Anzeige
Verhaftungen im Verteidigungsministerium

Säuberungsaktion in Russland: Erneut Festnahme eines hochrangigen Militärs

  • Veröffentlicht: 23.05.2024
  • 15:24 Uhr
  • Stefan Kendzia
Der Vizechef des russischen Generalstabs, Wadim Schamarin, ist laut Staatsmedien wegen Korruptionsverdachts festgenommen worden.
Der Vizechef des russischen Generalstabs, Wadim Schamarin, ist laut Staatsmedien wegen Korruptionsverdachts festgenommen worden.© Uncredited/Russian Defense Ministry Press Service/AP/dpa

Im russischen Verteidigungsministerium ist die Säuberungswelle noch nicht abgeebbt. Jetzt hat es Generalleutnant Vadim Schamarin getroffen, seines Zeichens stellvertretender Generalstabschef der Streitkräfte Russlands.

Anzeige

Nachdem der russische Diktator Wladimir Putin vor Kurzem seinen lang gedienten Verteidigungsminister Sergej Schoigu entlassen hatte, setzte im Verteidigungsministerium eine Säuberungswelle ein. Erneut wurde ein hochrangiger Militärbeamter verhaftet - wohl wegen Korruption, wie "Newsweek" berichtet.

Im Video: "Marionette Putins": Nato-Minister über Schoigu-Nachfolger

Die Säuberungswelle in Russlands Militär ist in vollem Gange

Es geht hoch her im Verteidigungsministerium in Moskau. Nach Absetzung des ehemaligen Verteidigungsministers Schoigu rollt eine gewaltige Säuberungswelle über das Ministerium hinweg. Es soll sich jetzt mit der Inhaftierung Schamarins bereits um die vierte Festsetzung eines hochrangigen Militärbeamten handeln. Und das seit April 2024.

Der stellvertretende Verteidigungsminister, Timur Iwanow, war der Erste in der Reihe der aktuellen Festnahmen im Verteidigungsministerium. Er musste in Haft aufgrund des Verdachts der Annahme von Bestechungsgeldern. Zweiter im Bunde war Juri Kusnezow, Leiter der Personalabteilung des russischen Verteidigungsministeriums. Auch ihm werde die Annahme von Bestechungsgeldern vorgeworfen. Beim dritten Fall handelt es sich um Generalmajor Iwan Popow, den Kommandeur der 58. russischen Armee. Er soll "wegen des Verdachts auf Betrug festgenommen" worden sein. Der bisher neueste Fall ist nun die Festnahme Schamarins, ein Top-Berater von Russlands oberstem General, dem Chef des Generalstabs: Waleri Gerassimow.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Verhaftung Schamarins lediglich vorbeugende Maßnahme

Schamarins Verhaftung aufgrund von Bestechlichkeit dürfte zumindest intern hohe Wellen schlagen. Laut "The Moscow Times" soll die Festnahme Schamarins eine "vorbeugende Maßnahme für Schamarin in Form einer zweimonatigen Inhaftierung" sein. Seit 2021 bekleidete Schamarin die Position als stellvertretender Chef des russischen Generalstabs. Der Träger der Medaille des Verdienstordens für das Vaterland II ist nun ein weiterer Kandidat in den Säuberungsaktivitäten des Kreml. "Die große Säuberung im russischen Verteidigungsministerium und im Generalstab geht weiter", sagte der politische Analyst Giorgi Revishvili auf X über Schamarins Verhaftung. Der Staatsapparat des Kreml selbst dementierte Spekulationen über eine umfassende Säuberung des Militärs. "Der Kampf gegen Korruption ist eine kontinuierliche Anstrengung. Es ist keine Kampagne. Es ist ein integraler Bestandteil der Aktivitäten der Strafverfolgungsbehörden", wird Kremlsprecher Dmitri Peskow zitiert.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
  • Verwendete Quellen:
  • The Moscow Times: "Deputy Chief of Russia’s General Staff Arrested for Bribery"
  • Kurznachrichtendienst X: "Giorgi Revishvili"
Mehr News und Videos
Nationalmannschaft zur EM ohne Aleksandar Pavlovic, Emre Can rückt nach

Nationalmannschaft zur EM ohne Aleksandar Pavlovic, Emre Can rückt nach

  • Video
  • 01:37 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group