Anzeige
Hasenheide

Berlin: Vier Meter lange Schlange in Neukölln gefunden

  • Veröffentlicht: 14.02.2024
  • 14:57 Uhr
  • Clarissa Yigit
Am Montag (12. Februar) wurde in der Neuköllner Hasenheide eine tote Python gefunden.
Am Montag (12. Februar) wurde in der Neuköllner Hasenheide eine tote Python gefunden.© Bezirksamt Neukölln

Eine tote Schlange wurde am Montag (12. Februar) in der Neuköllner Hasenheide gefunden. Vermutlich handelt es sich bei dem Tier um eine Tigerpython.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Unter einem Baum in der Hasenheide von Neukölln machten Mitarbeiter:innen des Grünflächenamts einen entsetzlichen Fund.

  • Sie entdeckten eine tote, abgemagerte und etwa vier Meter lange Würgeschlange.

  • Bei dem Tier handelt es sich nach ersten Einschätzungen um eine Tigerpython.

Eine rund vier Meter lange Würgeschlange haben städtische Mitarbeiter:innen in der Neuköllner Hasenheide gefunden - tot. Bei dem leblosen Tier handle es sich vermutlich um eine Tigerpython, wie es in einer Pressemitteilung des Berliner Bezirksamtes Neukölln am Dienstag (13. Februar) heißt.

Die Schlange wurde bereits am Montag (12. Februar) von Mitarbeitenden des Grünflächenamts unter einem Baum entdeckt, schreibt "Der Tagesspiegel" und beruft sich auf einen Sprecher des Bezirksamts.

Die Python sei deutlich abgemagert gewesen. Die Amtstierärzte von Neukölln hätten zudem nach der Untersuchung des Tiers eine Obduktion im Landeslabor Berlin-Brandenburg veranlasst und weitere Ermittlungen eingeleitet.

Außerdem sollen nun im Rahmen der Obduktion die genaue Art sowie die Todesursache und das Geschlecht des Reptils herausgefunden werden. Auch solle geprüft werden, ob die Schlange möglicherweise bereits tot in der Hasenheide abgelegt wurde.

Das Ergebnis der Obduktion werde frühestens Anfang kommender Woche erwartet.

Im Video: Niederlande - Hochgiftige Mamba entflohen

Niederlande: Hochgiftige Mamba entflohen - Fahndungsfoto

Haltung einer Python

Wie es in der Pressemitteilung heißt, dürfe solch eine Schlange, die deutlich mehr als zwei Meter misst, nur mit einer Genehmigung durch die zuständige Veterinärbehörde gehalten werden. Allerdings sei der Veterinär- und Lebensmittelaufsicht im Bezirksamt Neukölln "keine genehmigte Haltung für Tigerpythons im Bezirk bekannt". Daher seien nun auch weitere Ermittlungen zur möglichen Herkunft des Tieres eingeleitet worden.

Bisher liegen der Behörde noch keine Suchmeldungen über entflohene Tiere vor, daher wurde bereits bei der Polizei Berlin, der Tiersammelstelle sowie in den Nachbarbezirken nachgehakt, ob Hinweise über die Herkunft bekannt seien.

Im Video: "Keine Schmusetiere" - Der Trend zu Reptilien als Haustiere besorgt Tierschützer

"Keine Schmusetiere": Der Trend zu Reptilien als Haustiere besorgt Tierschützer

Anzeige
Anzeige

Die Tigerpython

Die Tigerpython kann zwischen 4,5 und 5 Meter Länge erreichen und liebt es eher warm, schreibt das "Zooplus Magazin". Daher sei das Tier zum Zeitpunkt der Ablage "angesichts der Witterungsverhältnisse kaum aktiv beziehungsweise bewegungsfähig gewesen", ergänzt der Bezirk. Zudem gelten Tigerpythons eher als zurückhaltende und menschenscheue Tiere. Sie können über 15 Jahre alt werden, schreibt "Reptilica".

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Auf dem Kurznachrichtendienst X schreibt das Bezirksamt Neukölln: "Wir sind ja einiges gewohnt im Bezirk, aber das hatten wir auch noch nicht: Gestern haben unsere Mitarbeitenden in der Hasenheide einen 4 m langen toten Tigerpython entdeckt."

:newstime

Zudem wird die Bevölkerung gebeten, sachdienliche Hinweise über eine möglicherweise nicht genehmigte Haltung eines solchen Tieres in Neukölln oder angrenzenden Bezirken oder Beobachtungen in der Hasenheide unter vetleb@bezirksamt-neukoelln.de mitzuteilen.

  • Verwendete Quellen:
  • Tagesspiegel: "Schlangenalarm in Berlin: Vier Meter lang – offenbar Tigerpython tot in Hasenheide entdeckt"
  • Zooplus Magazin: "Tigerpython"
  • Reptilien: "Tigerpython (Python molurus) – Arten, Lebensraum & Haltung"
Mehr News und Videos
USA-ELECTION/BIDEN-TRUMP
News

US-Wahl: Wen hat Trump für den Job als Vize im Blick?

  • 18.06.2024
  • 17:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group