Anzeige
Letzter Sonntag im März

Sommerzeit beginnt: Am Sonntag werden die Uhren umgestellt

  • Veröffentlicht: 27.03.2024
  • 16:36 Uhr
  • Clarissa Yigit
Am Sonntag (31. März) wird die Uhrzeit auf Sommerzeit vorgestellt. Um 2 Uhr ist es dann schon 3 Uhr.
Am Sonntag (31. März) wird die Uhrzeit auf Sommerzeit vorgestellt. Um 2 Uhr ist es dann schon 3 Uhr.© Foto: Niklas Graeber/dpa

Am Ostersonntag (31. März) werden die Uhren auf Sommerzeit umgestellt. Das heißt zunächst zwar eine Stunde weniger Schlaf, dafür aber letztlich mehr Sonnenstunden pro Tag.

Anzeige

Wieder einmal wird an der Uhr gedreht. Am Sonntagmorgen (31. März) werden die Uhren von 2 Uhr auf 3 Uhr vorgestellt - also wieder auf Sommerzeit.

Dabei ist das Datum nicht willkürlich ausgewählt, denn die mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ) beginnt jeweils am letzten Sonntag im Monat März. Die im Jahr 1980 wieder eingeführte Maßnahme soll dazu beitragen, dass die Tageshelligkeit besser ausgenutzt wird. Allerdings fehlt dann auch am Sonntag eine Stunde Schlaf.

Über den Sinn der zweimaligen Umstellung der Uhr pro Jahr wird seit Jahren gestritten. In Umfragen zeigt sich, dass häufig Mehrheiten gegen die Umstellung sind. So ließ die EU-Kommission im Jahr 2018 europaweit Bürger:innen in einer nicht repräsentativen Untersuchung zur Uhrumstellung befragen - 84 Prozent waren dagegen.

Allerdings müssten sich die EU-Staaten für eine Abschaffung der Zeitumstellung einig werden - insbesondere darüber, ob danach dauerhaft Sommer- oder Winterzeit sein soll. Solange liegt das Thema auf Eis.

Ebenso weigert sich die belgische EU-Ratspräsidentschaft aktuell, sich dem strittigen Thema zu widmen.

Im Video: Organspende, Kulturpass, Sommerzeit - Das ändert sich im März

Woher kommt unsere "Zeit"?

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig ist für die Verbreitung der Zeit in Deutschland zuständig. Langwellensender mit dem Namen "DCF77" in Mainflingen bei Frankfurt/Main (Hessen) speisen Funkuhren, Bahnhofsuhren und viele Uhren der Industrie mit der gesetzlichen Zeit. Weshalb es allerdings "Zeit" gibt, gilt als "ewiges Rätsel" und beschäftigt Philosophen seit jeher, schreibt die PTB.

"Zeit ist, was verhindert, dass alles auf einmal passiert", lautete daher eine Definition des US-amerikanischen theoretischen Physikers John A. Wheeler. 

Zeit ist, was verhindert, dass alles auf einmal passiert.

John A. Wheeler, Physiker

Zu Ende geht die Sommerzeit dann am letzten Sonntag im Monat Oktober um 3 Uhr nachts. An diesem Tag werden die Uhren dann wieder eine Stunde zurückgestellt - nämlich von 3 Uhr auf 2 Uhr. Dann beginnt wieder die Winterzeit - mit einer Stunde mehr zum Ausschlafen.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • PTB: "Wann beginnt und endet die Sommerzeit in Deutschland?"
Mehr News und Videos

Biden und Trump einigen sich: Diese Regeln gelten beim TV-Duell

  • Video
  • 01:12 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group