Anzeige
Fakten rund um die erfolgreichsten Abräumer aller Zeiten

Oscar® Abräumer

  • Veröffentlicht: 21.02.2018
  • 10:53 Uhr
Article Image Media
© Junko Kimura

Für die meisten Schauspieler und Regisseure ist es schon eine besondere Ehre, wenn sie für die Oscars® überhaupt nur nominiert werden und die meisten Nominierten haben nur einmal in ihrem Leben das Glück den Goldjungen als Auszeichnung tatsächlich verliehen zu bekommen. Doch Ausnahmen bestätigen die Regel und so gibt es in der Geschichte der Academy das eine oder andere Highlight: Schauspieler, die alle Rekorde gebrochen haben, und Filme, die sich in den wichtigsten Kategorien zu absoluten Abräumern entwickelten. Wir haben die wichtigsten und interessantesten Fakten rund um die Oscar® Gewinner zusammengestellt.

Anzeige

Jedes Jahr streiten sich die Kritiker und Filmexperten darüber, welches Meisterwerk wohl eine Oscar® Nominierung als bester Film verdient hätte. In regelmäßigen Abständen befinden sich darunter ein paar echte Highlights, die gleich in mehreren unterschiedlichen Kategorien nominiert werden. Um den erfolgreichsten Oscar® Gewinner in der Kategorie Film herauszufiltern, sollten entsprechend zwei Werte berücksichtigt werden: Wie viele Oscar® Nominierungen hat ein Film insgesamt erhalten und wie häufig hat er die goldene Trophäe tatsächlich kassiert? Auf dem ersten Platz steht damit seit zwanzig Jahren James Camerons "Titanic". Der Film wurde insgesamt 14-mal für den Oscar® nominiert und räumte am Ende in elf Kategorien den ersten Platz ab. Ebenfalls elf Trophäen kassierte der Klassiker "Ben Hur" im Jahr 1959, allerdings war dieser Film nur zwölfmal nominiert. Ebenfalls elf Oscars® konnte "Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs" kassieren, womit dieses epische Meisterwerk exakt so viele Oscars® einstrich, wie angesichts seiner Nominierungen möglich war.

Schauspieler: Wer sind die größten Oscar® Gewinner?

Wenn es um die größten Oscar® Gewinner aller Zeiten geht, dann sind es vor allem die Hauptkategorien, die berücksichtigt werden. Dazu gehören neben Film und Regie insbesondere die Auszeichnungen und Nominierungen für die schauspielerischen Leistungen der Darsteller. Bei den männlichen Akteuren gibt es exakt drei Kandidaten, die den Oscar® jeweils dreimal erhalten haben: Daniel Day-Lewis bekam den Goldjungen dreimal als bester Hauptdarsteller überreicht und Walter Brennan erhielt die Trophäe dreimal als bester Nebendarsteller. Als insgesamt erfolgreichster männlicher Schauspieler bei der Academy kann allerdings Jack Nicholson gelten, denn er wurde nicht nur dreimal als Oscar® Gewinner ausgezeichnet, sondern hatte mit insgesamt zwölf Oscar® Nominierungen als bester Hauptdarsteller bzw. als bester Nebendarsteller auch die meisten Chancen auf eine Auszeichnung.

Schauspielerinnen: Wer ist die größte Oscar® Preisträgerin?

Zu den erfolgreichsten Schauspielerinnen bei den Oscars® gehören vor allem zwei Damen: Meryl Streep und Katharine Hepburn. Während Katharine Hepburn die Auszeichnung viermal für ihre Hauptrollen verliehen bekommen hat, konnte Meryl Streep die Trophäe erst zweimal für eine von ihr übernommene Hauptrolle einstreichen. In ihrem Regal steht aber noch ein weiterer Goldjunge, den sie für die beste weibliche Nebenrolle in "Kramer gegen Kramer" erhalten hat. Darüber hinaus ist Meryl Streep ungeschlagen, wenn es um die Anzahl der Oscar® Nominierungen als beste Hauptdarstellerin geht: 16-mal hat die Academy sie bereits für eine Auszeichnung in dieser Kategorie vorgeschlagen. Dazu kommen vier Nominierungen als beste Nebendarstellerin. Ebenfalls erfolgreiche Hauptdarstellerinnen, die schon mehrfach mit dem Award ausgezeichnet wurden, sind Jodie Foster, Hilary Swank und auch Ingrid Bergman.

Regisseure: Wer ist der absolute Überflieger?

Bei den erfolgreichsten Oscar® Gewinnern in der Kategorie beste Regie fällt vor allem eines auf: Lediglich einmal ist bisher eine Frau ausgezeichnet worden. Kathryn Bigelow erhielt den Preis für "The Hurt Locker" im Jahr 2010. Die beiden erfolgreichsten Regisseure bei den Awards sind allerdings William Wyler, der insgesamt zwölf Nominierungen und drei Auszeichnungen erhielt, sowie John Ford, der die Trophäe viermal für seine Regiearbeit einstreichen konnte. Der jüngste Oscar® Gewinner aller Zeiten ist übrigens Damien Chazelle, der im letzten Jahr für "La La Land" nominiert war und anschließend auch zum Abräumer wurde.

Übrigens: den Oscar® Livestream gibt es nur hier auf Prosieben.de!

Mehr Informationen
J.K. Rowling bei einer Filmpremiere in London.
News

Trotz der Kontroversen: Neue Buchverfilmung von J. K. Rowlings "The Christmas Pig"

  • 18.04.2024
  • 12:27 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group