Anzeige
Auch Hempel raus

Sensation zum Greifen nah: "Pikachu" verliert bei Darts-WM knapp gegen Favoriten

  • Aktualisiert: 29.12.2023
  • 13:19 Uhr
  • Momir Takac
Ricardo Pietreczko ist bei der Darts-WM gegen Luke Humphries ausgeschieden.
Ricardo Pietreczko ist bei der Darts-WM gegen Luke Humphries ausgeschieden.© picture alliance / Action Plus | Katie Chan

Bei der Darts-WM wird es kein deutsches Märchen geben. Mit Florian Hempel und Ricardo "Pikachu" Pietreczko sind die letzten Spieler ausgeschieden.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Darts-WM 2024 geht ohne deutschen Spieler in die finale Phase.

  • Mit Ricardo "Pikachu" Pietreczko scheiterte in Runde drei der letzte Deutsche.

  • Zuvor war bereits Florian Hempel ausgeschieden.

Bei der Darts-WM 2024 in London standen zum ersten Mal überhaupt vier Deutsche in der dritten Runde. Jetzt ist klar: Die finale Phase wird ohne deutsche Beteiligung über die Bühne gehen. Nach Florian Hempel verabschiedete sich auch Ricardo "Pikachu" Pietreczko aus dem Turnier.

Kein deutscher Spieler mehr bei Darts-WM im Rennen – "Pikachu" verpasst Sensation

Pietreczko verlor am Donnerstagabend (28. Dezember) mit 3:4 Sätzen gegen Luke Humphries. Der Engländer galt bei den Buchmachern als Favorit auf den WM-Titel. Gegen den 29-Jährigen musste "Cool Hand Luke" allerdings ganz schön kämpfen.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Humphries fand lange nicht zu seinem dominanten Spiel, das ihn zuletzt ausgezeichnet hatte. Pietreczko hingegen spielte bei seinem WM-Debüt famos auf. Der Berliner führte mit 3:1 in Sätzen und benötigte im vierten Satz nur noch ein Leg zum Sieg. Im entscheidenden Satz waren 144 allerdings zu viel, Humphries checkte 32 aus und verkürzte auf 2:3.

Ricardo Pietreczko gegen Luke Humphries' Schlussspurt machtlos

Dann fand der Engländer zu seiner Form. In den Sätzen sechs und sieben gab Humphries nur ein Leg ab und vollendete schließlich auf der Doppel-10 zum Sieg.

Im Video: Darts-WM in London - Deutsche Teilnehmer schreiben Geschichte

"Der Ärger überwiegt, weil es stand 3:1! Es wäre viel mehr drin gewesen. Aber beim WM-Debüt die dritte Runde, das kann man schon so stehen lassen", sagte Pietreczko, der bei der Darts-WM mit einem Boykott gedroht hatte, nach der Partie beim Sender "Sport1".

Anzeige

Florian Hempel scheitert trotz starker Leistung gegen Stephen Bunting

In der Nachmittagssession musste bereits Florian Hempel die Segel streichen. Der gebürtige Dessauer lieferte sich zu Beginn mit Stephen Bunting einen Schlagabtausch. Hempel war gerade in den ersten beiden Sätzen ordentlich unterwegs, doch "The Bullet" spielte noch stärker. Am Ende verlor der Wahl-Kölner mit 0:4 Sätzen, spielte aber tolle Darts. Davon zeugen ein Drei-Dart-Average von 93,79 Punkten und eine Doppel-Quote von 33,33 Prozent.

Am Mittwoch (27. Dezember) waren bereits die anderen deutschen Teilnehmer ausgeschieden. Zunächst hatte Martin Schindler gegen Scott Williams verloren, am Abend erwischte es dann Gabriel Clemens gegen Dave Chisnall.

  • Verwendete Quellen:
  • Artikel auf "sport1.de": "Pikachu" verpasst WM-Sensation
Mehr News und Videos

Nach Dämpfer in Freiburg: Tuchel kritisiert sein Team scharf

  • Video
  • 01:04 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group