Anzeige
"Hoffe es sehr"

Nach Kreuzband-OP: Sarah Engels plant Bühnen-Comeback

  • Aktualisiert: 26.02.2024
  • 08:45 Uhr
  • (ae/spot)
Trotz ihrer Kreuzband-OP ist Sarah Engels voller Tatendrang. Alle Infos dazu gibt's hier.
Trotz ihrer Kreuzband-OP ist Sarah Engels voller Tatendrang. Alle Infos dazu gibt's hier.© picture alliance / Eibner-Pressefoto | Eibner-Pressefoto/Joerg Nieberga

Kann Sarah Engels (31) am 2. März schon wieder für ihre Fans performen? Die Sängerin beteuerte nun in einer Fragerunde, dass sie hoffe, bis dahin wieder fit zu sein. Bei einem Sturz beim Skifahren hatte sie sich das Kreuzband gerissen.

Anzeige

Nach ihrer Kreuzband-Operation hat die Musikerin jetzt ein Gesundheits-Update gegeben. Die 31-Jährige musste operiert werden, nachdem sie beim Skifahren im österreichischen Zillertal gestürzt war. Sie habe stärkere Schmerzen, hoffe aber darauf, dass es bald besser wird. Zudem möchte sie schnell so fit sein, dass sie wieder auftreten kann. Am 2. März beginnt die "Die Schlagernacht des Jahres"-Tour in Hannover, an der sie zusammen mit vielen anderen Stars teilnehmen will und die durch viele Städte der Republik führt.

Sarah Engels zeigt sich auf Krücken

In einer Instagram-Story erklärte Sarah Engels ihren 1,8 Millionen Follower:innen am Freitagabend auch, wie es zu dem Ski-Unfall gekommen war. Sie sei einfach unglücklich gestürzt, der angetaute Schnee sei sehr "seifig" gewesen. Sie habe direkt gemerkt, dass etwas gerissen ist. "Direkt nach dem Unfall war der Schmerz für mich recht erträglich - es war eher ein extremes Gefühl von Instabilität", verriet sie dann noch in einer Fragerunde. Tatsächlich war ihr Kreuzband "komplett in der Mitte durch" gerissen, weswegen eine Operation unausweichlich war. "Jetzt habe ich schon stärkere Schmerzen, die hoffentlich schnell vergehen."

Die Sängerin hat eigentlich auch etliche Termine im Kalender stehen. Deshalb möchte sie schnell wieder fit sein. Sie "hoffe es sehr", dass sie beim Tour-Auftakt in Hannover dabei sein könne und "bis dahin wieder auf die Beine komme". Sie habe sich "auch so sehr auf die nächsten Wochen und Projekte gefreut".

Zunächst aber muss die Sängerin eine Beinschiene tragen und auf Krücken laufen, wie sie ebenfalls in ihrer Story zeigte. "Die ersten Schritte tun schon weh - sowohl im Knie als auch im Herzen." In so einer Situation merke man erst, "wie dankbar man sein kann, wen man einfach komplett gesund ist".

Anzeige
Anzeige

Irgendwann will sie wieder die Pisten befahren

Dem Skifahren hat sie aber trotz dieser Widrigkeiten nicht ganz abgeschworen: "Ich glaube, dieser Angst werde ich mich irgendwann stellen. Denn dieser Unfall hätte mir bei jedem anderen Sport oder sogar einfach mit einem blöden Fall auch passieren können." Aber noch denke sie nicht daran, wieder auf die Skier zu steigen. "Jetzt möchte ich erst mal alles dafür tun, um wieder auf den Beinen zu stehen."

  • Verwendete Quellen:
  • Instagram: Sarah Engels
Das könnte dich auch interessieren 
Ben Tewaag
News

Ben Tewaag: So gut versteht er sich mit seiner Mutter Uschi Glas heute

  • 23.04.2024
  • 16:51 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group