalhashbasz Gilmore zur Welt. Er wird christlich erzogen, konvertiert schließlich zum Islam und ändert seinen Namen. Nach seiner Schauspiel-Ausbildung kann er sich schnell viele Rollen in TV-Serien auf den Steckbrief schreiben und feiert mit seiner Rolle in "Moonlight" schließlich große Erfolge, die sogar mit einer Oscar® 2017-Auszeichnung belohnt werden.

Mahershala Ali
© Wenn.com

Mahershala Ali – Karriere

Filmografie inklusive Serien (Auswahl)

Auszeichnungen (Auswahl)

"Bester Nebendarsteller" für "Moonlight":

  • "Critics' Choice Movie Award" (2016)
  • "Chicago Film Critics Association Award" (2016)
  • "Black Film Critics Circle Award" (2016)
  • "Los Angeles Film Critics Association Award" (2016)
  • "Screen Actors Guild Award" (2017)
  • "London Critics' Circle Film Award" (2017)
Mahershala Ali
© Wenn.com

News zu Mahershala (geb. Mahershalalhashbaz) Ali (geb. Gilmore)

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV