Anzeige
Emotionale Worte

Amira Pocher bittet Oliver: "Lass mich glücklich sein"

  • Aktualisiert: 09.02.2024
  • 11:45 Uhr
  • teleschau
Amira und Oliver Pocher gehen inzwischen getrennte Wege. Nun richtete sie in aller Öffentlichkeit klare Worte an ihn.
Amira und Oliver Pocher gehen inzwischen getrennte Wege. Nun richtete sie in aller Öffentlichkeit klare Worte an ihn.© 2019 Getty Images/Andreas Rentz

Versöhnliche Worte von Amira Pocher (31): In ihrem Podcast "Liebes Leben" richtete sie einen "Friedensappell" an ihren Noch-Ehemann Oliver (45). Wird das Kriegsbeil im "Krieg der Pochers" nun endlich begraben?

Anzeige

Amira Pochers Herz schlägt nicht mehr für Oliver Pocher. Es kam zur anfangs einvernehmlichen Trennung, die Oliver zum "Rosenkrieg" hochstilisierte, als er vermutete, Amira habe mit dem Motivationscoach und künftigen "Let's Dance"-Teilnehmer Biyon Kattilathu (39) eine Affäre gehabt. Neue Munition gegen Amira fand Oliver in den romantischen Bildern, die seine Noch-Frau während ihres Urlaubs in Südafrika in inniger Nähe mit "taff"-Moderator Christian Düren (33) zeigten.

Im Clip: Amira über die Situation mit Ex Oli: "Es kann so nicht weitergehen"

Amira signalisierte nun in der neuesten Folge ihres Podcasts "Liebes Leben": Sie möchte, dass endlich Frieden einkehrt. Sie bittet Oliver: "Bitte lass mich glücklich sein."

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Amira Pocher mit verzweifelter Bitte an Ex Oliver

Amira lobt ihren Oliver Pocher in seiner Vaterrolle

Im Gespräch mit ihrem Podcast-Partner, ihrem älteren Bruder Hima (33), findet Amira viele versöhnliche Worte für Oliver - vor allem, was die Betreuung der gemeinsamen Söhne (4 und 3) angeht: "Olli gibt sich super viel Mühe. Immer, wenn er sie hat, unternimmt er was mit ihnen." Sie sei "total happy, dass wir da so funktionieren".

Übrigens: Oliver Pocher kommt mit Ex-Frau Alessandra Meyer-Wölden zum Wiener Opernball.

Über die Zeit, da sie fast stündlich neue Provokationen oder Lästerattacken seitens Oliver gegen sich ertragen musste, sagte sie: "Es ist halt schon schwierig, man wird so ein bisschen unter Druck gesetzt. Ich stand in den letzten Monaten mit einem Schutzschild da, habe dahinter geweint, während Pfeile auf mich einschossen." Ihre Hoffnung: "Wir werden jetzt Ruhe einkehren lassen."

Anzeige

Amira Pocher: "Es kann so nicht weitergehen"

Denn Amira habe, so bestätigt sie ihrem Bruder, mehrfach das Gespräch mit Oliver gesucht, selbst als er Amiras Urlaubsbegleiter Christian Düren übel beschimpft hatte. "Ich bin auch da noch zu ihm nach Hause gefahren und habe gesagt: 'Bitte lass uns reden, das kann so nicht weitergehen.'"

Amira brachte zum Ausdruck, dass sie eigentlich nicht mehr will, als ihr Leben in Ruhe zu leben. "Jetzt fehlt halt nur noch dieser Teil", meinte sie und führte fort: 

Ich habe auch gesagt, ich will nur, dass du glücklich bist. Aber ich würde mir auch wünschen, dass du mich glücklich sein lässt.

Amira Pocher, 2024

Ihr Friedensappell an Oliver: "Du kannst machen, was du möchtest. Ich würde nicht über dich urteilen. Aber bitte, lass mich dann auch einfach machen."

Weitere Themen rund um die Trennung von Amira und Oliver Pocher:

  • Verwendete Quellen:
Mehr spannende News
Uschi Glas mit ihrem Ehemann Dieter beim Bambi 2023
News

Uschi Glas verrät: So bleibt ihre Beziehung auch nach 18 Jahren noch frisch

  • 26.02.2024
  • 16:49 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group