Anzeige
Automobilmesse IAA startet

Münchner flippt aus - und schlägt "Letzte Generation"-Aktivisten ins Gesicht

  • Aktualisiert: 05.09.2023
  • 10:08 Uhr
  • Lena Glöckner

Die "Letzte Generation" hat ihren Fokus dieser Tage auf München gerichtet - dort startet am Dienstag die Auto-Messe IAA Mobility. Bei einer Straßenblockade rastete ein Autofahrer nun aus - und schlug einem Aktivisten ins Gesicht.

Anzeige

Ausraster bei einer Straßenblockade: Ein Autofahrer hat in München einen Klimaaktivisten der "Letzten Generation" geohrfeigt. Die Münchner Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung, zuvor hatten Medien darüber berichtet. Die Attacke ist auf einem Video zu sehen. "Wir haben das Video erhalten und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet", sagte ein Polizeisprecher am Dienstag (5. September). Die Identität des Verdächtigen sei aber noch nicht bekannt.

"Ich bin ein Anti-Klimakleber", sagt der Schläger

Aktivisten der Gruppe "Letzte Generation" hatten am Montag (4. September) in München eine Kreuzung nahe dem Ende der Autobahn 94 blockiert und den Verkehr stadtauswärts behindert. Die Video-Aufnahmen zeigen, wie der Mann erst mit den Klimaaktivist:innen diskutiert. "Ich bin ein Anti-Klimakleber", hört man den Autofahrer in dem Video sagen. Dann schlägt er einen am Boden sitzenden Demonstranten ins Gesicht und geht weg.

Der geschlagene Aktivist sagte im Anschluss gegenüber "t-online", ihm sei schon schlimmeres bei Aktionen angetan worden. "Ein Autofahrer hat mich mal gewürgt." Dennoch habe es weh getan.

Am Dienstag beginnt in München die Messe IAA Mobility, die A94 führt an der Messe vorbei. Die Gruppierung hat München deshalb schon vor Tagen zu ihrer Protesthochburg gemacht.

Anzeige
Anzeige
:newstime
  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
urn:newsml:dpa.com:20090101:240621-911-024147
News

EM-Topduell endet torlos: Frankreich und die Niederlande trennen sich mit Unentschieden

  • 21.06.2024
  • 23:20 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group