Anzeige
Energie-Effizienz

Heizung an oder aus beim Lüften?

  • Veröffentlicht: 19.01.2024
  • 17:00 Uhr
  • Lars-Ole Grap
Stoßlüften ist besonders im Winter sehr sinnvoll. Doch muss jedes Mal die Heizung heruntergedreht werden?
Stoßlüften ist besonders im Winter sehr sinnvoll. Doch muss jedes Mal die Heizung heruntergedreht werden?© IMAGO/Pond5 Images

Gerade bei niedrigen Temperaturen stellt man sich die Frage: Wie bekomme ich frische Luft in meine Wohnung, ohne zu frieren? Muss ich die Heizung ausmachen oder verschwendet das Aus- und Einschalten mehr Energie? Wir haben die Antworten für dich.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Regelmäßiges Lüften ist wichtig, damit du Schimmel in der Wohnung vermeidest. Besonders effektiv bei kalten Temperaturen ist das Stoßlüften.

  • Stoßlüften bedeutet, dass ein oder mehrere Fenster für kurze Zeit weit geöffnet werden. Wichtig: Du solltest es gerade im Winter vermeiden, die Fenster gekippt zu haben.

  • Alleine durch deine Atmung verlierst du pro Tag zwischen 300 und 500 Milliliter Wasser. Zusätzlich wirken sich auch Aktivitäten wie duschen, kochen oder das Wäschetrocknen auf die Luftfeuchtigkeit in den Räumen aus. 

  • Das Umweltbundesamt empfiehlt für den Wohnbereich nicht mehr als 20 Grad Celsius, die Küche 18 Grad Celsius und im Schlafzimmer 17 Grad Celsius.

Auch interessant: Noch mehr clevere Heiz-Tipps, Türen auf oder zu beim Heizen, Alufolie-Hack beim Heizen, Energiesparen mit Rollläden und ab welcher Außentemperatur überhaupt geheizt werden sollte.

Heizung beim Lüften abstellen

Gerade bei Heizungen mit einem modernen Thermostat ist es wichtig, dass du die Heizung vollständig ausmachst. Ansonsten werden deine Heizkosten dadurch steigen, dass der Thermostat versucht, die eingestellte Raumtemperatur zu halten. Mit anderen Worten: Die Heizung dreht hoch, weil sie die kalte Luft im Raum - natürlich vergeblich - versucht zu erwärmen. Es gibt allerdings auch schon Thermostate, die geöffnete Fenster erkennen und eigenständig die Heizung abschalten.

Anzeige
Anzeige

Strom-Spartipps: Wie man im Alltag clever Energie sparen kann

Fußbodenheizung beim Lüften abschalten?

Deine Fußbodenheizung brauchst du nicht abschalten, sofern es sich um ein Nass-System handelt. Hier ist beim kurzen Stoß- oder Querlüften der Temperatur-Unterschied vernachlässigbar, da sie nicht komplett auskühlt. Elektrische Fußbodenheizungen solltest du wie die anderen Heizkörper von Hand abdrehen. Der Grund: Sie sind oft nur durch wenig Bausubstanz isoliert und kühlen schnell aus.

Anzeige

Die häufigsten Fragen zum Thema Heizung und lüften

Das könnte dich auch interessieren
Steigende Strompreise 2024
News

Steigende Strompreise 2024: Lohnt sich ein Wechsel des Stromanbieters?

  • 07.02.2024
  • 14:08 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group