Anzeige
Klausur in Bayern

Mehr Elterngeld: CSU schießt mit Plänen gegen Ampel

  • Veröffentlicht: 19.07.2023
  • 13:54 Uhr
  • Anne Funk

Väter sollen ermutigt werden, die Elternzeit stärker zu nutzen, so die Pläne der CSU. Dafür soll das Elterngeld - entgegen der Pläne der Ampel - ausgeweitet werden.

Anzeige

Die Pläne der Ampel, die Grenze für den Bezug von Elterngeld von 300.000 Euro auf 150.000 Euro zu senken, sorgte für viel Kritik. Nun legt die CSU einen Gegenvorschlag vor - und fordert mehr Elterngeld.

Wie die "Bild" berichtet, will die Union die mögliche Zeit für den Bezug von Elterngeld von 14 auf 16 Monate anheben, wenn beide Elternteile eine Job-Pause einlegen. Das gehe aus einem Beschlusspapier für die Klausurtagung der CSU hervor, welche am Mittwoch (19. Juli) im bayerischen Andechs beginnt.

Eheglattensplitting ist "Respektlos-Politik"

"CDU und CSU haben das Elterngeld erfunden und stetig weiterentwickelt. Wir wollen das Elterngeld jetzt weiter ausbauen und nicht kürzen", zitiert das Blatt aus dem Papier. "Wir wollen auch Väter ermutigen, stärker als bisher die Elternzeit zu nutzen. Dafür wollen wir einen neuen Elterngeld-Bonus schaffen: Wenn sowohl Vater als auch Mutter Elternzeit nehmen, soll der Anspruch auf das Elterngeld um weitere zwei Monate (12+4) steigen." Somit könnte ein Elternteil zwölf Monate Auszeit nehmen, der andere bis zu vier Monate. Dadurch entstünden laut CSU Mehrkosten von etwa 700 Millionen Euro pro Jahr.

Den Vorschlag der Ampel kritisiert die Union scharf, es sei ein "Respektlos-Kurs gegen Familien", so CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt. "Das Elterngeld zu kürzen, ist ein familienpolitischer Offenbarungseid. Familien in Deutschland brauchen mehr Unterstützung und nicht weniger." 

Auch die Ampel-Pläne zum Ehegattensplitting werden in dem Papier attackiert. "Der Vorschlag aus der Ampel, das Ehegattensplitting abzuschaffen, geht in die gleiche Richtung einer Respektlos-Politik gegenüber Familien. Wir als CSU wollen das Ehegattensplitting erhalten und das Elterngeld weiter ausbauen", berichtet RTL.

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Annalena Baerbock
News

Baerbock verteidigt US-Raketen in Deutschland und warnt vor Naivität

  • 21.07.2024
  • 01:02 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group