LIVE: Trump hält mit Spannung erwartete Rede auf Parteikonvent
IN 8 STUNDEN
  • 19.07.2024
  • Ab 00:30 Uhr
LIVE: Trump hält mit Spannung erwartete Rede auf Parteikonvent
Anzeige
Solidarität aus Deutschland

Nach Russen-Angriff auf Klinik: Lauterbach sichert Hilfe für ukrainische Kinder zu

  • Veröffentlicht: 08.07.2024
  • 21:47 Uhr
  • dpa
SPD-Politiker: Karl Lauterbach zeigt Solidarität für Kinder aus der Ukraine und sichert Ihnen Versorgung zu.
SPD-Politiker: Karl Lauterbach zeigt Solidarität für Kinder aus der Ukraine und sichert Ihnen Versorgung zu.© Britta Pedersen/dpa

Nach dem Raketenangriff auf eine Kinderklinik in Kiew sicherte Lauterbach Unterstützung für Kinder aus der Ukraine zu.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach sicherte Solidarität für die Versorgung von Kindern aus der Ukraine zu.

  • Der ukrainische Botschafter in Deutschland, Oleksij Makejew, danke Lauterbach seine Menschlichkeit.

  • Russland hat am Montag einen Raketenangriff auf ein Kinderkrankenhaus in Kiew verübt, bei dem sieben Kindern verletzt wurden.

Im Video: Bürgergeld: Dobrindt will ukrainische Flüchtlinge ohne Arbeit zurückschicken

Nach dem Raketenangriff auf eine Kinderklinik in Kiew sichert die Bundesregierung der Ukraine die Versorgung von kranken Kindern in Deutschland zu. Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) schrieb auf der Plattform X, er habe seinem Amtskollegen Wiktor Ljaschko zugesagt, "dass wir kranke Kinder in Not jederzeit aufnehmen, der nächste Rettungsflug startet schon am Mittwoch".

Weiter schrieb er: "Putin hat durch gezielten Angriff auf Kinderkrankenhaus erneut gezeigt: Er ist ein Kriegsverbrecher."

Der Botschafter der Ukraine in Deutschland, Oleksij Makejew, dankte Lauterbach auf X für seine "aktive Solidarität und mitfühlende Menschlichkeit". Das könne Kinderleben retten. Die Bundesregierung hat seit Beginn des Kriegs mehrfach Erkrankte und Verletzte aus der Ukraine zur Behandlung in Deutschland aufgenommen, zudem auch Kinder mit palliativem Pflegebedarf.

Ukraine-Krieg - Kiew
News

Krieg in der Ukraine

Ukraine-Krieg: Russische Raketenangriffe - mindestens 20 Tote

Rauchsäulen über der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Das russische Militär hat die Dreimillionenstadt und andere Städte wieder ins Visier genommen. Präsident Wolodymyr Selenskyj reagiert prompt.

  • 08.07.2024
  • 13:35 Uhr

Bei einem russischen Raketenangriff auf die Ukraine wurde am Montag eine der größten Kinderkliniken des Landes in Kiew getroffen. Bürgermeister Vitali Klitschko sprach von 16 Verletzten in dem Krankenhaus, unter ihnen 7 Kinder. Zwei der Verletzten starben demnach.

Das russische Verteidigungsministerium bestätigte Raketenangriffe, die angeblich Rüstungsfabriken und Militärflugplätzen der Ukraine galten. Die vielen Videobilder aus Kiew belegten, dass die Schäden durch eine ukrainische Flugabwehrrakete verursacht worden seien, hieß es ohne Beleg.

Mehr News und Videos
Bizarrer Tod auf der Bühne
News

Tragisches Unglück in Brasilien: Musiker wird umarmt und stirbt

  • 18.07.2024
  • 17:01 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group