Anzeige
Unbeliebter Amtsinhaber

Mehrheit der Demokraten will nicht nochmal Biden als US-Präsident

  • Veröffentlicht: 15.02.2023
  • 13:01 Uhr
  • Lena Glöckner
Joe Biden ist in seiner Partei unbeliebt - die wenigsten wollen eine erneute Kandidatur.
Joe Biden ist in seiner Partei unbeliebt - die wenigsten wollen eine erneute Kandidatur.© AP

Die Demokraten wollen Joe Biden offenbar nicht erneut als US-Präsident antreten lassen - das geht aus einer Umfrage unter Parteimitgliedern hervor. Allerdings hat sich noch kein Gegenkandidat gemeldet.

Anzeige

In den USA zeigen sich Demokraten mehrheitlich nicht begeistert von einer zweiten Amtszeit ihres Präsidenten Joe Biden. In einer am Dienstag (14. Februar) veröffentlichten Umfrage unter Parteimitgliedern sprachen sich 52 Prozent der Befragten dagegen aus, dass Biden sich ein zweites Mal um das Präsidentenamt bewerben sollte.

Es zeige sich, dass die Unterstützung für Biden ziemlich schwach sei, sagte der Wahlforscher am Zentrum für Politik der Universität von Virginia, Kyle Kondik, Reuters. "Man braucht einen echten Gegenkandidaten, um dieses allgemeine Unbehagen in ein wirkliches Problem für Biden zu verwandeln." Derzeit zeichne sich aber kein demokratischer Herausforderer des Amtsinhabers ab.

Im Video: Mit über 80 Jahren: Joe Biden spricht über weitere Präsidentschaftskandidatur

Trump trifft in seiner Partei auf weniger Abneigung

Biden hat noch nicht erklärt, ob er sich noch einmal bewerben will. Es wird aber damit gerechnet, dass der 80-Jährige bei den Vorwahlen der Demokraten für die Präsidentschaftskandidatur antreten wird, ein Gegenkandidat wird nicht erwartet. Bidens Lage verbesserte sich, nachdem die Demokraten bei den Zwischenwahlen im November besser als erwartet abgeschnitten hatten.

Der ehemalige republikanische Präsident Donald Trump trifft in seiner Partei auf weniger Abneigung. In der Umfrage unter mehr als 4.400 Erwachsenen sprachen sich nur 40 Prozent der Republikaner gegen eine Präsidentschaftskandidatur Trumps aus. Am Dienstag (14. Februar) hatte die Republikanerin und frühere UN-Botschafterin Nikki Haley ihre Kandidatur für die Präsidentenwahl bekannt gegeben. Gewählt wird im November 2024. Davor finden aber in beiden Parteien Vorwahlen statt, bei denen der Präsidentschaftskandidat ermittelt wird.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters
Mehr News und Videos
Fitnessmesse FIBO in Köln: Künstliche Intelligenz unterstützt das Training

Fitnessmesse FIBO in Köln: Künstliche Intelligenz unterstützt das Training

  • Video
  • 01:32 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group