Anzeige
Bundesliga

Nachspielzeit-Drama für FC Bayern: Leverkusen verteidigt Tabellenspitze

  • Veröffentlicht: 15.09.2023
  • 22:47 Uhr
  • Benedikt Rammer
Harry Kane und Co. sind nach dem späten Ausgleich bedient.
Harry Kane und Co. sind nach dem späten Ausgleich bedient.© Tom Weller/dpa

Bayer Leverkusen hat im Freitagsspiel mit einem Remis gegen den FC Bayern die Tabellenspitze verteidigt. Die Werkself profitiert von einem späten Elfmeter-Pfiff, der für Diskussionen sorgt.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Bayern hat den Sprung an die Tabellenspitze der Bundesliga verpasst.

  • Leon Goretzkas Treffer sorgt am Freitagabend kurz vor Ende der regulären Spielzeit für große Freude in der Allianz Arena.

  • Am Ende jubelt dennoch Bayer Leverkusen nach einem Elfmeter über einen sehr späten Punktgewinn gegen den Rekordmeister.

In einem packenden Spitzenspiel auf Augenhöhe hat es der FC Bayern gegen Bayer Leverkusen verpasst, die eigenen Fans in ausgelassene Bierzeltstimmung zu versetzen. Beim 2:2 (1:1) am Vorabend des Oktoberfestbeginns kassierten die Münchner von Trainer Thomas Tuchel nach spätem eigenem Treffer kurz vor Schluss doch noch den Ausgleich und schafften es nicht, Bayer in der Tabelle der Fußball-Bundesliga als Spitzenreiter abzulösen.

Im Video: FC Bayern gibt Julian Nagelsmann frei

Für Bundestrainer-Job: Bayern gibt Nagelsmann frei

Nach der frühen Führung durch Harry Kane (7. Minute) waren die Gäste mit einem Traumfreistoß von Alejandro Grimaldo (24.) eindrucksvoll zurückgekommen. Leon Goretzka (86.) ließ wieder die Bayern-Fans jubeln, doch Weltmeister Exequiel Palacios (90.+4) sicherte Leverkusen per Foulelfmeter den Punkt.

Kane trifft zum vierten Mal für den FC Bayern

Die Werkself mit dem herausragenden Torwart Lukas Hradecky präsentierte sich am Freitag vor 75 000 Zuschauern in der Allianz Arena nicht im Vizekusen-Stil. Sondern als eine Mannschaft, die geführt von Trainer Xabi Alonso den Bayern in dieser Saison die Meisterschaft streitig machen kann. Beim Schuss von Florian Wirtz rettete die Bayern nur der Pfosten (78.).

Anzeige
Anzeige
Harry Kane
News

Bundesliga

Kane liefert auch gegen Augsburg: FC Bayern siegt im Derby

Rock you like a HurriKane: Stürmerstar Harry Kane führt den FC Bayern bei seinem Bundesliga-Debüt in der Allianz Arena gegen Augsburg zum Sieg.

  • 27.08.2023
  • 20:08 Uhr

Tuchel und Alonso hatten sich unmittelbar vor dem Anpfiff mit einer herzlichen Umarmung begrüßt. Die gegenseitige Wertschätzung ist groß. Deutlich besser los ging es aber für die Bayern: Insbesondere über Serge Gnabry dominierten die Münchner die Anfangsphase. Der zunächst wieder als Rechtsverteidiger spielende Konrad Laimer prüfte als erster Münchner Bayer-Torwart Hradecky (3.), wenig später fiel auch schon die Bayern-Führung.

Kane erzielte sein viertes Tor im vierten Spiel für den Rekordmeister nach einer Ecke von Leroy Sané, Leverkusens Edmond Tapsoba leitete den Ball unglücklich weiter. Alles wie immer? Die vorausgegangenen acht Duelle beider Clubs auf den ersten beiden Tabellenpositionen hatten bis auf 1986 die Bayern gewonnen.

Tuchel kassiert gelbe Karte

Alonso wirkte nach einer Viertelstunde ziemlich unzufrieden, sein Team hatte weiterhin große Mühe. Die Hereingabe von Jonas Hofmann auf Nationalmannschaftskollege Wirtz war mit Wohlwollen eine halbe Chance (22.). Dann aber brachte Grimaldos Glanzstück Bayer zurück in die Partie. Herausgeholt hatte der Traumtorschütze die Standardsituation selbst durch ein Foul von Thomas Müller.

Tuchel meckerte über den Pfiff nach dem Bayer-Tor so sehr, dass er die Gelbe Karte bekam. Seine Mannschaft leistete sich im Anschluss eine überraschende Schwächephase, die Bayer aber trotz aussichtsreicher Möglichkeiten nicht nutzen konnte. Der Schuss von Victor Boniface ging knapp über das Tor von Sven Ulreich (32.), die vermeintliche Führung durch den 22-Jährigen wenig später zählte wegen dessen Abseitsposition nicht.

Anzeige
Anzeige

Dann war es Hradecky, der die kurz vor der Pause wieder taumelnden Gäste im Spiel hielt: Der 33-Jährige parierte stark gegen Müller (35.), Sané (43.), Leon Goretzka (44.) und Gnabry (45.). Sie dokumentierten das Chancenplus der Bayern.

Leverkusen rettet in wilder Schlussphase ein Remis

Das hohe Tempo setzte sich auch nach der Halbzeitpause fort. Leverkusen versteckte sich nicht, Boniface hätte mit seinem Versuch aus 55 Metern fast Ulreich überrascht, doch der Ball ging knapp über das Tor (52.). Das Selbstvertrauen bei Bayer war weiterhin groß. Und die Bayern? Verzweifelten fast an Hradecky, der auch gegen Kane ganz stark mit dem Fuß zur Stelle war (57.).

Nach gut einer Stunde verflachte die Partie etwas, beide Teams gingen in dieser Phase nicht ins größte Risiko. Es folgten weitere Wechsel und eine wieder packende Schlussphase unter anderem mit Wirtz' Pfostenschuss. Dann traf Goretzka nach hervorragender Vorarbeit von Mathys Tel, ehe Alphonso Davies den Strafstoß verursachte.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Olympische Spiele 2024 - Paris
News

Olympische Spiele 2024 in Paris: Was du jetzt wissen musst

  • 23.07.2024
  • 11:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group