Anzeige
Harry war "sehr getroffen"

Prinz Harry und König Charles: Kein Treffen in London - war es nur ein Missverständnis?

  • Aktualisiert: 20.05.2024
  • 08:22 Uhr
  • (hub/spot)
Prinz Harry besuchte London zum Jubiläum der Invictus Games, aber ein Treffen mit seinem Vater, König Charles III., blieb aus.
Prinz Harry besuchte London zum Jubiläum der Invictus Games, aber ein Treffen mit seinem Vater, König Charles III., blieb aus.© imago images/PA Images

Prinz Harry (39) besuchte London kurz für das zehnjährige Jubiläum der Invictus Games. Doch sein Aufenthalt sorgt weiter für Wirbel, da König Charles III. (75) sich nicht die Zeit nahm, seinen Sohn zu treffen. 

Anzeige

Hast du Lust auf mehr königliche Unterhaltung?
Schau dir die Dramaserie "The Royals" jetzt auf Joyn an.

Prinz Harry ist bereits weitergereist, aber sein kurzer Aufenthalt in London vor wenigen Tagen sorgt weiter für Wirbel. Der Herzog von Sussex war aus seiner Heimat Kalifornien in die britische Hauptstadt gekommen, um das zehnjährige Jubiläum der Invictus Games zu feiern. Für Aufsehen sorgte dabei, dass ein Mitglied der königlichen Familie offenbar im Hotel übernachtet hat  und dass König Charles sich nicht mal kurz Zeit nahm, seinen in die USA ausgewanderten Sohn zu treffen.

Im Clip: König Charles trifft David Beckham statt von Harry

Harry muss einen Antrag auf königliche Residenz bei Charles stellen

Wie die "Sunday Times" unter Berufung auf Freund:innen von Charles berichtet, habe der Monarch einer Bitte seines jüngeren Sohnes zugestimmt, während seiner Reise nach London in einer königlichen Residenz zu wohnen. Prinz Harry hat seit seinem Auszug aus Frogmore Cottage, das er auf Geheiß seines Vaters 2023 räumen musste, kein Zuhause mehr in Großbritannien. Angeblich übernachtete der 39-Jährige während seines jüngsten Aufenthalts in London dennoch in einem Hotel.

War es deshalb auch unmöglich, den König zu treffen? Vertraute des Monarchen wiesen der "Times" zufolge darauf hin, dass ein Aufenthalt in einer royalen Residenz den Besuch bei seinem Vater organisatorisch erleichtert hätte. Harrys Umfeld besteht laut der Zeitung dagegen darauf, dass dieser lange vor seiner Reise einen Antrag gestellt habe, seinen Vater zu sehen. Mindestens 28 Tage vorher muss Harry einen Besuch bei seinem Vater anmelden, heißt es in dem Bericht. Von einem solchen Antrag wissen die Insider aus dem Umfeld des Königs allerdings offenbar nichts.

Anzeige
Anzeige
Mehr royale News:
Dieser Auftritt gibt Hoffnung: König Charles III. absolvierte am 30. April seinen ersten offiziellen Auftritt in London seit Bekanntgabe seiner Krebserkrankung Anfang Februar.
News

Wie verbringt er diesen Tag?

Thronjubiläum: So gratuliert der Palast König Charles

Vor einem Jahr sind Charles III. (75) und seine Frau Camilla feierlich in der Londoner Westminster Abbey gekrönt worden. Zum ersten Thronjubiläum hat der Palast ein Video geteilt, in dem viele Szenen vom 6. und 7. Mai 2023 noch einmal gezeigt werden.

  • 08.05.2024
  • 11:26 Uhr

War etwa alles nur ein Missverständnis?

"Es ist alles sehr traurig", wird ein Freund von Charles von der "Sunday Times" zitiert. "Es stimmt zwar, dass der König verständlicherweise vorsichtig ist, wenn es um ein Treffen mit Harry geht, angesichts des öffentlichen Zirkus, der solche Besuche zu umgeben scheint". Aber der an Krebs erkrankte König hatte schließlich auch im Februar zugestimmt, seinen Sohn sehr kurzfristig zu sehen. Nachdem Charles seine Krebs-Diagnose öffentlich machte, war Harry für einen Kurzbesuch zu ihm gereist. Der Insider deutete nun an, dass Charles sich Zeit für Harry genommen hätte, wenn dieser angefragt hätte. Den Herzog von Sussex dagegen soll die verpasste Gelegenheit "sehr getroffen haben". War alles also nur ein Missverständnis?

In einer Erklärung deutete ein Sprecher von Harry am vergangenen Dienstag (7. Mai) an, dass der König zu beschäftigt sei, um seinen Sohn zu sehen: "Aufgrund des vollen Programms Seiner Majestät wird es leider nicht möglich sein. Der Herzog hat natürlich Verständnis für die Terminverpflichtungen seines Vaters und verschiedene andere Prioritäten und hofft, ihn bald zu sehen".

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Prinzessin Kate hat am 22. März ihre Krebsdiagnose öffentlich gemacht.
News

Prinzessin Kate erklärt in einem seltenen Instagram-Statement: "Sehr traurig"

  • 29.05.2024
  • 12:03 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group