Anzeige
Queen Victoria

Schon 142 Erkrankte an Bord: Mysteriöser Magen-Darm-Infekt auf Kreuzfahrtschiff

  • Aktualisiert: 06.02.2024
  • 09:11 Uhr
  • Michael Reimers
Krank an Bord: Wenn die Kreuzfahrt zum Albtraum wird
Krank an Bord: Wenn die Kreuzfahrt zum Albtraum wird© Andrea Warnecke/dpa-tmn

Schon mehr als 140 Passagiere und Besatzungsmitglieder des Kreuzfahrtschiffs "Queen Victoria" sind an einem heftigen Magen-Darm-Infekt erkrankt. Was ihn auslöst, ist noch immer unklar.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Kreuzfahrtschiff "Queen Victoria" ist aktuell von einer rätselhaften Krankheitswelle betroffen.

  • Mehr als 140 Menschen an Bord leiden seit Auslaufen des Schiffs am 22. Januar an einem heftigen Magen-Darm-Infekt.

  • Auch auf einem weiteren aus Florida ausgelaufenen Kreuzfahrtschiff grassieren Erbrechen und Durchfall.

Etwa 140 Passagiere und Besatzungsmitglieder des Kreuzfahrtschiffs "Queen Victoria" sind an einem heftigen Magen-Darm-Infekt erkrankt. Das meldete die "Bild" am 3. Februar. Demnach sollen seit dem Auslaufen des Schiffs am 22. Januar aus Florida bereits 123 Passagiere und 19 Besatzungsmitglieder an Durchfall und Erbrechen betroffen sein.

Das US-amerikanische "Center for Disease Control and Prevention" (CDC) habe bereits am 31. Januar vor dem Ausbruch der Krankheit gewarnt, heißt es in dem Bericht. Dem Sender NBC News habe der Kreuzfahrtanbieter Cunard Cruise Line mitgeteilt: "Cunard bestätigt, dass eine kleine Anzahl von Gäst:innen an Bord der Queen Victoria über Symptome einer Magen-Darm-Erkrankung berichtet hatten."

Im Video: Schwerer Sturm vor Spaniens Küste: 100 Verletzte auf Kreuzfahrtschiff

Wodurch die Krankheitswelle auf der "Queen Victoria" ausgelöst worden sei, ist dem Bericht zufolge immer noch unklar. Die Erkrankten leiden demnach unter heftigen Symptomen. Nach Angaben von CDC hat die Crew jedoch schnell reagiert:  So seien Erkrankte isoliert und die Reinigungsmaßnahmen an Bord verstärkt worden.

Beängstigend liest sich, was eine Passagierin erlebt hat: "Mein Erbrochenes war blau. Dabei habe ich nichts Blaues getrunken oder gegessen. Als ich 'blaues Erbrochenes' recherchiert habe, kam heraus, dass es mit einer Vergiftung zu tun haben soll."

Im Video: Drama im Ärmelkanal: Person bei Aida-Kreuzfahrt über Bord gegangen

:newstime

Die "Queen Victoria" befindet sich laut "Bild" auf einer insgesamt 107 Nächte dauernden Weltreise, die am 11. Januar im britischen Southampton begann. Das Kreuzfahrtschiff absolviert aktuell eine dreiwöchige US-Etappe und soll am 7. Februar in San Francisco anlegen. Fünf Tage später ist die Ankunft in Honolulu geplant.

Der Magen-Darm-Ausbruch auf der "Queen Victoria" begann eine Woche, nachdem auch Passagiere an Bord eines anderen in Florida ansässigen Kreuzfahrtschiffs an einer unbekannten Krankheit erkrankt waren. Dem Bericht zufolge klagten Gäste der "Carnival Elation" ebenfalls über Symptome einer Magen-Darm-Erkrankung. Auf Kreuzfahrten ist das medizinische Personal verpflichtet, Magen-Darm-Infekte dem CDC zu melden, sobald mindestens zwei Prozent der Menschen an Bord infiziert sind.

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Fake News
News

Ist die Demokratie in Gefahr? Fake News alarmieren Großteil der Deutschen

  • 28.02.2024
  • 16:50 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group