Anzeige
UEFA EURO 2024

Fußball-EM 2024: So viel Geld kostet uns die Meisterschaft in Deutschland

  • Aktualisiert: 10.06.2024
  • 11:14 Uhr
  • Lars-Ole Grap
Für die deutsche Fußballnationalmannschaft laufen die EM-Vorbereitung auf Hochtouren. In wenigen Tagen beginnt die Fußball Europameisterschaft in Deutschland.
Für die deutsche Fußballnationalmannschaft laufen die EM-Vorbereitung auf Hochtouren. In wenigen Tagen beginnt die Fußball Europameisterschaft in Deutschland.© picture alliance/dpa | Christian Charisius

Mitte Juni startet die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland. Veranstaltet wird das große Fußball-Fest von der UEFA. Doch wie viel kostet die Austragung der Europameisterschaft und welcher Umsatz wird generiert?

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Fußball EM 2024 wird ab 14. Juni in zehn Stadien in ganz Deutschland ausgetragen. Es treten 24 Mannschaften an, insgesamt gibt es 51 Spiele - ein riesiges Sport-Event. Die UEFA, der Europäische Fußballverband, erwartet mehrere Hunderttausend Besucher:innen. Der Verkauf der rund 2,7 Millionen EM-Tickets ist bereits abgeschlossen.

  • Die UEFA rechnet mit Einnahmen von über 2,4 Milliarden Euro - und einem Gewinn von über 1,5 Milliarden Euro. Die Gesamt-Einnahmen der EURO 2020 beliefen sich auf 1,9 Milliarden Euro und lagen damit etwa 35 Prozent über den Einnahmen durch die EM 2012.

  • Das Austragungsland bekommt von der UEFA einen Katalog mit den sogenannten Turnier-Anforderungen. Nach Recherchen vom ZDF und dem Nachrichtenmagazin "Spiegel" kommen Kosten in Höhe von rund 650 Millionen Euro auf Bund, Länder und Städte zu.

Inhalt

Anzeige
Anzeige

"Galileo X-Plorer: Inside EM - Die Sommermärchen-Macher" streamen

Fußball: Nationalmannschaft, EM-Vorbereitung, Trainingslager - Training 466079728
Joyn

"Galileo X-Plorer: Inside EM" jetzt kostenlos streamen

"Galileo" blickt hinter die Kulissen der EM: Von dem Mannschafts-Quartier, über die Sicherheitsvorkehrungen bis hin zum EM-Rasen. Sei dabei!

Anzeige

UEFA EURO 2024: Hohe Kosten für die Steuerzahler

Deutschland wird vom 14. Juni bis 14. Juli Gastgeber der UEFA EURO 2024 sein. In zehn Stadien des Landes wird die 17. Ausgabe der UEFA-Europameisterschaft ausgetragen. Nach 1988 ist dies das zweite Mal, dass Deutschland Gastgeber der EM ist. Die Entscheidung wurde am 27. September 2018 vom UEFA-Exekutivkomitee in Nyon, in der Schweiz, getroffen.

Die Bedingungen für die Gastgeberstädte haben sich seitdem teilweise stark verändert, vor allem sind die Kosten deutlich gestiegen. In Köln belaufen sich die geschätzten Ausgaben nun auf knapp 14 Millionen Euro, angesetzt waren ursprünglich etwa acht Millionen Euro. In Dortmund belaufen sich die Kosten auf über 24 Millionen und in Berlin sogar auf über 83 Millionen Euro. Ursprünglich waren laut Informationen des rbb hier etwa 61 Millionen Euro angesetzt. Allein die Kosten für Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen im Olympiastadion und im Olympiapark belaufen sich laut Schätzung des Berliner Senats auf 24,9 Millionen Euro. Die Maßnahmen umfassen die Verbesserung der Barrierefreiheit im Stadion, die Optimierung der digitalen Infrastruktur wie WLAN und den Ausbau der Sanitäranlagen.

Die meisten Kosten fallen in den Städten aber für Personal, Mobilität, das kulturelle Rahmenprogramm, Sanierungen und für die Sicherheit an. Und das sind Kosten, die die Städte selbst tragen - und damit am Ende auch alle Steuerzahler:innen. Denn: Die UEFA beteiligt sich nicht an den Kosten. Stattdessen fordert sie ein Demonstrationsverbot in der Nähe der Stadien und die Befreiung von Steuerzahlungen. Auf viele Forderungen der UEFA sind sowohl die Bundesregierung wie auch die Austragungsstädte eingegangen.

Im Gegenzug hoffen die Austragungsstädte auf einen Image-Gewinn und auf Einnahmen durch den Tourismus. Laut visitBerlin, der offiziellen Marketingagentur der Stadt, wird eine Gewinnschöpfung von rund 90 Millionen Euro durch die EM in Berlin erwartet. Rund 2,5 Millionen Fußballfans sollen während des Sport-Events in die Hauptstadt kommen.

Am Brandenburger Tor in Berlin entsteht zur UEFA EURO 2024 Deutschlands größte Fan Zone für Public Viewing und Feiern. Auf der Straße des 17. Juni wurde auf einer Fläche von 24.000 Quadratmetern Kunstrasen ausgelegt. Die Fanmeile soll etwa 17,5 Millionen Euro kosten, davon 1,2 Millionen für den Kunstrasen.
Am Brandenburger Tor in Berlin entsteht zur UEFA EURO 2024 Deutschlands größte Fan Zone für Public Viewing und Feiern. Auf der Straße des 17. Juni wurde auf einer Fläche von 24.000 Quadratmetern Kunstrasen ausgelegt. Die Fanmeile soll etwa 17,5 Millionen Euro kosten, davon 1,2 Millionen für den Kunstrasen.© picture alliance / Wolfgang Maria Weber | R7172

Im Video: Der Nachwuchs-Campus des FC Bayern

Fußball EM: Das Milliardengeschäft der UEFA

Im Finanzbericht für das Geschäftsjahr 2022/23 konnte der europäische Fußballverband UEFA Einnahmen von etwa 4,3 Milliarden Euro verzeichnen - ohne ein sportliches Großereignis wie die bevorstehende Europameisterschaft. Internationale Fußballwettbewerbe sorgen für deutlich höhere Einnahmen, wie auch aus dem UEFA-Bericht für 2020/21 hervorgeht. In dem Jahr, in dem die letzte Europameisterschaft stattfand, beliefen sich die Einnahmen auf 5,7 Milliarden Euro.

Die Einnahmen werden hauptsächlich aus drei Quellen generiert: den Medienrechten, den kommerziellen Rechten, wie etwa Sponsorings, und den Ticketverkäufen. Die Medienrechte erzeugen hierbei in der Regel die meisten Einnahmen. Aus dem UEFA-Bericht zur letzten Europameisterschaft geht hervor, dass der Rechteverkauf 88 Prozent der Einnahmen durch die Europameisterschaft ausmachte. Die EURO 2020 sorgte für Gesamteinnahmen von 1,9 Milliarden Euro.

Ein vergleichsweise kleinen Anteil machen die Ticketverkäufe aus. Bei der EM 2020 wurden rund 1,27 Millionen Tickets verkauft und damit ein Umsatz von knapp 148,9 Millionen Euro gemacht.

Im Video: Der Fußballer, der niemals spielte

Anzeige

Die häufigsten Fragen zum Thema

Das könnte dich auch interessieren
Mehr als ein Spiel: So sorgt Fußball in Indien für eine echte Chance!

Mehr als ein Spiel: So sorgt Fußball in Indien für eine echte Chance!

  • Video
  • 11:34 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group