Anzeige
Die schädlichen Seiten des Schönmachers

Ist Wimpernserum Schuld an Augenringen? Deshalb kann der Beauty-Trend riskant sein!

  • Aktualisiert: 18.01.2024
  • 16:00 Uhr
  • Annalena Graudenz
Wimpernserum mit dem Hormon Prostaglandin scheinen das Fettgewebe unter dem Auge abzubauen. Augenschatten sind die unschöne Folge!
Wimpernserum mit dem Hormon Prostaglandin scheinen das Fettgewebe unter dem Auge abzubauen. Augenschatten sind die unschöne Folge!© inesbazdar - stock.adobe.com

Wer von langen, dichten Wimpern träumt, hat die Wahl zwischen Mascara, Lash Extensions oder Seren, die das Wachstum anregen. Doch diese Wundermittel haben nicht nur Vorteile - im Gegenteil! Manche Inhaltsstoffe verstärken dunkle Schatten unter den Augen. Wir verraten, worauf du achten solltest.

Anzeige

Vor mehr als 15 Jahren kam das erste Wimpernserum auf den Markt und damit eine echte Beauty-Wunderwaffe. Denn bis dato konnte man sich den Wunsch nach langen Klimper-Wimpern nur durch Fake Lashes erfüllen. Heutzutage lassen sich die Beauty-Produkte in sämtlichen Drogerien, Online-Shops und sogar in Apotheken finden. Von günstig bis teuer ist für jedes Budget etwas dabei.

Das Auftragen ist kinderleicht und du kannst es einfach in deine Morgen- oder Abendroutine integrieren. Du musst das Produkt ganz einfach wie einen flüssigen Eyeliner direkt am äußeren Wimpernkranz auftragen. Doch wenn etwas zu schön klingt, um wahr zu sein, ist es das manchmal auch. Einige der Wachstums-Booster haben unschöne und sogar schädliche Nebenwirkungen.

Im Video: Mascaras im Test

Anzeige
Anzeige

Gesundheitliche Risiken statt langer Wimpern?

Dass man das Wimpern-Wachstum anregen kann, ist damals nur durch einen Zufall entdeckt worden, als Nebenwirkung eines Medikaments zur Behandlung von Grünem Star. Doch leider hat der Hauptinhaltsstoff, ein Hormon namens Prostaglandin, nicht nur heilende Vorteile. In Beauty-Produkten kann es zu einer Bindehautentzündung, gereizten Augen, einer Veränderung der Iris und sogar zu Verfärbungen auf dem Augenlid führen. Auswirkungen, die Langzeitschäden mit sich bringen können und den Hype um längere Wimpern definitiv nicht wert sind.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Augenringe durch Wimpernserum

Auch dunkle Schatten und Ringe sind eine unschöne Nebenwirkung von Seren mit dem oben genannten Hormon. Aufklärung zu dem Thema betreibt unter anderem der beliebte Beauty-Influencer Leon, dem als xskincare bei Instagram fast eine Million und bei TikTok rund 800.000 Menschen folgen. Dank seines Biologie-Studiums teilt er regelmäßig wissenschaftliche Insights und fundierte Tipps zu Pflege-Produkten sowie Infos zu Kosmetik-Artikeln, von denen man lieber die Finger lassen sollte.

Wusstest du, dass es neben Wimpernseren auch Wachstums-Booster für deine Augenbrauen gibt? Sie haben meist dieselben oder ähnliche Wirkstoffe und können für dichtere Wow-Brows sorgen. Vor allem für Menschen mit wenigen Haaren sind diese ein echter Geheimtipp, da das Styling mit etwas mehr und längeren Härchen leichter fällt.

Das für unser Auge schädliche Prostaglandin lässt sich auch in vielen Augenbrauen-Seren finden, ist hier allerdings – soweit bekannt – nicht schädlich. Hier kannst du also ohne Sorge zu deinen herkömmlichen Produkten greifen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

Laut Experte: Das sind gesunde Wimpern-Booster

Keine Sorge, es gibt auch gute Nachrichten: Natürlich muss jetzt niemand auf traumhafte XL-Wimpern verzichten. Es gibt zum Glück zahlreiche hormonfreie Alternativen, die ebenfalls das Wachstum der feinen Härchen anregen, dabei aber keine schädlichen Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben. Auch hier hat Leon hilfreiche Tipps parat. Die gesündere Alternative seien Wimpernseren mit Peptiden wie zum Beispiel von The Ordinary oder Hairvest.

Wer es ganz natürlich möchte, kann auf Rizinus-Öl oder Vaseline setzen. Auch wenn beide Produkte nicht direkt das Wachstum anregen, pflegen sie unsere Wimpern und schützen sie davor, abzubrechen. Und das kann wiederum auch für einen Look mit volleren, langen Wimpern sorgen.

Auch interessant: Top 3 Trends für die Augenbrauen - das erwartet dich 2024!

Mehr Beauty-News und Tipps für eine schöne Augenpartie
320833712
Artikel

5 Beauty-Geheimtipps von Elizabeth Hurley: So schafft sie es, mit fast 60 Jahren noch so jung auszusehen

  • 05.03.2024
  • 08:20 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group