Anzeige
Gesunde Ernährung

Vegetarische Brotaufstriche: Wie gesund sind sie wirklich?

  • Veröffentlicht: 05.12.2023
  • 05:00 Uhr
  • Chiara Hebel

Du weißt nicht, welche gesunde Alternative zu Wurst und Käse du dir aufs Brot machen kannst? Wir haben da ein paar Ideen, wie du dir vegetarische Brotaufstriche selber zubereitest. Und ob gekaufte Brotaufstriche gesund sind, erfährst du hier ebenfalls.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Du suchst nach einer Abwechslung, damit dein Brot besser schmeckt? Wir stellen dir Brotaufstriche mit Gemüse vor und wie du sie am besten selbst zubereiten kannst.

  • Gesunde und leckere Alternativen zu den Klassikern wie Wurst und Käse müssen nicht kompliziert sein. 

  • Welche Aufstriche sind wirklich gesund? Wir zeigen dir, worauf du bei deinem Kauf achten solltest.

Sind vegetarische Brotaufstriche gesund?

Vegetarische Brotaufstriche können eine gesunde Ergänzung zu deiner Ernährung sein, abhängig von den Zutaten und der Zubereitung. Eine einfache Regel besagt, dass ein qualitativ hochwertiges Produkt in der Regel mehr als 50 Prozent Gemüseanteil aufweist. Ist der Gemüseanteil geringer, bedeutet dies in der Regel, dass weniger Vitamine, Ballaststoffe und Mineralstoffe im Produkt enthalten sind.

Es hilft, die Informationen über die Nährwerte zu überprüfen und nach vegetarischen Brotaufstrichen zu suchen, die wenig zusätzlichen Zucker und Salz enthalten. Optimalerweise sollten sie reich an Ballaststoffen und Proteinen sein.

Tipp: Meistens wird Sonnenblumenöl verwendet, um das Gemüse im Glas leicht streichfähig zu machen. Obwohl es eine kostengünstige Option ist, enthält es im Vergleich zu anderen Pflanzenölen deutlich weniger gesunde Omega-3-Fettsäuren. Selbst wenn Sonnenblumenöl in Bezug auf Gesundheit schon besser ist als beispielsweise Schweinefett, empfehlen Ernährungsexpert:innen eher hochwertige Brotaufstriche mit Olivenöl oder Rapsöl.

Anzeige
Anzeige
Wie viel Brot ist gut für mich?
Brot
News

Ernährungs-Mythen

Brot essen: Wie viel Brot am Tag ist noch gesund?

Wenn Deutschland für eine Sache bekannt ist, ist es mit Sicherheit die Vielzahl an Broten. Nicht zuletzt während Corona haben auch viele begonnen, Brot selber zu backen. Aber ist es denn überhaupt gesund, täglich Brot zu essen? Und worauf kommt es dabei an?

  • 03.01.2024
  • 11:51 Uhr

Vegetarische Brotaufstriche aus dem Supermarkt

Beim Kauf von vegetarischen Brotaufstrichen gibt es ein paar Faktoren zu beachten, um sicherzustellen, dass du gesunde und schmackhafte Optionen auswählst:

  1. Zutatenliste überprüfen: Schau dir die Zutatenliste auf der Verpackung an. Achte darauf, dass der Brotaufstrich aus natürlichen und gesunden Zutaten besteht. Vermeide Produkte mit vielen künstlichen Aromen, Farbstoffen und Konservierungsmitteln.
  2. Zusatzstoffe vermeiden: Versuche Brotaufstriche zu wählen, die keine künstlichen Zusatzstoffe oder Geschmacksverstärker enthalten.
  3. Bio-Optionen: Bio-Brotaufstriche sind frei von Pestiziden und können eine nachhaltigere und gesündere Wahl darstellen.
  4. Fettquelle: Achte auf die Art des verwendeten Öls. Brotaufstriche, die gesunde Fette wie Olivenöl oder Rapsöl enthalten, sind empfehlenswert.
  5. Gemüseanteil: Ein hoher Gemüse-Anteil spricht für ein qualitativ hochwertiges Produkt. Brotaufstriche mit einem Anteil von mehr als 50 Prozent Gemüse sind in der Regel gesünder und nährstoffreicher.
Anzeige

Vegetarische Brotaufstriche selber machen

Selbstgemachte Brotaufstriche bieten die Möglichkeit, individuelle Geschmacksrichtungen und Nährstoffe zu kontrollieren. Es ermöglicht es, gesündere Optionen zu wählen und künstliche Zusatzstoffe, Konservierungsmittel und übermäßigen Zucker zu vermeiden.

Du kannst gesündere Fette wie Olivenöl oder Avocado-Öl verwenden und somit den Einsatz von gesättigten Fettsäuren reduzieren.

Beachte die richtige Lagerung. Selbstgemachte Aufstriche sollten in luftdichten Behältern im Kühlschrank aufbewahrt werden und innerhalb einer angemessenen Zeit verbraucht werden, um die Frische zu erhalten. Die meisten Aufstriche halten sich eine gute Woche im Kühlschrank.

Tipp: Achte darauf, dass du deinen Brotaufstrich immer mit einem sauberen Messer entnimmst. So vermeidest du Bakterien in deinem Behälter und hältst deinen Aufstrich länger frisch.

Anzeige

Häufige Fragen zu Brotaufstriche

Das könnte dich auch interessieren
Overnight Oats
News

Overnight Oats: Diese Vorteile haben sie gegenüber Porridge und Haferflocken

  • 21.02.2024
  • 05:44 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group