Anzeige
Natürlicher Beauty-Allrounder

Beauty-Hausmittel Lavendelwasser: Das Wundermittel für Haut & Haar hilft bei Akne, Falten & Schuppen!

  • Aktualisiert: 19.11.2023
  • 10:03 Uhr
  • Jana Terlutter
Lavendelwasser ist eine Wohltat für den ganzen Körper und duftet dabei noch traumhaft schön!
Lavendelwasser ist eine Wohltat für den ganzen Körper und duftet dabei noch traumhaft schön!© Adobe Stock

Dieses duftende Wasser, gewonnen aus zarten lila Blüten, ist aufgrund seiner vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten für eure Haut- und Haarpflege, aber auch in der Aromatherapie sehr beliebt. Mit seinem angenehmen Duft und seinen wohltuenden Eigenschaften ist Lavendelwasser ein absoluter Allrounder, der bei eurer täglichen Pflegeroutine nicht fehlen sollte.

Anzeige

Welche Vorteile hat Lavendelwasser?

Lavendelwasser ist ein Naturprodukt und bietet eine breite Palette an Vorteilen. Es wirkt beruhigend, pflegend und tonisierend. Durch seine entzündungshemmenden Eigenschaften kann es Rötungen und Irritationen lindern. Es spendet eurer Haut Feuchtigkeit, ohne sie zu beschweren. Lavendelwasser ist für nahezu jeden Hauttypen geeignet. Aufgrund seiner vielfältigen Eigenschaften ist es bei der Haarpflege beliebt und kann zu eurer Entspannung beitragen.

Anzeige
Anzeige

Lavendelwasser als Anti-Aging-Mittel

Als Anti-Aging-Mittel gewinnt Lavendelwasser an großer Bedeutung, da die enthaltenen Antioxidantien dazu beitragen können, die Hautalterung zu verlangsamen. Durch seine beruhigenden und entzündungshemmenden Eigenschaften können mögliche Hautreizungen und das Erscheinungsbild von Falten und feinen Linien minimiert werden. Eure Haut bleibt geschmeidig und die Entstehung von Trockenheitsfältchen wird gelindert. Das Resultat: Eure Haut sieht frischer und jugendlicher aus.

Anti-Aging-Pflege und Tipps für eine jugendliche Ausstrahlung
Faltenguide
News

Der große Faltenguide: Verschiedene Falten-Arten und wie sie behandelt werden können - die besten...

Alt werden wollen wir alle, doch mit den Spuren des Älterwerdens haben wir manchmal so unsere Probleme. Ab Anfang 30 verliert unsere Haut an Spannkraft und Elastizität und zu den Lachfältchen und der Zornesfalte gesellen sich Lebenserfahrung und Charakter in Form ausdrucksstarker Falten hinzu. Ob ihr nun die Alterszeichen begrüßt oder ihnen mit Angst gegenübersteht: Wir haben alle Fakten zu Falten für euch zusammengestellt.

  • 25.08.2022
  • 09:57 Uhr
Anzeige
Anzeige

Lavendelwasser gegen fettige Haut

Fettige Haut kann durch Lavendelwasser bekämpft werden. Die beruhigenden Eigenschaften sorgen dafür, dass überschüssiges Öl eurer Haut minimiert wird. Mögliche Entzündungen, die oft mit fettiger Haut einhergehen, werden gleichzeitig reduziert. Verwendet Lavendelwasser bei fettiger Haut einfach nach der Reinigung als Gesichtswasser. Auch als erfrischendes Gesichtsspray eignet sich der Beauty-Allrounder hervorragend.

Lavendelwasser gegen Akne

Akne, die chronische Hauterkrankung mit entzündeten Pickeln und Pusteln, ist nicht nur lästig, sondern auch schmerzhaft. Lavendelwasser kann zur Linderung beitragen, indem es eure Haut beruhigt. Durch seine entzündungshemmenden und antimikrobiellen Eigenschaften reduziert es Rötungen und bekämpft die Bakterien auf der Haut. Idealerweise nutzt ihr Lavendelwasser nach der Reinigung als Gesichtswasser oder als Gesichtsspray. Bevor ihr Lavendelwasser bei Akne verwendet, solltet ihr in jedem Fall Rücksprache mit eurem Dermatologen oder eurer Dermatologin halten.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Die besten Tipps gegen Unreinheiten & Pickel

SOS-Tricks gegen Pickel

Lavendelwasser für die Haare

Als natürlicher Conditioner pflegt Lavendelwasser eure Haare, verleiht ihnen einen gesunden Glanz und riecht zudem noch angenehm frisch. Sprüht hierzu einfach ein paar Spritzer Lavendelwasser nach dem Haarewaschen in eure Haare und spült dieses nicht aus. Auch bei trockener Kopfhaut kann Lavendelwasser Abhilfe schaffen. Es lindert Juckreiz und reduziert Schuppen und Trockenheit, da es die Kopfhaut beruhigt. Als natürliches Haarspray reduziert es Frizz und bändigt euer Haar.

Anzeige

Lavendelwasser als Heilmittel

Auch als Heilmittel ist Lavendelwasser äußerst beliebt. Achtet hierbei auf die Verwendung von Speiklavendel, einer wilden Variante. Diese lindert fiese Insektenstiche und kann Verbrennungen beruhigen. Es fördert die generelle Heilung eurer Haut und kann euch sogar bei Fußpilz und Nagelpilz etwas Linderung verschaffen. Sprecht vor der Anwendung mit eurer Ärztin oder eurem Arzt.

Lavendelwasser um zur Ruhe zu kommen

Lavendelwasser wird oft verwendet, um zur Ruhe zu kommen und Stress abzubauen. Durch die beruhigende Wirkung können Nervosität und Anspannung reduziert werden. Der zarte Duft von Lavendel kann eure Entspannung fördern und eure Sinne beruhigen. Ihr könnt einfach ein bisschen Lavendelwasser vor dem Schlafengehen auf euer Kopfkissen sprühen. Dies sorgt für eine friedliche und stressfreie Atmosphäre.

Lavendelseife wirkt beruhigend auf die Haut.
Lavendelseife wirkt beruhigend auf die Haut.© Olena Rudo - stock.adobe.com

Lavendelwasser selber machen

Ihr könnt Lavendelwasser entweder fertig in der Drogerie oder in der nächsten Apotheke kaufen. Achtet dabei unbedingt darauf, dass ihr ein Produkt kauft, welches 100% natürlich und frei von Zusatzstoffen ist. Alternativ könnt ihr Lavendelwasser aber auch ganz einfach selbst herstellen.

Ihr benötigt getrocknete Lavendelblüten oder Lavendelöl, destilliertes Wasser, ein verschließbares Glas oder Gefäß und eine saubere Sprühflasche.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Anleitung DIY-Lavendelwasser

  1. Wenn ihr getrocknete Lavendelblüten verwendet, füllt eurer verschließbares Glas oder Gefäß etwa zur Hälfte mit den Blüten. Bei Lavendelöl reichen wenige Tropfen.
  2. Kocht destilliertes Wasser auf und lasst es abkühlen, bis es warm ist, aber nicht mehr kochend heiß.
  3. Gießt das warme, destillierte Wasser über die Lavendelblüten oder tropft Lavendelöl hinzu.
  4. Lasst die Mischung gut verschlossen für einige Stunden oder über Nacht ziehen, damit sich das Lavendelaroma im Wasser entfalten kann.
  5. Verwendet anschließend ein feines Sieb, ein Stofftuch oder einen Kaffeefilter, um die Lavendelblüten oder -ölrückstände aus dem Wasser zu filtern.
  6. Füllt das Lavendelwasser in eine saubere Sprühflasche.
  7. Bewahrt euer selbstgemachtes Lavendelwasser unbedingt im Kühlschrank auf und braucht es innerhalb von ein bis zwei Wochen auf.
Mehr Beauty-News und Naturkosmetik
399850402
News

Hol dir den Look: Yvette Monreals perfekter Eyeliner-Wing

  • 21.07.2024
  • 06:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group