Anzeige
Jetzt bezieht er Stellung

Thomas Gottschalk hat genug von den Tatsch-Vorwürfen: "Bin langsam genervt"

  • Aktualisiert: 05.03.2024
  • 09:45 Uhr
  • (dr/spot)
Thomas Gottschalk lässt die "Tastscher"-Vorwürfe nicht auf sich sitzen. In einem Statement äußert er sich jetzt dazu.
Thomas Gottschalk lässt die "Tastscher"-Vorwürfe nicht auf sich sitzen. In einem Statement äußert er sich jetzt dazu.© picture alliance / Geisler-Fotopress | Frederic Kern/Geisler-Fotopress

"Genervt" und in die Defensive gedrängt, reagiert Thomas Gottschalk (73) auf die Vorwürfe, er hätte weibliche "Wetten, dass..?"-Gästinnen unsittlich berührt. Die Kritik weist er energisch von sich: "Ich war kein 'Toucher' und ich will das nie gewesen sein!"

Anzeige

Seine Kritiker:innen werfen ihm immer wieder vor, Stars wie Kylie Minogue (55) betatscht zu haben. Der Entertainer kann diese Vorwürfe nicht mehr hören. "Ich bin langsam genervt, muss ich ehrlich sagen, von diesen ewigen Vorwürfen, dass ich der Urvater der 'Toucherei' im Fernsehen war", erklärt der Kult-Entertainer.

Er habe nie in seinem Leben seine Kompetenzen als Moderator überschritten. Wenn er Frauen bei "Wetten, dass..?" angefasst habe, dann nur, um zu verhindern, dass sie zum Jet rennen würden: "Aber ich kann mir nicht zum Vorwurf machen, dass ich mich vor Millionen Zuschauern unsittlich verhalten hätte." Dass er übers Ziel hinausgeschossen sei und dabei Frauen betatscht hätte, weise er energisch von sich. Er habe sich immer "charmant und zuvorkommend" benommen: "Ich war kein Toucher und ich will das nie gewesen sein!"

Thomas Gottschalk schrieb deutsche Fernsehgeschichte

Gottschalk übernahm im September 1987 die Liveshow "Wetten, dass..?" von Erfinder Frank Elstner (81). Mit einer kurzen Unterbrechung von 1992 bis 1993 moderierte er die Sendung bis Dezember 2011. Rund ein Jahr zuvor ereignete sich der schwere Unfall des Wettkandidaten Samuel Koch (36), weswegen die Sendung abgebrochen wurde. Koch ist seitdem vom Hals abwärts querschnittsgelähmt. Anschließend gab Gottschalk seinen Rückzug bekannt. Im November 2022 feierte er sein Comeback. Im November 2023 fand die allerletzte "Wetten, dass..?"-Show mit Thomas Gottschalk statt und lockte noch einmal über 12 Millionen Zuschauer:innen vor die TV-Geräte.

  • Verwendete Quellen:
Das könnte dich auch interessieren 
Damian Hardung und Harriet Herbig-Matten
News

Damian Hardung und Harriet Herbig-Matten: Sind die "Maxton Hall'-Stars zusammen?

  • 15.06.2024
  • 07:25 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group