Anzeige
Mehr als 50.000 beschäftigt

Arbeitsbereitschaft bei ukrainischen Geflüchteten hoch

  • Veröffentlicht: 23.11.2022
  • 15:45
  • Anne Funk

Mehr als 50.000 Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine haben in Deutschland einen Job gefunden. Eine Umfrage ergab, dass viele allerdings höher qualifiziert sind, als für ihre Stelle gefordert.

Anzeige

Mit dem Angriff Russlands auf die Ukraine begann eine selten dagewesene Flüchtlingswelle in Europa, zahlreiche Menschen verließen ihr Land und suchten in anderen Staaten Zuflucht, auch in Deutschland. Viele der Geflüchteten haben inzwischen eine reguläre Arbeit hierzulande gefunden. Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur (dpa).

109.000 Ukrainer:innen seien im August laut hochgerechneten Daten sozialversicherungspflichtig beschäftigt, erklärte eine Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit auf Anfrage der dpa. Rund 51.000 davon seien seit Kriegsbeginn hinzugekommen, außerdem haben 17.000 eine geringfügige Beschäftigung gefunden.

Viele Ukrainer:innen überqualifiziert

Das Münchner Ifo-Institut hat eine nicht-repräsentative Umfrage durchgeführt, bei der ein Fünftel der befragten 1.500 geflohenen Ukrainer:innen angab, eine Stelle gefunden zu haben. Mehr als die Hälfte erklärte, dass sie höher qualifiziert seien, als für den betreffenden Job notwendig. "Die Arbeitsbereitschaft unter ukrainischen Geflüchteten ist sehr hoch", so die Ifo-Forscherin Tetyana Panchenko. Laut Ifo wolle die Mehrheit der Befragten in den kommenden zwei Jahren in Deutschland bleiben. Ein Drittel habe geplant, wieder in die Ukraine zurückzukehren.

Insgesamt waren bis zum 13. Oktober 609.000 ukrainische Staatsbürger:innen bei der Bundesagentur gemeldet, 204.000 davon sind Kinder.

Verwendete Artikel:

  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr zum Thema
Flüchtlingsgipfel: Faeser verlängert Kontrollen und bietet Gebäude an
News

Flüchtlingsgipfel: Faeser für mehr Unterkünfte und verlängerte Grenzkontrollen

  • 11.10.2022
  • 17:11 Uhr

© 2022 Seven.One Entertainment Group