Anzeige
Polizei im Einsatz

Nach Bombendrohung: 27 Schulen in Belgien geschlossen

  • Veröffentlicht: 27.11.2023
  • 10:11 Uhr
  • Anne Funk
Die Polizei in Belgien durchsucht derzeit zahlreiche Schulen. (Symbolbild)
Die Polizei in Belgien durchsucht derzeit zahlreiche Schulen. (Symbolbild)© Adobe Stock

Fast 30 Schulen werden derzeit von der Polizei in Belgien durchsucht, nachdem am Sonntagabend eine Bombendrohung eingegangen war.

Anzeige

Nach einem Bombenalarm bleiben am Montag (27. November) zahlreiche Schulen in Belgien und der Region Brabant geschlossen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters und bezieht sich auf eine Mitteilung auf der Website der Verwaltungsbehörde Wallonie-Bruxelles Enseignement (WBE). Der Alarm sei am späten Sonntagabend (26. November) ausgelöst worden.

Im Video: Bombendrohungen an vier Schulen in Deutschland

Bombendrohungen an vier Schulen in Deutschland

Insgesamt seien 27 Schulen von der Schließung "unter strikter Einhaltung des Vorsorgeprinzips" betroffen. Sie werden nun von der Polizei inspiziert, weitere Informationen sollen im Laufe des Tages folgen. Die Schulleitungen hätten die Eltern bereits über die Schließungen informiert, so die Behörde weiter, auf ihrer Website listet sie sämtliche betroffenen Einrichtungen auf.

"Nicht in Panik verfallen"

Cécile Marquette, stellvertretende Generaldirektorin für Kommunikation bei WBE, mahnt laut "Le Soir" zur Ruhe. "Wir sollten nicht in Panik verfallen", erklärte sie. "Viele Schulen waren in den letzten Wochen von ähnlichen Warnungen betroffen. Es wird erwartet, dass die Schulen den ganzen Montag über geschlossen bleiben, am Dienstag aber wieder geöffnet werden."

Anzeige
Anzeige
:newstime
  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters
Mehr News und Videos
Flughafen Berlin-Brandenburg (BER)
News

Weltweite technische Störungen - Flughafen Berlin fährt Systeme wieder hoch

  • 19.07.2024
  • 13:19 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group