- Bildquelle: Westend61 © Westend61

Stehen mir kurze Haare?

Die Models auf dem Laufsteg, Stars und Promis zeigen uns, wie ein Kurzhaarschnitt aussehen kann: lässig, cool, elegant, kreativ, ausgefallen, glatt oder wild. Da würden wir uns doch am liebsten gleich einen Friseurtermin für diese Trendfrisuren machen und uns von der langen Mähne verabschieden. Wären da nicht die kleinen Zweifel in uns, die fragen: Stehen mir kurze Haare überhaupt? Denn der Schritt zum Friseursalon bedeutet eine krasse Typveränderung und will gut überlegt sein.

Kurzhaarschnitt mit Fransenpony
Angesagte Kurzhaarfrisur mit einem Fransenpony – wir sind begeistert! Wie gefällt euch der Fransenschnitt? © FluxFactory

Mit der 5,7-Zentimeter-Regel könnt ihr ganz einfach herausfinden, ob die Proportionen eures Kopfes für einen Kurzhaarschnitt geeignet sind.

Und so geht’s:

  1. Legt einen Bleistift waagerecht unter die Kinnspitze.
  2. Haltet ein Lineal senkrecht vom Ohr nach unten.
  3. Messt den Abstand vom Ohr zur Kinnspitze, indem ihr den Wert ablest, an dem der Stift das Lineal trifft.
  4. Ist der Abstand kleiner als 5,7 Zentimeter, spricht nichts gegen einen Kurzhaarschnitt.
  5. Bei einem Abstand größer 5,7 Zentimeter raten Frisurenprofis eher zu langem Haar.

Kurzhaarschnitt zum Haartyp

Kurzhaarschnitte sind vielseitiger als wir auf den ersten Blick vielleicht denken. Um einen optimalen Gesamteindruck zu schaffen, ist nicht nur ein guter Schnitt wichtig, sondern auch, dass dieser zur Struktur unserer Haare passt. Je nach Schnitt kann man feinen Haaren Volumen geben oder dicken Haaren die Schwere nehmen.

Unterschiedliche Haarstrukturen
Dünne, dicke, feine Haare – welche Kurzhaarfrisur zu all den unterschiedlichen Haarstrukturen perfekt passt, verraten wir euch im Beauty-Artikel.  © gilaxia

Kurzhaarfrisuren für dicke Haare: Unsere Tipps

Der Pixie Cut ist die perfekte Kurzhaarfrisur bei dicken Haaren: Die Seiten werden extrem kurz geschnitten und das Deckhaar bleibt länger. Besonders dickes Haar kann man mit speziellen Scheren ausdünnen. Dann fällt das Haar locker und luftig. Zum Schneiden der dicken Haare eignet sich ein professionelles Messer, welches dem Haar eine fedrige Struktur verleiht, die optisch für mehr Leichtigkeit sorgt.

Kurzhaarfrisuren für dünne Haare: Unsere Tipps

Dünnes Haar profitiert in jedem Fall von einem Kurzhaarschnitt. Denn je länger es wird, desto mehr hängt das Haar herunter und die Spitzen drohen abzubrechen. Kurzhaarschnitte wie der Pixie Cut oder ein nicht zu langer Bob schaffen optisch Volumen, genauso wie weiche Wellen oder Locken. Ein kurzer Bob oder Bubikopf mit Undercut unterstreichen das jugendliche Aussehen und wirken cool und trendig!

Kurzhaarfrisur passend zur Haarstruktur
Glatte oder wellige Haare – wir verraten euch die perfekte Kurzhaarfrisur passend zu eurer Haarstruktur. Überzeugt euch selbst! © urbazon

Kurzhaarfrisuren für wellige Haare: Unsere Tipps

Wellige kurze Haarschnitte bieten viel Potenzial in ihrem Styling. Wichtig ist, die Struktur mit ihren Wellen in den Schnitt zu integrieren und beispielsweise das Deckhaar länger zu lassen, wodurch die Locken schön zur Geltung kommen. Die Seiten und das Haar am Hinterkopf könnt ihr ganz kurz schneiden, während euch die längere Partie am Oberkopf viele Styling-Möglichkeiten bietet. Die kurzen Seiten nehmen der Frisur etwas Schwere und legen den Fokus auf die leichten Locken am Oberkopf.

Kurzhaarfrisuren für glatte Haare: Unsere Tipps

Glatte Haare bieten sich für einen Kurzhaarschnitt geradezu an. Zu beachten ist lediglich ein genauer, akkurater Schnitt, denn glatte Haare verzeihen keine schiefen Schnitte. Die Trendfrisur Bowl Cut funktioniert am besten mit glatten Haaren, denn sie sitzt direkt perfekt, während wellige Haare erst geglättet werden müssen.

Kurzhaarfrisur schmeichelt dem Gesicht
Eine Kurzhaarfrisur schmeichelt dem Gesicht – doch welcher Hairstyle passt zur Gesichtsform? Hier findet ihr die Antwort! © Maria Dorota

Welche Kurzhaarfrisur passt zu meiner Gesichtsform?

Rund, kantig, oval oder herzförmig ist eure Gesichtsform, und zu jeder Form gibt es den perfekten Kurzhaarschnitt. Einem runden Gesicht können wir mit dem passenden Kurzhaarschnitt mehr Höhe verleihen, kantige Gesichter weicher wirken lassen, lange und schmale Gesichter optisch verkürzen.

Kurzhaarfrisuren für ein rundes Gesicht

Ein klassischer Pixie Cut steht euch besonders gut, wenn euer Gesicht eher rundlich ist. Die kurz geschnittenen Haare an den Seiten und im Nacken lassen es schmaler und länger wirken. Den Eindruck könnt ihr noch verstärken, wenn ihr eurer Frisur viel Höhe verleiht. Das ist möglich, wenn die kurzen Haare nach oben stehen oder ihr sie aus der Stirn nach hinten wegföhnt.

Kurzhaarfrisuren für ovale Gesichter

Die ovale Gesichtsform gilt als ideal, denn sie bietet mit den etwas breiteren Wangenknochen, dem schmalem Kinn und der schmalen Stirn perfekte Proportionen. Glück für euch, wenn ihr diese Gesichtsform habt, denn mit ihr könnt ihr alle Kurzhaarfrisuren tragen. Die harmonische und ausgeglichene Gesichtsform lässt euch in Sachen Frisuren alle Freiheiten – gerne auch mal für einen besonders extravaganten Cut.

Kurzhaarfrisuren für kantige Gesichter

Klar strukturierte Kurzhaarfrisuren solltet ihr bei einem kantigen Gesicht lieber meiden, denn sie verhärten die Gesichtszüge und lassen euch burschikos wirken. Mit einer das Gesicht weich umrahmenden Frisur oder fransig in die Stirn fallenden Strähnen könnt ihr der kantigen Kinnpartie die Härte nehmen. Auch ein Bob mit weich fallenden Stufen bringt Bewegung in den Schnitt.

Kurzhaarfrisuren für herzförmige Gesichter

Ein herzförmiges Gesicht mit einer breiten Stirn- und Augenpartie und einem schmalen Kinn harmoniert perfekt zu einer Kurzhaarfrisur mit Pony. Der Pony nimmt der Stirn ihre Breite und schafft ausgeglichene Proportionen. Gleiche Wirkung hat eine gut kinnlange Bob-Frisur, die mit Locken und Wellen im Kinnbereich für Volumen sorgt. Auch angestufte Spitzen, die sich leicht nach unten auffächern, lassen das Kinn optisch breiter wirken.

Frisur passend zur Gesichtsform
Eine angesagte Kurzhaarfrisur passend zur Gesichtsform - hier verraten wir euch die Beauty-Hacks für das perfekte Match! © FG-Trade

Kurze Haare stylen

Kurze Haare haben Styling-Potential! Mit wenigen Handgriffen könnt ihr jeden Tag einen neuen Look kreieren und die Frisur passend zu eurem Auftritt stylen. Leichte Wellen für den lässigen Beach-Look, Lockenpower oder Sleek-Look: Die kurzen Haare lassen sich genauso variationsreich wie lange Haare stylen. Wir haben für euch Styling-Tipps zusammengestellt.

  • Beach Waves: Für die lässige Welle gebt ihr etwas Schaumfestiger ins nasse Haar und föhnt es anschließend über Kopf. Wuschelt dabei immer wieder mit der Hand durch das Haar. Zum Schluss bringt ihr die trockenen Haare mit den Fingern in Form und fixiert den Look mit Haarspray.
  • Sleek Look: Für den glatten Look bürstet ihr die Haare während des Föhnens am Kopf entlang, anschließend streicht ihr die Haarspitzen hinters Ohr. Zum Schluss fixiert ihr den Look mit Haarspray.
Sleek Look bei Kurzhaarfrisuren
Wie ihr den Sleek Look perfekt selber stylen könnt, verraten wir euch im Beauty-Artikel. © Runway Manhattan
  • Lockenpower: Zwirbelt Strähne für Strähne der nassen Haare auf, fixiert sie mit Haarclips am Oberkopf und lasst sie an der Luft trocknen. Entfernt dann die Clips und bringt die Locken mit den Fingern in einen lässigen Undone-Look. Die Frisur nur noch mit Haarspray fixieren, fertig.
  • Undone-Look: Gebt einen starken Haarfestiger in die Haare und föhnt sie wuschelig über Kopf. Anschließend könnt ihr einzelne Haarsträhnen mit Haarwachs oder Haarcreme noch stärker akzentuieren und den Look mit Haarspray fixieren.
Die beste Kurzhaarfrisur für die Haarstruktur
Egal ob Locken oder glatte Haare – hier findet ihr die beste Kurzhaarfrisur für eure Haarstruktur! © Esther Kelleter

Kurzhaarfrisuren mit Strähnchen aufpeppen

Die vielseitigen Kurzhaarfrisuren sind nicht nur toll zu stylen, sondern können mit ein bisschen Farbe zu einem echten Hingucker werden. Strähnchen von Schwarz über Rot bis Platinblond peppen die Kurzhaarfrisuren nochmal so richtig auf. Die Strähnen könnt ihr euch mit einem Blondierungsset aus der Drogerie selber verpassen, oder – für ein optimales Ergebnis – in einem Friseursalon machen lassen. Das ist besonders empfehlenswert, wenn ihr in Sachen Haarfärbung noch unerfahren seid. Wir haben ein paar Ideen für euch zusammengestellt.

  • Blonde Highlights verpassen dem braunen Pixie Cut einen erfrischenden Look.
  • Ein dunkelblonder oder hellbrauner Bob wird mit aschblonden Strähnchen natürlich aufgepeppt.
  • Ein dunkler Stufenschnitt wirkt mit dunkelroten Strähnchen besonders stylisch.
  • Lila Strähnen machen langweilige Haare zum echten Hingucker.
  • Karamellblonde Strähnen wirken in dunklen Haaren besonders elegant.
  • Rote Haare bekommen durch goldblonde Strähnchen Farbtiefe und optische Fülle.
Buzz Cut und andere Kurzhaarschnitte
Eyecatcher: Buzz Cut – wenn ihr eure langen Haare nicht ganz so radikal abschneiden möchtet, und dennoch auf einen Kurzhaarschnitt tendiert, solltet ihr unseren Beauty-Artikel aufmerksam lesen. © LumiNola

Diese Kurzhaarfrisuren sind im Trend

Lust auf eine Veränderung? Wir verraten euch 5 trendige Kurzhaarfrisuren, die in diesem Herbst und Winter besonders angesagt sind. Für jeden Style ist die passende Kurzhaarfrisur dabei, sodass ihr garantiert euren Favoriten unter den schönen Varianten der Kurzhaarfrisuren findet.

Trendfrisur: Pixie Cut
Der Pixie-Cut ist eine der Trendfrisuren auch in 2022 – was diese Kurzhaarfrisur so besonders macht, lest ihr hier. © ferrantraite

Kurzhaar-Trendfrisur #1: Bowl Cut 

Der Topfschnitt aus den 1960ern und 1970ern feiert sein großes Comeback! Man setzt sich zwar keinen Topf mehr auf den Kopf und schneidet drum herum, aber das Prinzip bleibt bestehen: Die Haare werden rund um den Kopf auf gleiche Länge geschnitten. Der Bowl Cut passt allerdings nicht zu jeder Gesichtsform und jeder Haarstruktur: Runde Gesichtsformen tun sich mit dem Bowl Cut keinen Gefallen, genauso wenig wie Locken und sehr feine Haare. Außerdem steht der Bowl Cut auf extravagant: Intensive Haarfarben, dominante Brillen und schrille Typen setzen den Bowl Cut gekonnt in Szene.

Kurzhaar-Trendfrisur #2: Pixie Cut

Die Pixie Frisur, insbesondere der Long Pixie, erleben schon seit einiger Zeit ein eindeutiges Comeback und gehören zu den Trendfrisuren 2021. Der Long Pixie als ausgesprochen feminine Pixie-Variante ist deutlich länger als der klassische Pixie Cut, der fransige Pony wird dezent zur Seite gestylt, einige Strähnen können sogar die Ohren bedecken.

Passend zu jedem Typ und jeder Haarfarbe schmeichelt die angesagte Frisur ganz natürlich den Gesichtszügen. Die Länge liegt zwischen Kurzhaarschnitt und mittellangem Haar und ist perfekt für die kältere Jahreszeit.

Der Long Pixie
Der Long Pixie lässt sich cool und elegant zugleich stylen – was ihr dabei besonders beachten solltet, lest ihr im Beauty-Artikel. © agefotostock

Kurzhaar-Trendfrisur #3: Shaggy Cut

Der Shaggy Cut aus den 70ern ist mit seiner Coolness und Lässigkeit zurück! Wir erfreuen uns besonders an der kurzen Variante mit charakteristischen Stufen und jeder Menge Volumen. Die Haare am Oberkopf sind teilweise sogar sehr kurz und die Längenunterschiede der einzelnen Strähnen enorm. Der fransige Pony ist nicht obligatorisch, sieht aber in jedem Fall toll aus. Die wilde Frisur im Undone-Look harmoniert bestens mit welligen Haaren, aber auch glatte Haare und Locken lassen sich in einen Shaggy Cut verwandeln.

Kurzhaar-Trendfrisur #4: Micro Bob

Wenn die Haarspitzen gerade mal Kinnlänge erreichen, sprechen wir von einem Micro Bob. Der Kompromiss zwischen Pixie Cut und normalem Bob ist absolut pflegeleicht, denn die Haare werden nur auf einer Länge abgeschnitten und bilden in ihrem natürlichen Fall eine schöne Kante. Durch den stumpfen Schnitt wirken sie zudem noch voller. Der Micro Bob wird genau auf die Gesichtsform abgestimmt und passt so zu allen Gesichtstypen.

Trendfrisuren in 2022 - geradlinige Schnitte
Ob Bowl Cut oder Micro Bob – geradlinige Kurzhaarschnitte reihen sich unter die Trendfrisuren in 2022. © yacobchuk

Kurzhaar-Trendfrisur #5: Kurzhaarfrisur mit Color Block

Hinsichtlich der Farbe halten wir uns bei den Kurzhaarfrisuren zurück. Wir verzichten zwar nicht auf Farbe, kombinieren unseren kurzen Haarschnitt jedoch mit dem Color-Block-Trend. Sprich: Wir verzichten auf Highlights oder Ähnliches und tragen nur eine Haarfarbe. Die hat es aber in sich und bringt viel Brillanz und Glanz ins Haar.

Kurzhaarschnitte: Das sind die richtigen Pflegeprodukte für kurze Haare

Kurzhaarfrisuren benötigen andere aber mit Sicherheit nicht weniger Pflege als langes Haar. Die richtigen Pflegeprodukte sorgen dafür, dass eure kurzen Haare nicht spröde und struppig aussehen. Hier sind unsere Empfehlungen:

  • Haaröl: Trockene Spitzen und Spliss sind bei kurzen Haaren meist eher weniger ein Problem, da diese regelmäßig nachgeschnitten werden. Fühlen sich eure Haarspitzen dennoch trocken oder angegriffen an, kann Haaröl wahre Wunder bewirken.
  • Schaumfestiger: Leichte Wellen oder auch Locken könnt ihr ganz einfach mit Hilfe eines Schaumfestigers zaubern und die Haare in Form bringen. Für einen lässigen Undone-Look könnt ihr auch einfach etwas Schaumfestiger ins Haar geben und wuschelig über Kopf föhnen.
  • Haarspray: Haarspray ist ein Must-Have bei Kurzhaarfrisuren und gilt als absolutes Allround-Talent, um schnell und einfach tolle Akzente zu setzen und dem Haar Struktur zu geben.
  • Haarmasken: Nicht nur lange Haare sollten verwöhnt werden, auch kurze Haare brauchen ab und zu eine Extraportion Pflege in Form von Haarmasken oder Haarkuren.
Haarpflege bei Kurzhaarschnitten
Auf die richtige Pflege kommt es an! Hier findet ihr die besten Haircare-Produkte und Beauty-Hacks für alle Kurzhaarschnitte. © Eva Katalin

Die tollsten Haar-Accessoires für kurze Haare

Haarspangen, Haarreifen & Co. sind nur was für lange Haare? Falsch - denn besonders Kurzhaarfrisuren könnt ihr mit den richtigen Haar-Accessoires gekonnt in Szene setzen. Egal ob knallig bunt, rund, eckig, mit Glitzer oder Perlen: Haar-Accessoires feiern derzeit ihr Comeback. Wir verraten euch, mit welchen Accessoires ihr im Trend liegt:

  • Haarspangen für kurze Haare: Mit Perlen besetzte Haarspangen halten entweder einzelne Strähnen zurück oder können als Accessoire einfach seitlich platziert werden.
  • Haarreifen für kurze Haare: Ein weiteres Trend-Haar-Accessoire ist der Haarreif. Besonders Reifen aus Samt, ob voluminös oder mit auffälligen Knoten, sind das Statement-Teil 2021.
  • Scrunchies für kurze Haare: Wer auch seine kurzen Haare gerne mal zu einem Zopf binden möchte, sollte zu einem Scrunchie greifen. Von Lederscrunchies bis hin zu Samt oder Satin: Die Farben, Stoffe und Varianten sind unzählig. So könnt ihr eure Haare nicht nur lässig nach hinten binden, sondern zusätzlich das Haar-Accessoire auch noch auf euer Outfit abstimmen.
Bandana
Ein cooles Bandana im Haar – ein stylisches Accessoire für Kurzhaarschnitte! © electravk

Welchen Frauen stehen kurze Haare?

Zu jeder Gesichtsform gibt es den perfekten Kurzhaarschnitt, egal ob rund, kantig, oval oder herzförmig. Einem runden Gesicht könnt ihr mit dem passenden Kurzhaarschnitt mehr Höhe verleihen, kantige Gesichter weicher wirken lassen, lange und schmale Gesichter optisch verkürzen.

Kurzhaarschnitt mit Fransenpony - was ist bei der Pflege zu beachten?
Kurzhaarschnitte mit einem Fransenpony – was ist bei der Haarpflege zu beachten? © recep-bg

Was zählt als kurze Haare?

Als kurze Haare werden nicht nur die kurzen Pixie Cuts bezeichnet, sondern auch Bob Frisuren in verschiedenen Variationen. Ein Kurzhaarschnitt kann bis zum Kinn reichen. Alles, was zwischen Kinn und knapp unterhalb der Schulter endet, wird als mittellang bezeichnet.

Stehen mir kurze Haare?

So findet ihr schnell heraus, ob euch kurze Haare stehen: Legt einen Stift waagerecht unter das Kinn und haltet ein Lineal senkrecht unter das Ohr. Ist der Wert am Schnittpunkt kleiner als 5,7 Zentimeter, steht euch ein Kurzhaarschnitt.

Top Trend Kurzhaarfrisuren für Frauen
Bowl Cut, Pixie Cut oder Micro Bob – wir stellen euch die Top-Trend Kurzhaarfrisuren vor! Welche ist euer Favorit? © PeopleImages

Die neuesten Artikel zum Thema Haare & Frisuren