Anzeige
Schneebrett mit schrecklichen Folgen

Österreich: Lawine tötet Frau aus Bayern

  • Veröffentlicht: 28.03.2024
  • 17:06 Uhr
  • Stefan Kendzia
Zwei Tage nach einem Lawinenunfall in Österreich ist eine Frau aus dem Landkreis Augsburg gestorben. (Symbolbild)
Zwei Tage nach einem Lawinenunfall in Österreich ist eine Frau aus dem Landkreis Augsburg gestorben. (Symbolbild)© REUTERS

In Österreich forderte eine Lawine ein Menschenleben. Nachdem sich am Piz Buin ein Schneebrett gelöst hatte, wurde eine Frau aus Bayern verschüttet. Sie starb zwei Tage nach dem Unfall.

Anzeige

Für eine Frau aus Bayern endete eine Skitour in den österreichischen Bergen tödlich: Ein Schneebrett löste sich und begrub eine Touristin unter sich. Ihr konnte auch im Krankenhaus nicht mehr geholfen werden.

Im Video: Fernbus-Unfall - Polizei korrigiert Zahl der Toten nach unten

Verschüttet unter Schneemassen

Eine Skitour einer Frau aus Bayern zusammen mit ihrem Mann endete tödlich: Nachdem das Ehepaar während ihres Ausflugs wegen schlechter Sicht zu einer Hütte am Fuße des Piz Buin zurückkehren wollte, ist es von einem Schneebrett überrascht worden. Der Mann konnte sich an der Oberfläche halten, seine Frau wurde von der Lawine unter Schneemassen verschüttet. Am Unfallort herrschte demnach stark böiger Wind und Lawinenwarnstufe 3.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Aufgrund eines Lawinensignals hatte der Mann seine Frau sogar orten können. Nachdem die 43-Jährige befreit werden konnte und in ein österreichisches Krankenhaus gebracht wurde, verstarb sie dennoch zwei Tage später an ihren schweren Verletzungen.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Russia Putin
Artikel

Putins Waffenruhe: "Falsche Signale" vor Friedenskonferenz

  • 24.05.2024
  • 23:34 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group