Anzeige
Bevölkerung wurde bereits

Costa Rica: Vulkan Rincón de la Vieja speit Dampf, Asche und Gase

  • Veröffentlicht: 26.05.2023
  • 10:10 Uhr
  • Clarissa Yigit
Wie die nationale Katastrophenschutzbehörde CNE in Costa Rica mitteilte, ist der Vulkan Rincón de la Vieja wieder sehr aktiv.
Wie die nationale Katastrophenschutzbehörde CNE in Costa Rica mitteilte, ist der Vulkan Rincón de la Vieja wieder sehr aktiv.© Quelle: twitter.com/CNECostaRica/Foto: Mauricio Gutierrez

Ein weiterer Vulkan sorgt für Aufsehen. Nun spuckt der Rincón de la Vieja in Costa Rica Dampf, Asche und Gase.

Anzeige

Nachdem der rund 85 Kilometer südöstlich von Mexiko-Stadt gelegene Vulkan Popocatépetl vor kurzem bereits mehrere Ortschaften mit einer Ascheschicht bedeckt hatte und es daher zur Schließung hunderter Schulen sowie Flugausfällen gekommen war, rumort es nun in Costa Rica.

Im Video: Ätna - Europas aktivster Vulkan wieder aufgewacht

Seit April aktiv

Zu einer drei Meter hohen Rauchwolke kam es in einem Nationalpark im Nordosten des mittelamerikanischen Landes. Schuld daran war der Vulkan Rincón de la Vieja, aus dem Dampf, Asche und Gase aufstiegen, berichtete die nationale Katastrophenschutzbehörde CNE am Donnerstag (25. Mai, Ortszeit). Der Vulkan liegt rund 270 Kilometer von der Hauptstadt San José entfernt, schreibt die Deutsche Presse-Agentur (dpa).

Bereits seit April wurde bei dem 1.900 Meter hohen Vulkan nach einer ruhigeren Phase wieder erhöhte Aktivität verzeichnet. Die Behörden forderten die Menschen auf, sich dem Vulkan nicht zu nähern, der als einer der aktivisten in Costa Rica gelte.

Am 21. Mai war zudem auch der Ätna auf der italienischen Insel Sizilien ausgebrochen und legte den nahegelegenen Flugverkehr lahm.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
urn:newsml:dpa.com:20090101:240516-935-101063
News

Konjunktur zieht an: Steuereinnahmen steigen wieder deutlich

  • 24.05.2024
  • 09:48 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group