Anzeige
Die Kombination aus Lang- und Kurzhaarschnitt

Butterfly Haircut: So gelingt dir die Trendfrisur 2023 von Jennifer Lopez, Margot Robbie & Co. im Winter

  • Aktualisiert: 23.11.2023
  • 10:22 Uhr
  • Johanna Holzer
Jennifer Lopez zeigte auf der Ralph Lauren Spring/Summer 2024 Show auf der New York Fashion Week ihren Schmetterlings-Schnitt.
Jennifer Lopez zeigte auf der Ralph Lauren Spring/Summer 2024 Show auf der New York Fashion Week ihren Schmetterlings-Schnitt.© picture alliance / Evan Agostini/Invision/AP | Evan Agostini

Wie ein Schmetterling aus dem Kokon ist der Butterfly Haircut in unser Leben geflattert und hat die Frisurentrends 2023 auf den Kopf gestellt. Wallende Langhaarfrisur oder coole Kurzhaarfrisur? Wir müssen uns nicht länger entscheiden: Der Butterfly Haircut kann beides!

Anzeige

Wem steht der Butterfly Haircut?

Stufen und Schichten sind nichts Neues in der Haarwelt, sie bestimmten schon die großen Haartrends des Jahres 2022  und gehören zu den Trendfrisuren im Herbst 2023. Und sie sind der Schlüssel zum Megatrend Butterfly Hair! Dabei werden nämlich die Haare rund um das Gesicht und an den Seiten in kurzen, luftigen Stufen gehalten, während die Haare am Hinterkopf lang bleiben. Dadurch entsteht der lässige, moderne Mix aus Langhaarfrisur und Kurzhaarschnitt. Somit ist der Haarschnitt schon mal eine ideale Option für alle, die sich nicht zwischen beiden Looks entscheiden wollen. Der Look funktioniert am besten bei kräftigem und dickem Haar oder auch bei lockigen und gewellten Längen. Nun tragen aber auch viele mit feinen und glatten Haaren den trendigen Butterfly Haircut. Wie geht das? Der Haarschnitt ist gerade deswegen so beliebt, weil er herrlich wandelbar ist. Er kann an verschiedene Haarstrukturen, -typen und Gesichtsformen angepasst werden.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Der Butterfly Haircut

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Diese Stars zeigen uns wie es geht

Anzeige

Jennifer Lopez

J.Lo war eine der ersten Butterfly-Ladies, die den Haarschnitt bekannt machte. Die Latina trägt ihre Stufen rund ums Gesicht auf Kinnlänge, bevor sie fließend in die langen Haare am Hinterkopf übergehen. Mal trägt sie sanfte Wellen dazu, mal eine stärkere Lockenfrisur und dann setzt sie wieder auf ganz leichte, fast glatte Glam-Waves. Was bleibt, ist der Schwung und das Volumen. Außerdem betont sie den vielschichtigen Schnitt mit warmen Sunset-Blonde-Highlights - helle Strähnen bringen die luftigen Stufen noch besser zur Geltung.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Margot Robbie

Barbie-Darstellerin Margot Robbie trägt eine blonde, glatte und softere Variante der Trendfrisur 2023. Ihre Längen sind wesentlich kürzer und demnach ist die Stufe zwischen den Face-Framing-Fransen und den Längen weniger groß. Ohne Wellen wirkt der Schnitt etwas lässiger und unaufgeregter. Ihre langen Haare lässt Margot Robbie gerne einfach in einem Zopf oder sogar unter einem Mantel verschwinden, während die kürzeren Strähnen vorne locker ins Gesicht fallen dürfen. Mega lässig und mega cool!

Anzeige

Dua Lipa

Seitdem Dua Lipa XL-lange Haare trägt, ist auch sie ins Team Butterfly eingetreten. Ihre Version des Haircuts ist extralang, tiefschwarz und seidig glatt. Die kurzen Strähnen sind gerade noch lang genug, damit sie in einen sleeken Pferdeschwanz gestylt werden können. Offen getragen, fallen sie locker um ihr Gesicht und verleihen mehr Kontur.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Hailee Steinfeld

Hailee Steinfeld trägt ihre Butterfly-Stufen extralang und extraluftig. Ihre dunkelbraune Mähne hat sie ordentlich durchgestuft und den ganzen Look damit wesentlich leichter gemacht. In großen, sanften Wellen gestylt, wirkt der Look trotz der Länge überhaupt nicht schwer, sondern bekommt mehr Volumen und Schwung.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Wir haben also von den Butterfly-Stars gelernt, dass so ziemlich jeder Haarlänge und Struktur der Butterfly Haircut steht. Es kommt lediglich darauf an, dass die Übergänge zwischen den Stufen möglichst fließend sind und dass gerade feines Haar nicht zu stark ausgedünnt wird. Indem man die Stufen also an die Haardichte und ihre Textur anpasst, kann man den Schnitt an jeden Haartyp anpassen. Auch die Gesichtsform kann und sollte dabei unterstützt werden. Durch das Face Framing der Strähnen am Gesicht, können zum Beispiel wie bei J.Lo die Wangenknochen betont oder wie bei Margot Robbie das kantige Gesicht schmaler gezaubert werden.

Anzeige

So stylt ihr den Butterfly Haircut

Wir haben bereits geklärt: Bewegung, Schwung und Volumen erwecken den Butterfly Haircut zum Leben. In sanften Wellen gestylt, sieht der Schnitt besonders toll aus. Trotzdem ist dies kein Muss. Auch mit glatten Haaren wirkt der Butterfly Haircut cool, lässig und souverän. Wir haben hier ein paar Styling-Ideen gesammelt, die mehr Abwechslung in den Haarschnitt bringen.

  1. Wellen ganz ohne Hitze stylen, geht zum Beispiel mit Lockenwicklern oder auch mit einem Bademantelgürtel oder Socken.
  2. Beach Waves ohne Hitze: Indem ihr euren Butterfly Haircut über Nacht in Zöpfen geflochten tragt, fallen die Längen am nächsten Morgen in easy Beach Waves.
  3. Mit einer Rundbürste könnt ihr die Stufen sanft nach hinten und außen drehen. Dadurch bekommt der Schnitt noch mehr Volumen und Glam.
  4. Fake Bob tricksen: Lasst die Längen einfach verschwinden, entweder unter einem Pulli, einem Mantel oder einer Jacke. Was bleibt, sind nur noch die kurzen Haare, die ähnlich wie ein Bob rund um das Gesicht fallen. Längen hochstecken: Um den Bob-Look wirklich perfekt zu faken, könnt ihr eure Längen im Nacken eindrehen und locker feststecken, sodass sie nicht mehr zu sehen sind. Fertig ist der perfekte Fake Bob.
  5. Zum Zopf binden: Ein klassischer Ponytail sieht immer gut aus. Die kurzen Haare rund um das Gesicht verleihen ihm mehr Lässigkeit. Egal ob ihr den Pferdeschwanz hoch oben am Hinterkopf oder tief im Nacken tragen wollt, der Style wird mit Butterfly Hair nie langweilig. Das gleiche Prinzip funktioniert natürlich auch mit einem Dutt oder Flechtzopf.
Super stylisch und absolut trendy: Wir verraten euch die Beauty-Hacks zum perfekten Hairstyling für den Butterfly Haircut.
Super stylisch und absolut trendy: Wir verraten euch die Beauty-Hacks zum perfekten Hairstyling für den Butterfly Haircut.© ZUMA Wire

So pflegt ihr den Butterfly Haircut

Nicht nur das Styling ist wichtig, auch die Pflege des Trendhaarschnitts sollte nicht zu kurz kommen. So haben trockene Spitzen und Spliss keine Chance und eure Haare sehen langfristig gesund aus. Diese Produkte solltet ihr in eure Pflege-Routine integrieren:

  1. Feuchtigkeitsshampoo: Verwendet ein Shampoo, dass extra viel Feuchtigkeit spendet. So wird das Haar vom Ansatz bis in die Spitzen mit Feuchtigkeit versorgt und trockene Spitzen vermieden. Aufgrund der Stufen sind die Spitzen besonders sichtbar, daher ist es umso wichtige, dass diese gesund sind.
  2. Conditioner: Ein pflegender Conditioner zaubert eine weiche, strahlende Mähne. Besonders intensiv pflegen Leave-In-Conditioner, bei Frizz und widerspenstigem Haar helfen Anti-Frizz-Produkte.
  3. Haarmaske: Ein- bis zweimal pro Woche freuen sich eure Haare über eine reichhaltige Maske. Das Haar wird genährt, repariert und bekommt einen herrlichen Glanz.
Auch im Winter 2023/24 ist der Butterfly Haircut angesagt
Close up portrait beautiful woman with pink sweatshirt shoot in studio
News

Winter-Styles fürs Haar - von Micro Bangs bis Mermaid Hair

Frisurentrends im Winter 2024: Zoë Kravitz, Florence Pugh & Kate Middleton tragen grad diese Looks

Zieht euch warm an - der Winter hält aufregende Trendfrisuren für euch bereit! Ein ultrakurzer Pixie Cut, ein fein gestufter Bob oder schmeichelnde Mermaid-Locken: Von minimalistisch bis verspielt, ist für jeden Geschmack etwas dabei...

  • 18.12.2023
  • 12:10 Uhr
Mehr Haartrends gibt's hier:
Haaransatz kaschieren
Artikel

Ansatz schnell kaschieren: 10 Styling-Tipps ohne Färben für einen Look wie vom Friseur

  • 03.03.2024
  • 10:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group