LIVE: Trump hält mit Spannung erwartete Rede auf Parteikonvent
JETZT LIVE
  • Seit 04 Std 24 Min
LIVE: Trump hält mit Spannung erwartete Rede auf Parteikonvent
Anzeige
Wegen Wirtschaftsproblemen

Biden bezeichnet China als "tickende Zeitbombe"

  • Veröffentlicht: 11.08.2023
  • 08:22 Uhr
  • Max Strumberger

US-Präsident Joe Biden hat China wegen seiner wirtschaftlichen Probleme als "tickende Zeitbombe" bezeichnet. Denn "wenn schlechte Leute Probleme haben, tun sie schlechte Dinge", warnte Biden.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Beziehungen zwischen den USA und China könnten sich drastisch verschlechtern.

  • Grund ist die wirtschaftliche Lage im Reich der Mitte.

  • Diese könnte China zu unberechenbaren Schritten bewegen.

Die Beziehungen zwischen den USA und China sind seit einiger Zeit auf einem Tiefpunkt. Und die Lage könnte sich noch weiter verschärfen, befürchtet Joe Biden. Der US-Präsident hat Peking wegen seiner wirtschaftlichen Schieflage gar als "tickende Zeitbombe" bezeichnet.

"Sie haben einige Probleme. Das ist nicht gut, denn wenn schlechte Leute Probleme haben, tun sie schlechte Dinge", sagte Biden am 10. August bei einer Veranstaltung der Demokraten in Utah.

Damit spielt Biden offensichtlich darauf an, dass China, um von der angespannten innenpolitischen Lage abzulenken, Taiwan angreifen könnte. Ähnlich wie es autokratische Herrscher wie Wladimir Putin oder Recep Tayyib Erdogan in den vergangenen Jahren in der Ukraine oder Syrien gemacht haben.

Chinas Verbraucherpreise und die Fabrikpreise waren im Juli weiter zurückgegangen. Das Land rutschte damit in eine Deflation. Viele Expert:innen deuteten dies als Anzeichen für eine Abschwächung der chinesischen Konjunktur und ein langsameres Wirtschaftswachstum.

China ist in Schwierigkeiten.

US-Präsident Joe Biden

Der US-Präsident hatte zuvor ein Dekret unterzeichnet, um einzuschränken, dass US-Unternehmen in China in Zukunftsbereichen wie Halbleitern und Künstlicher Intelligenz investieren.

Biden will US-Investitionen in Zukunftstechnik in China bremsen

"Wir wollen China daran hindern, sich die fortschrittlichsten Technologien zu beschaffen und zu nutzen, um die militärische Modernisierung voranzutreiben und die nationale Sicherheit der USA zu untergraben", sagte ein Vertreter der US-Regierung.

China will sich gegen die angekündigten Beschränkungen zur Wehr setzen. Man werde die Situation genau beobachten und "seine eigenen Rechte und Interessen entschlossen verteidigen", zitierte der Staatssender CCTV einen Sprecher des Außenministeriums. Ziel der Amerikaner sei, China seiner Rechte zu berauben und die globale Vorherrschaft der USA zu erhalten, hieß es. Das Vorgehen verstoße gegen Grundsätze der Marktwirtschaft und des fairen Wettbewerbs.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Nachrichtenagentur Reuters
Mehr News und Videos

Steht Bidens Rückzug bevor? Auch Obama hat Zweifel an seiner Kandidatur

  • Video
  • 00:59 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group