Anzeige
Oscars® 2017:

Oscars® 2017: Jimmy Kimmel führte durch die Oscar®-Nacht

  • Veröffentlicht: 05.03.2018
  • 16:58 Uhr
Article Image Media
© Getty Images

Die Moderation der Oscars® ist der Ritterschlag für jeden US-Star und eine Riesen-Herausforderung. Comedian und Talkshow-Host Jimmy Kimmel hat mit zwei Jahren Emmy-Erfahrung die Oscar®-Nacht 2017 souverän gemeistert.

Anzeige

Mit Biss und Show-Einlagen: Jimmy Kimmel bei den Oscars® 2017

Das war sein Abend: Für Jimmy Kimmel war die diesjährige Oscar®-Verleihung ohne Frage ein Karriere-Highlight. Mit der Moderation der Preisverleihung ist der Comedian und Talkshow-Moderator in große Fußstapfen getreten – zuletzt in die von Chris Rock, dem es 2016 gelungen war, eine glänzende Moderation mit deutlichen politischen Statements zu verbinden. Diese Aufgabe hat Kimmel mit Bravour gemeistert. Elegant und mit dem ihm eigenen scharfsinnigen Humor führte er durch den Abend – nicht ohne auf einige Spitzen gegen die Politik von Donald Trump zu verzichten. Wir haben die Highlights von Jimmy Kimmel in der Oscar®-Nacht 2017 zusammengefasst.

Anzeige
Anzeige

Das waren die Highlights von Jimmy Kimmels Oscar®-Moderation

Im Vorfeld hatte man gerätselt, ob Jimmy Kimmel in seiner Moderation politisch werden würde – schließlich war zu erwarten, dass schon viele der Stars auf der Bühne Stimmung gegen US-Präsidenten Trump machen würden. Aber auch Kimmel bekannte gleich zu Beginn seiner Oscar®-Show Farbe mit dem Statement: "Wir müssen Donald Trump danken. Letztes Jahr waren es die Oscars®, die rassistisch waren. Dank ihm ist das jetzt vergessen." Er bezog sich immer wieder auf Trumps Äußerungen über Meryl Streep und twitterte sogar während der Show an den US-Präsidenten, weil dieser noch keinen Tweet über die Oscars® abgesetzt hatte.

Für reichlich Lacher sorgen natürlich auch die Spitzen gegen den Schauspieler Matt Damon, mit dem Kimmel seit Jahren eine gespielte Feindschaft pflegt. Schon während verschiedener Episoden von Kimmel "Tonight Show" hatten die beiden immer wieder neue Wege gefunden, sich gegenseitig zu hänseln. Bei den Awards ließ Kimmel keine Gelegenheit aus, Matt Damon zu ärgern: So kündigte er Ben Affleck und Matt Damon bei ihrem Auftritt auf der Oscar®-Bühne als "Ben Affleck und Gast" an und ließ während der Ansage von Matt Damon plötzlich Musik einspielen.

Eine Schrecksekunde gab es, als bei der Verleihung des Preises für den "Besten Film" in den letzten Sekunden fälschlicherweise "La La Land" ausgerufen (gewonnen hatte "Moonlight"). Aber sehr schnell fing sich Jimmy Kimmel und rettete die Situation mit dem ihm eigenen Humor und dem abschließenden Kommentar: "Ich wusste, ich würde diese Show versauen – ich verspreche, dass ich nie wieder hier auftauche."

Reichlich Erfahrung als Gastgeber: Jimmy Kimmel

Die "Tonight Show" von Moderator Jimmy Kimmel zählt zu den beliebtesten Late-Night-Shows der USA: Hier geben sich die Stars die Klinke in die Hand und lassen sich regelmäßig von Kimmel zu den verrücktesten Aktionen überreden. Seine Erfahrung im Umgang mit den ganz Großen, vor allem seine Schlagfertigkeit und sein lässiger Humor haben Jimmy Kimmel auch bei der Moderation der Oscar®-Nacht gute Dienste geleistet. Das und reichlich Übung als Host von Preisverleihungen: Kimmel hat bereits zweimal die Emmy Awards nominiert und führte schon fünfmal durch die American Music Awards. Die Oscars® 2017 waren ein Sahnehäubchen seiner Karriere – und vielleicht nicht das letzte. Die Oscars® 2018 sind schließlich nur noch ein Jahr entfernt.

Oscar® Gewinner 2017: Hier findest du alle Preisträger in der Übersicht

Hier könnt ihr euch die ganze Oscar-Verleihung 2018 noch einmal ansehen.

Mehr Informationen
Call me! Werden die Männer jetzt schon zur Ablenkung?

Call me! Werden die Männer jetzt schon zur Ablenkung?

  • Video
  • 03:24 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group