Anzeige
Shampoo Bars mit und ohne Naturkosmetik-Zertifikat

Nachhaltige Pflege: Das sind die besten festen Shampoos für gesunde Haare

  • Aktualisiert: 09.10.2023
  • 15:04 Uhr
  • Janina Schlotter
Viele von uns schwören auf feste Shampoos, doch nicht alle sind empfehlenswert. Ein aktueller Test verrät, welche Produkte überzeugen - wir haben die Ergebnisse für euch!
Viele von uns schwören auf feste Shampoos, doch nicht alle sind empfehlenswert. Ein aktueller Test verrät, welche Produkte überzeugen - wir haben die Ergebnisse für euch!© New Africa - stock.adobe.com

Für viele von uns ist festes Shampoo in der Haarpflege wohl kaum mehr wegzudenken. Doch wie gut ist der angesagte Drogerieartikel wirklich? Öko-Test hat 36 Produkte unter die Lupe genommen - und so viel steht schon mal fest: Das Testergebnis ist überraschend positiv ausgefallen!

Anzeige

Im Clip: Profi-Tipps zu festem Shampoo

Unterschiede bei festen Haarshampoos

Anzeige
Anzeige

Shampoo Bars für gepflegtes Haar

Ergiebig, praktisch, nachhaltig: Feste Shampoos sind total im Trend! Denn im Gegensatz zu flüssigem Shampoo aus der Tube enthält das Produkt kein Wasser, braucht keine Konservierungsmittel und auch keine Plastikverpackung. Die geniale Alternative ist in Stückform gepresst, wenn überhaupt in Pappkarton verpackt und besonders praktisch zum Reisen, da es perfekt ins Handgepäck passt.

Doch hält das Trend-Shampoo auch wirklich, was es verspricht? Und: ist es auch frei von bedenklichen Inhaltsstoffen? Öko-Test hat verschiedene Produkte im Labor untersucht und das Ergebnis in der Septemberausgabe 2023 veröffentlicht.

Erfahre hier den Unterschied von festem Shampoo und Haarseife:
Hand holding solid shampoo bar or natural herbal soap on background of white wall. Plastic free hygiene items. Zero waste bathroom.
News

Was kann festes Shampoo?

Nachhaltige Pflege: Festes Shampoo und Haarseife – Umweltfreundlich und wohltuend für eure Haare

Festes Shampoo hat in den letzten Jahren einen Imagewechsel sondersgleichen hingelegt: Vom nischigen Ökoprodukt zum beliebten Drogerieartikel. Aber wie finden wir das richtige Produkt? Was ist der Unterschied zwischen Haarseife und festem Shampoo? Und wie wendet man das an? All das und noch mehr gibt's jetzt...

  • 14.09.2023
  • 10:03 Uhr
Anzeige
Anzeige

Wie wird festes Shampoo richtig angewendet?

Die Anwendung von festem Shampoo ist super easy und unkompliziert. Es gibt zwei einfache Möglichkeiten, wie ihr eure Haare waschen könnt:

  1. Schäumt das Shampoo zwischen den feuchten Händen auf und massiert es anschließend in euren nassen Haaren ein. Wie beim klassischen Shampoo solltet ihr den Schaum nach kurzer Einarbeitung gründlich ausspülen.
  2. Befeuchtet das Shampoostück mit Wasser und lasst es im nassen Haar aufschäumen. Arbeitet den Schaum ein, lasst das Pflegeprodukt kurz einwirken und wascht es anschließend sorgfältig aus.

Wundert euch nicht, falls das feste Shampoo weniger schäumt. Das liegt daran, dass beim Shampoo Bar häufig Tenside ohne Sulfat zum Einsatz kommen, wodurch der Schaum grundsätzlich nicht so stark ist. Achtet dennoch darauf, das Shampoo immer gründlich auszuwaschen. Nur so könnt ihr vermeiden, dass eventuelle Produktreste in euren Haaren bleiben und sie dadurch schneller fettigen könnten.

Außerdem solltet ihr euer festes Shampoo richtig lagern, um euch nicht irgendwann mit einem matschigen Shampoostück herumplagen zu müssen. Legt euch dafür beispielsweise einfach eine hübsche Seifenschale, ein Seifenkissen aus Luffa oder ein kleines Säckchen zu, welches ihr im Bad aufhängen könnt. So könnt ihr euer Shampoo gut trocknen lassen und vermeidet eine Keimbildung.

Festes Shampoo im Öko-Test

Der Öko-Test hat insgesamt 36 verschiedene Shampoo Bars unter die Lupe genommen, darunter 17 Stück mit Naturkosmetikzertifikat. Die Produkte wurden im Labor von Expert:innen auf schädigende Inhaltsstoffe geprüft - und tatsächlich können mehr als drei Viertel der Pflegeartikel mit der Bestnote "sehr gut" überzeugen.

Doch in den restlichen getesteten Shampoos stehen teils problematische Duftstoffe, umweltschädliche Substanzen oder Verunreinigungen mit Blei in der Kritik. Eines der Produkte erhält schlussendlich ein überraschendes "mangelhaft" als Bewertung.

Anzeige
Anzeige

Das sind die besten Shampoo Bars laut Öko-Test

Das positive Öko-Testergebnis kann uns etwas aufatmen lassen. Weiterhin können wir uns über eine große Auswahl an guten Beauty-Produkten freuen, die wir ohne Bedenken für unsere Haarpflege verwenden können. Die nachhaltigen Alternativen zu flüssigen Shampoos aus der Tube könnt ihr übrigens auch bei Drogerien, wie DM, Rossmann, Müller und Co. ergattern.

Hier findest du eine kleine Auswahl, die unter den zertifizierten Naturkosmetika empfohlen wird:

  • "Festes Shampoo Nutri-Care" von Alverde für um die 5 Euro.
  • "Festes Pflegeshampoo Volumen & Kraft" von Lavera für um die 5 Euro.
  • "Festes Shampoo strapaziertes Haar" von Bioturm für um die 7 Euro.

Auch einige herkömmliche Shampoo Bars können im Öko-Test überzeugen, darunter:

  • "Festes Shampoo mit Granatapfel" von Isana für um die 3 Euro.
  • "Festes Shampoo 7 Kräuter" von Aveo für um die 3 Euro.
  • "5 Essential Oils Pure Frische Festes Shampoo" von L'Occitane für um die 9 Euro.
  • "Jumping Juniper Shampoo Bar" von Lush für um die 12 Euro.
Anzeige

Diese festen Shampoos solltet ihr lieber meiden

Vielleicht habt ihr schon mal davon gehört, dass grundsätzlich giftige Schwermetalle in Kosmetikartikeln verboten sind. Expert:innen von Öko-Test haben in drei getesteten Shampoo Bars, die Tonerde enthalten, überraschenderweise eine erhöhte Menge an Blei festgestellt.

Zwar seien laut Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) eine "technisch unvermeidbare" Menge von bis zu zwei Milligramm Blei pro Kilogramm zugelassen, doch die betroffenen Produkte sollen diesen Wert tatsächlich überschreiten.

  • "ShampooBit Kur" von Rosenrot für um die 6 Euro.
  • "Festes Shampoo Abessinieröl" von Lamazuna für um die 7 Euro.
  • "Solid Shampoo Everyday" von Free! für um die 13 Euro.

Punkteabzug gibt es im durchgeführten Test ebenfalls für problematische Duftstoffe. In einigen Shampoostücken hat das Labor die Moschusverbindung Galaxolid entdeckt, welche als potenziell umweltgiftig angesehen wird. Davon betroffen sind unter anderem Influencerprodukt "Haarliebe by Dominokati Festes Shampoo Pflegewunder" für um die 5 Euro und das "Festes Shampoo Feuchtigkeitsspendend" von Head & Shoulders für um die 7 Euro.

Außerdem rät Öko-Test von "Festes Shampoo für geschädigtes Haar mit Hibiskus" von Foamie für um die 5 Euro ab, da in diesem vermeintlichen Haarpflegeprodukt der verbotene Duftstoff Cinnamal gefunden wurde. Cinnamal kann nicht selten allergische Reaktionen hervorrufen und sollte deshalb nicht in Kosmetikartikeln verwendet werden.

Der große Testverlierer scheint allerdings eindeutig das "Nature Repair Festes Shampoo" von Guhl für um die 5 Euro zu sein, welches ein "mangelhaft" einstecken muss. Das Pflegeprodukt soll nicht nur die Moschusverbindung Galaxolid beinhalten, sondern auch umweltbelastenden, synthetischen Polymer und PEG-Verbindungen, welche unsere Haut durchlässiger machen und Reizungen oder Allergien auslösen können.

Fazit zu festem Shampoo

Wenn ihr sowohl auf eine gute Haarpflege als auch Nachhaltigkeit achten wollt, ist festes Shampoo eine gute Alternative zum flüssigen Shampoo. Durch die einfache Anwendung, die zumeist umweltfreundliche Herstellung und plastikfreie Aspekte lassen das Produkt nicht ohne Grund im Trend stehen.

Der Öko-Test hat gezeigt, dass sowohl Naturkosmetik-zertifizierte als auch herkömmliche Shampoo Bars eine tolle Haarwäsche bieten, die mit dem Gesamturteil "sehr gut" ausgezeichnet werden konnten. Ob nun feines, dickes Haar, lockiges oder glattes Haar - festes Shampoo kann in einer jeden Haarpflege Verwendung finden.

Weitere spannende Tipps rund ums Thema Haarpflege:
Gelbstich
Artikel

Verfärbungen nach einer Blondierung: So wirst du einen Gelbstich wieder los

  • 14.07.2024
  • 14:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group