Anzeige
FREITAG - 29. DEZEMBER

Good News des Tages

  • Veröffentlicht: 29.12.2023
  • 05:45 Uhr
  • Nicola Schiller
Feuerwerk, Böller und Co.: An Silvester ist es besonders wichtig auf die Bedürfnisse eurer Haustiere einzugehen.
Feuerwerk, Böller und Co.: An Silvester ist es besonders wichtig auf die Bedürfnisse eurer Haustiere einzugehen.© Firn - adobe.stock

So starten deine Haustiere gut ins neue Jahr

Anzeige

Silvester ist für viele Menschen ein Grund zur Freude, aber für Haustiere, insbesondere Hunde und Katzen, kann das laute Feuerwerk eine enorme Stressquelle sein. Hier sind einige Tipps, um sicherzustellen, dass auch Ihre pelzigen Freunde das neue Jahr entspannt beginnen können:

💤 Sichere Rückzugsorte schaffen:
Bieten Sie Ihren Haustieren ruhige Rückzugsorte in gewohnten Umgebungen an. Dies könnte eine abgedunkelte Ecke oder eine Höhle sein, in der sie sich sicher fühlen können.

🏡 Zu Hause bleiben:

Wenn möglich, bleiben Sie mit Ihren Haustieren zu Hause, um ihnen Sicherheit zu bieten. Das Vertraute gibt ihnen oft mehr Geborgenheit als eine unbekannte Umgebung.

🎶 Hintergrundgeräusche nutzen:

Spielen Sie leise Hintergrundmusik oder schalten Sie den Fernseher ein, um die Knallgeräusche zu übertönen. Dies kann dazu beitragen, den Stress Ihrer Tiere zu reduzieren.

🧘‍♂️ Beruhigende Produkte verwenden:

Es gibt spezielle beruhigende Produkte wie Thundershirts oder Pheromon-Sprays, die helfen können, Angst zu reduzieren. Konsultieren Sie Ihren Tierarzt, um das am besten geeignete Produkt für Ihr Haustier zu finden.

🚶‍♂️🐕🚶‍♀️ Frühzeitig Gassi gehen:

Planen Sie den Spaziergang mit Ihrem Hund frühzeitig, bevor die Feuerwerke beginnen. So können Sie sicherstellen, dass Ihr Haustier vor den lauten Geräuschen ausreichend Bewegung hatte.

👨‍⚕️ Abstimmung mit Tierarzt/ärztin (wenn nötig):
Wenn Ihr Haustier besonders ängstlich ist, könnte Ihr Tierarzt spezielle Beruhigungsmittel empfehlen, um ihnen durch die stressige Zeit zu helfen.

Anzeige
Boellerverbot Silvester 1032645420
News

Jahreswechsel

Böllerverbot an Silvester? Diese Regelungen gelten für 2023

Nach den Feuerwerksverboten in den Jahren 2020 und 2021 war es an Silvester im vergangenen Jahr wieder vielerorts laut und bunt. Hier erfährst du, was du über Feuerwerk wissen musst und wie es 2023 um Verbote steht.

  • 31.12.2023
  • 05:30 Uhr
Anzeige

2023: Der positive Jahresrückblick

Trotz aller Herausforderungen, mit denen wir 2023 konfrontiert waren, wollen wir das Jahr mit positiven Nachrichten beenden. Hier sind unsere Top-3-Good-News des Jahres.

  • Thüringen wird oft als "Hochburg der rechten Szene" bezeichnet. Jüngste politische Entwicklungen sind fern von Good News. Im Februar 2023 gibt es allerdings auch eine gute Nachricht aus dem Bundesland. Denn seitdem ist Doreen Denstädt die Thüringer Ministerin für Migration, Justiz und Verbraucherschutz und damit die erste schwarze Ministerin in Ostdeutschland.
  • Seit April dürfen in Deutschland auch schwule und bisexuelle Männer Blut spenden. Bis dahin durften sie vier Monate lang keinen Sex mit "einem neuen oder mehreren Sexualpartnern" zu haben, um Blut spenden zu dürfen. Mit der Überarbeitung des Transfusionsgesetzes ist eine Blutspende nun unabhängig von der sexuellen Orientierung möglich.
  • Normalerweise haben es deutsche Filme bei den Oscarverleihungen nicht leicht. Anders 2023. Im März gewinnt "Im Westen nichts Neues" gleich in vier von neun nominierten Kategorien: Beste Kamera, Bester internationaler Film, Bestes Sounddesign und Beste Filmmusik. Damit ist das Weltkriegsdrama nach 15 Jahren die erste- und insgesamt erst die vierte deutsche Produktion, die den Oscar in der internationalen Kategorie absahnt.
Anzeige
Anzeige

Forscher:innen fordern neue Emojis für mehr Artenvielfalt

Obwohl es bereits eine Vielzahl von Emoji-Symbolen für Tiere und Pflanzen gibt, empfinden einige Forscher:innen die Vielfalt als unzureichend. Ein italienisches Forscherteam hat in der Fachzeitschrift "iScience" die Einführung zusätzlicher Symbole gefordert.

In ihrer Studie identifizierten die Wissenschaftler:innen Emojis für 92 Tiere, 16 Pflanzen, einen Pilz und einen Mikroorganismus. Bei den Tieren besteht zudem ein Ungleichgewicht in der Genauigkeit der Darstellung einzelner Arten. Während es detaillierte Emojis für Tiere wie den Weißkopfseeadler oder den Riesenpanda gibt, werden andere Arten, darunter Ameisen, Fische und Krokodile, eher vereinfacht dargestellt.

Mehr Good News gibt's hier
Good News: Das Online Register für Kliniken kommt
News

Good News: Das Online-Register für Kliniken kommt

  • 01.03.2024
  • 05:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group