Anzeige
Neonail-Anleitung - so gelingt der neue Lack zu Hause

Nagellack-Trend 2023: Profi-Maniküre mit UV-Lacken! Mit dem Starter-Set von Neonail gelingt sie ganz leicht

  • Aktualisiert: 04.05.2023
  • 11:29 Uhr
In nur 6 Schritten zur UV-Nagellack-Maniküre – diesen Nail-Trend kann wirklich jede:r tragen!
In nur 6 Schritten zur UV-Nagellack-Maniküre – diesen Nail-Trend kann wirklich jede:r tragen!© Jonathan Gordon | Hair & Make-up: Anna Melmann

Die Nagellackmarke Neonail verspricht eine Maniküre auf Salon-Niveau in den eigenen vier Wänden. Und einfach soll es auch sein. Wir checken die UV-Lack-Maniküre und geben eine Step-by-Step-Anleitung, wie Neonail oder andere UV-Lacke funktionieren und wie ihr sie etwa mit dem Neonail Starter-Set ganz einfach selber machen könnt.

Anzeige

Neonail selber machen: Maniküre mit UV-Nagellack mit dem Neonail-Starter-Set

In einer halben Stunde, zu Hause auf der Couch, sollen wir mit dem neuartigen UV-Lack von Neonail eine Maniküre bekommen wie vom Profi. Anders als bei herkömmlichen Lacken soll der UV-Lack länger halten, vergleichbar mit Shellac aus dem Nagelstudio. Dafür brauchen wir nur ein kleines Neonail-Starter-Set oder ein alternatives Set mit UV-Lacken wie z. B. Striplac oder Semilac. Wir verraten, wie die Maniküre mit dem UV-Lack geht.

Anzeige
Anzeige

Mehr Maniküretipps (ohne UV-Licht) gibt's hier:

Profi-Maniküre selber machen

Neonail machen - diese Utensilien braucht ihr

  • Base Coat
  • Top Coat
  • Neonail-Farblack oder einen UV-Nagellack (alternativ zu Base und Top Coat und Farblack)
  • LED-Lampe
  • Nagel-Cleaner (Neonails-Nagelentfetter)
  • Polierfeile zum Anrauen der Nägel
  • Holzstäbchen für Korrekturen und zum Nagelhaut zurückschieben
Anzeige
Anzeige

Das Neonail-Starter-Set

Wer das erste Mal mit UV-Nagellack loslegen möchte, holt sich am besten ein Neonail-Starter-Set oder ein anderes Starter-Kit von Marken wie Striplac, Green Lac oder Happy Glam. Egal für welches Set ihr euch entscheidet, eins ist sicher: Euer überdimensionales Maniküre-Täschchen mit unzähligen ausgetrockneten Nagellacken, mindestens drei abgebrochenen Glasfeilen und ranzigen Pflegeölen darf ausziehen, denn die Sets enthalten alle Tools für die DIY-Maniküre mit UV-Nagellack.

Neonail-Anleitung: schöne Nägel in 6 Schritten

In nur 6 einfachen Schritten kommen wir zur UV-Nagellack-Maniküre bei einem Neonail-Set - mit anderen Sets geht's genauso fix. Das Ganze dauert gerade mal eine halbe Stunde und der Nagellack soll bis zu drei Wochen halten. Dank UV-Technik wird der Nagellack extrem stabil und haltbar auf unserem Nagel. Damit kann man sorglos mit dem Fingernagel die Verpackung des neuesten Beauty-Produkts aufknibbeln. Da Neonail eines der bekanntesten Sets ist, erklären wir hier speziell nur die Steps für dieses Kit. Aber wie gesagt, die meisten sind ähnlich aufgebaut und zur Not ist auch immer eine Anleitung dabei.

Maniküre mit leuchtendem UV-Nagellack! Findet heraus, welche Tools ihr benötigt und wie sich das Nail-Design im Handumdrehen selbst kreieren lässt.
Maniküre mit leuchtendem UV-Nagellack! Findet heraus, welche Tools ihr benötigt und wie sich das Nail-Design im Handumdrehen selbst kreieren lässt. © Jonathan Gordon | Hair & Make-up: Anna Melmann
Anzeige
Anzeige

Neonail-Anleitung Step 1: die Nägel vorbereiten

Nägel in einem lauwarmen Wasserbad für etwa fünf Minuten einweichen. Anschließend die Nagelhaut behutsam zurückschieben, dabei ruhig und sanft arbeiten, um die Nagelhaut nicht zu verletzten. Durch das vorherige Einweichen sollte sie nicht einreißen. Mit einer Nagelhautzange lässt sich überschüssige Nagelhaut entfernen. Wichtig: Nie mehr wegschneiden als nötig und keinesfalls zu knapp schneiden, um Verletzungen zu vermeiden. Zum Schluss den Nagel in Form feilen.

Neonail-Anleitung Step 2: die Nägel reinigen

Den Nagel mit einem Buffer feilen, um eine raue Oberfläche zu schaffen – so hält der UV-Lack besser und länger. Wer die Nägel schonen möchte, kann auch nur die Nagelspitzen anrauen, das reicht auch aus. Anschließend die Nägel mit einem Nagel-Cleaner oder dem Neonail-Nagelentfetter entfetten und reinigen, damit Staub und andere Rückstände gründlich entfernt werden.

Anzeige

Neonail-Anleitung Step 3: Base Coat auftragen

Alle Nagellackfläschchen vor Gebrauch gut schütteln, so verbinden sich alle Komponenten, vor allem wenn die Lacke länger standen. Für alle Neonail-Lacke (wie auch generell die meisten Nagellacken) gilt: Weniger ist mehr.
Pinsel eintauchen und gut am Rand des Fläschchens abstreifen. Dann beginnen wir in der Nagelmitte mit einem dünnen Pinselstrich, danach kommen die Seiten. Zur Nagelhaut sollte ein wenig Platz gelassen werden, ansonsten könnte sich der Neonail-Nagellack nach dem Aushärten ablösen. Zum Schluss streichen wir mit dem Pinsel noch über die Nagelkante, um den Nagel zu versiegeln. Nach jeder Schicht Lack kommen die Fingernägel zum Aushärten unter die UV-Lampe.

Neonail-Anleitung Step 4: Farblack auftragen

Auch hier gilt wie beim Base Coat: Fläschchen gut schütteln, Pinsel am Fläschchenrand abstreichen und in der Nagelmitte beginnen zu lackieren. Zur Nagelhaut einen Millimeter Abstand lassen und die Seiten mit Farbe lackieren. Mit der restlichen Farbe auf dem Pinsel die Nagelkante versiegeln - so hält das Ergebnis besonders gut. Läuft Farbe in die Ränder oder unter den Nagel können die Patzer mit einem Holzstäbchen korrigiert werden, bevor der Nagellack ausgehärtet wird.

Tipp: Mit dem Daumen anfangen, lackieren und aushärten. Anschließend die anderen Finger bearbeiten. So vermeiden wir ärgerliche Macken. Nach dem Aushärten der ersten Schicht, kommt eine zweite Farbschicht darüber, die ebenfalls unter der UV-Lampe getrocknet wird.

Neonail-Anleitung Step 5: Top Coat auftragen

Dieser Schritt ist besonders wichtig, um das Ergebnis zu versiegeln. Denn so können wir uns besonders lange an der Neonail-Maniküre erfreuen. Eine dünne Schicht reicht vollkommen aus. Da die Farbschicht bereits ausgehärtet ist, müssen wir auch keine Sorge haben, mit der letzten Lackschicht das Ergebnis zu verwischen. Wir beginnen wieder in der Mitte und lackieren dann die Seiten (Nagelkante nicht vergessen) und halten die Finger wieder eine Minute unter die UV-Lampe. Anschließend wischen wir mit dem Entfetter über den fertigen Nagel, um die sogenannte Schwitzschicht zu entfernen. Und schon ist unsere Neonail-Maniküre fertig.

Neonail-Anleitung Step 6: Nagelhautpflege

Das Auftragen der Nagellackschichten beansprucht auch die Nagelhaut, deswegen ist eine abschließende Nagelpflege besonders wichtig. Massiert zum Schluss ein Nagelöl oder eine Nagelhautcreme ein, lasst sie einwirken und jetzt könnt ihr eure fertige Maniküre stolz bewundern.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Was braucht man alles für Neonail Maniküre?

Wer mit einem Neonail-Starter-Set loslegt, hat alles, was für die langanhaltende Maniküre erforderlich ist: die LED-Lampe, Nail Cleaner, Feile, Holzstäbchen, Top Coat, Base Coat, Farblack. Alternativ funktioniert auch der Simple Express UV-Lack, der ohne Über- und Unterlack auskommt. Das gilt auch für andere Anbieter - hier aber immer noch mal checken, was im Kit dabei ist, und was noch zusätzlich besorgt werden muss.

Tipp: So einfach kannst du Neonail zu Hause entfernen und für die nächste Maniküre vorbereiten.

Neonail: Ist die Maniküre schädlich für die Nägel?

Neonail ist nicht ungesund oder gar gesundheitsschädigend. Probleme können durch eine falsche Anwendung, wie z. B. zu starkes Anrauen der Nägel auftreten. Hier können im Worst Case Bakterien eingeschlossen werden, die sich zu einer Entzündung entwickeln können. Das Risiko hat man aber in aller Fairness auch bei einer Shellac- oder Gel-Maniküre im Salon. Inhaltsstoffe können ansonsten nicht über den Nagel aufgenommen werden und in den Blutkreislauf gelangen. Gelegentliche Pausen unterstützen die Nagelgesundheit. Ein weiteres Problem bei Neonail stellt die UV-Lampe dar - aber auch das gilt für Salonnägel oder andere Anbieter mit UV-Licht. Auch das künstliche UV-Licht ist genauso schädlich für die Haut wie das, was wir von der Sonne kennen. Hier tragen wir bei Sonnenschein schützende Sonnencreme auf und das sollte auch bei einer regelmäßigen UV-Maniküre gemacht werden, um die Hautalterung und möglichen Schäden vorzubeugen.

Wie lange braucht man für Neonail Maniküre?

Für die Neonail-Maniküre planen wir rund 35 Minuten ein. Wer vorab seine Nagelform feilen möchte, braucht ein paar Minuten mehr. Für alle, die es besonders fix mögen, gibt es den 1-Step-Neonail-Nagellack. Base und Top Coat fallen weg. Damit sparen wir uns 10 Minuten.

Wieso halten Neonail nicht?

Das kann unterschiedliche Gründe haben: Ist die Nagelplatte bereits gespalten? Wurde der Nagel falsch vorbereitet, mattiert oder entfettet? Oder habt ihr vielleicht eine zu dicke Lackschicht aufgetragen? Achtet auch darauf, den freien Nagelrand richtig zu ummanteln und verwendet keine abgelaufenen Produkte.

Weiter Nageltrends zum Selbermachen:
Mini Maniküre: Die Naildesign Trends für 2023
News

Mini-Maniküre für zu Hause: Mit diesen Tricks könnt ihr den Nageltrend easy selber machen

  • 04.09.2023
  • 11:28 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group