Anzeige
Suchmaschine

Muss du bald fürs Googeln bezahlen? 

  • Aktualisiert: 05.04.2024
  • 12:42 Uhr
  • teleschau - Michael Eichhammer
Gibt es schon bald eine Premium-Suchfunktion von Google? Galileo schaut auf mögliche Szenarien und potenzielle Auswirkungen.
Gibt es schon bald eine Premium-Suchfunktion von Google? Galileo schaut auf mögliche Szenarien und potenzielle Auswirkungen.© iStock / Prykhodov

Gerüchten zufolge plant Google die Einführung eines kostenpflichtigen Premium-Abonnements für die Suchmaschine. Wird das umfassende Wissen, das Google bietet, bald nur noch für zahlende Nutzer:innen zugänglich sein? 

Anzeige

Lust auf mehr "Galileo"?
Schau dir jetzt auf Joyn die neueste Folge an

Das Wichtigste über Google

  • Google ist die weltweit bekannteste Internet-Suchmaschine und zugleich die meistbesuchte Webseite der Welt.

  • Das Unternehmen ist seit 2015 Teil des Konzerns Alphabet. Heute hat Google einen Marktanteil von über 80 Prozent mit unterschiedlichen Diensten, zu denen auch YouTube gehört.

  • Bislang war die Nutzung der Suchmaschine kostenlos. Dies soll sich nun aber angeblich bald ändern. Was dahintersteckt, erfährst du hier.

Inhalt

  • Google könnte bald was kosten
  • Für Google bezahlen: Das KI-Dienste wären möglich
  • Häufige Fragen zu Google
Anzeige
Anzeige

Google könnte bald was kosten

Ein Artikel der amerikanischen "Financial Times" schlägt gerade hohe Wellen: Laut des Berichts denkt Google darüber nach, die Suchmaschinen-Branche zu revolutionieren. Allerdings nicht zugunsten der User:innen. Es geht um die mögliche Einführung einer gebührenpflichtigen Premium-Suchfunktion von Google. Diese sollen auf generativer KI basieren.

Noch ist das alles Zukunftsmusik, doch es wird laut darüber nachgedacht, welche Szenarien für ein kostenpflichtiges Suchmaschinen-Luxus-Abo vorstellbar sind.

Google könnte sich dafür entscheiden, die speziellen KI-Zusatzfunktionen bei der Suche in seine bereits angebotenen Premium-Abonnements zu integrieren. Das Google-One-Abo bietet gegen Gebühr mehr Speicherplatz für Google Drive, Google Mail und Google Fotos. Hier bekommen Abonnent:innen bereits Zugang zu den KI-Assistenten Gemini, Gmail und Docs. Die KI-gestützte Suche könnte als Mehrwert hinzukommen.

Im Clip: Google berechnet eine spritsparende Fahrtstrecke - ob das gut geht?

Für Google bezahlen: Das KI-Dienste wären möglich

Denkbar ist auch ein Modell, bei dem die klassische Suchanfragen-Funktionalität ergänzt wird von KI-Features, wie du sie zum Beispiel von ChatGPT kennst. Hier sind KI-basierte Funktionen wie die automatische Zusammenfassung von Suchergebnissen denkbar sowie die Beantwortung komplexerer Fragestellungen. Auch das Generieren von kreativen Inhalten, wie es für Texte, Musik, Bilder und Videos per KI-Technik bereits mit diversen Programmen möglich ist, könnte von der Suchmaschinen-Funktion übernommen werden.

Das deutsche Fachmedium "Chip" hat Google bereits um eine Stellungnahme gebeten, um herauszufinden, ob das Unternehmen eine werbefreie Suche per Abo anbieten will. "Wir arbeiten nicht an einer werbefreien Suche und denken auch nicht darüber nach", antwortete Google. Was das für die Zukunft bedeutet, bleibt aber offen: "Wie wir es schon oft getan haben, werden wir weiterhin neue Premium-Funktionen und -Dienste entwickeln, um unsere Abonnement-Angebote bei Google zu verbessern. Im Moment haben wir nichts anzukündigen." Es bleibt also spannend und abzuwarten, was in den kommenden Monaten und Jahren auf die User:innen zukommt.

Anzeige

Häufige Fragen zu Google

Das könnte dich auch interessieren
Tipps für die optimale Vorbereitung und Nutzung des Smartphones im Sommerurlaub
News

Handy im Sommerurlaub: Darauf solltest du achten

  • 13.06.2024
  • 15:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group