Anzeige
Deutschlandticket

49-Euro-Ticket: Verbraucherzentralen fordern Preisgarantie

  • Veröffentlicht: 17.02.2023
  • 16:18 Uhr
  • Stefan Kendzia
Das Deutschlandticket soll mehrere Jahre für 49 Euro zu haben sein: Die Verbraucherzentralen fordern jetzt eine Preisgarantie von Bund und Ländern.
Das Deutschlandticket soll mehrere Jahre für 49 Euro zu haben sein: Die Verbraucherzentralen fordern jetzt eine Preisgarantie von Bund und Ländern.© Moritz Frankenberg/dpa

Lange wurde um das "Deutschlandticket" gekämpft. Jetzt soll es frühestens ab Mai 2023 zu kaufen sein - für 49 Euro. Verbraucherzentralen fordern nun eine mehrjährige Preisgarantie - schließlich brauchen Verbraucher:innen eine verlässliche Preisaussage, so die Deutsche Presse-Agentur (dpa).

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Das 49-Euro-Ticket soll nach Verbraucherzentralen eine Preisgarantie bekommen.

  • Ticketpreis soll bis einschließlich 2025 stabil bleiben.

  • Deutschlandticket startet am 1. Mai 2023.

Lange wurde es herbeigewünscht - jetzt in Richtung Sommer soll es kommen: Das Deutschlandticket. Für 49 Euro sollen dann Verbraucher:innen quer durch Deutschland und seine Städte fahren können - in Bus, Bahn und im Nahverkehr. 

Im Video: Von wegen 49-Euro-Ticket: "Deutschlandticket" könnte bereits ab 2024 teurer werden

Garantierter Preis bis 2025

Die Finanzierung des Deutschlandtickets ist durch den Bund gesichert. Und zwar bis Ende 2025. Daher ist Marion Jungbluth, Mobilitätsexpertin des Bundesverbands (vzbv), der Meinung, dass bis dahin auch eine Preisgarantie gelten müsse - also eine "verbindliche Zusage von Bund und Ländern, dass der Ticketpreis von 49 Euro im Monat bis Ende 2025 stabil bleibt". Sollte der Preis angepasst werden, so sei das ein verheerendes Signal, so Jungbluth. Schließlich bräuchten Verbraucher:innen eine verlässliche Preisaussage, wenn sie sich für eine Umstellung bestehender Abos entscheiden würden.

Preiserhöhungen seien aber durchaus möglich. Denn der Ticketpreis von 49 Euro soll ausdrücklich ein Einführungspreis sein. Das Deutschlandticket gilt als Fortführung des 9-Euro-Tickets, das die Bürger:innen vom allgemeinen Kostenanstieg infolge des Ukraine-Kriegs entlasten sollte. Bevor alle mit dem dann auch digital einsatzfähigen Deutschlandticket durchstarten können, müssen noch Fragen zur Gestaltung des neuen Tickets beantwortet werden. Denn mit 49 Euro ist es deutlich günstiger als bereits bestehende regionale Abo-Angebote.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
28. Mai 2024, Brandenburg, Gransee: Bundeskanzler Olaf Scholz (rechts) mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron beim Deutsch-Französischen Ministerrat vor Schloss Meseberg
News

Macron will Ukraine das Angreifen russischer Abschuss-Basen erlauben

  • 28.05.2024
  • 22:40 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group