Anzeige

Make-up-Trends 2022: Das sind die Dos and Don'ts beim Make-up im Herbst

  • Veröffentlicht: 15.11.2022
  • 08:31 Uhr
Article Image Media
© santypan

Gilmore Girls, Pumpkin Spice Latte und Sweater Weather Sweater werden niemals out sein. In der Beauty-Welt sieht das anders aus, denn abgesehen von ein paar wenigen Evergreens, wechseln die Trends so schnell wie das Wetter. Damit ihr auf dem neusten Stand seid, haben wir hier alle Make-up-Trends für den Herbst 2022 zusammengefasst und verraten, auf welche Don'ts ihr diese Saison verzichten könnt.

Anzeige

In: Glow Teint – Out: maskenartiges Make-up

Barely there Base, Clean Face oder Naked Skin Make-up, egal wie wir es nennen wollen, ein natürlicher, glowy Teint ist angesagt! Experten:innen und Trendsetter:innen sind sich einig: Die Sichtbarkeit der Hauttextur ist voll im Trend. Der Teint soll in dieser Saison natürlich strahlen und nicht abgedeckt werden. Die matten, deckenden Foundations und dicken Concealer haben Pause. Stattdessen kommen leichte Formeln, Skin Tints und weiche, schimmernde Produkte zum Einsatz. Das Ziel: ein taufrischer Glow und ein möglichst natürliches, hautähnliches Finish.

Was wir dafür brauchen:

  • Eine gute Skincare ist Key! Sie sollte die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen.
  • Je nach Hauttyp ein passendes Gesichtsöl, das die Haut prall und geschmeidig erscheinen lässt.
  • Kleine Rötungen und Augenschatten können mit einem leichten, flüssigen Concealer abgedeckt werden. Darüber kommt (bei Bedarf) ein Tinted Moisturizer, ein Foundation-Serum, ein Skin Tint oder nur ein ausgleichender Primer.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Wir wissen natürlich, wie problematisch der Clean Girl Trend sein kann. Starke Unreinheiten wollen wir manchmal am liebsten mit Camouflage-Make-up abdecken, aber da reicht oft schon einfach ein deckender Concealer – so bleibt noch viel von der Haut zu sehen und Stellen, die wir kaschieren wollen, verschwinden. Aber eins können wir euch noch sagen: Es ist reine Gewohnheit. Je öfter man auf starke Texturen verzichtet und sich natürlich sieht, desto mehr gewöhnt man sich dran und lernt, sich selbst zu lieben.

Clean Girl Glow liegt in diesem Herbst voll im Trend.
Clean Girl Glow liegt in diesem Herbst voll im Trend.© Igor Kardasov
Anzeige
Anzeige

In: Rosé-Töne – Out: dunkle Herbstfarben

Rosige Zeiten stehen uns bevor, denn Rosatöne für die Lider, Wangen, Nägel und Lippen bringen Licht und gute Laune in die dunklen, regnerischen Herbsttage. Der dezente Farbton passt perfekt zum Glow-Teint-Trend. Dabei darf es gern noch mehr Schimmer und noch mehr dewy, glossy Finish sein. Wer von den Rosé-Nuancen nicht genug bekommt, kann auch die Fingernägel passend in Rosa lackieren. Wie wär's mit einem angesagten French-Look mit einer Rosé-Nagelspitze?

Zarte Rosatöne auf Wangen und Co. – und zwar für alle! 
Zarte Rosatöne auf Wangen und Co. – und zwar für alle! © suteishi

In: grafischer Eyeliner in Knallerfarben – Out: Graphic Liner in Schwarz

Keine Sorge, ihr müsst schwarzen grafischen Eyeliner nicht ganz aufgeben. Denn im Herbst kombinieren wir den klassischen schwarzen Lidstrich mit hellen Akzenten. Mit einem Farbtupfer im Augenwinkel oder einem bunten Double Liner lässt sich der Look easy absoften. Wer sich traut, tauscht den schwarzen Liquidliner einfach durch Eyeliner in kräftigen Farben aus. Eyeliner Wings in leuchtendem Rot, feurigem Orange oder in der Farbe des Jahres Very Peri sind jetzt mega angesagt.

Knallige Farben sind diesen Herbst besonders en vogue! Mehr dazu verraten wir euch im Beauty-Artikel.
Knallige Farben sind diesen Herbst besonders en vogue! Mehr dazu verraten wir euch im Beauty-Artikel.© Alberto van Herckenrode
Anzeige

In: Burned Blush – Out: hartes Contouring

Rouge wurde in den letzten Jahren etwas stiefmütterlich behandelt, während Bronzer und Countouring eine Hochphase erlebten – bis jetzt! Allen voran ist der Sunburned-Look auch über den Sommer hinaus der Most Wanted Style. Das heißt, wir tragen Blush jetzt so, als hätte die Sonne unsere Wangen und die Nase leicht gerötet. Dabei geht es vor allem darum, dass wir jetzt mehr zu kräftigen Rouge-Tönen greifen, bspw. zu Terrakotta-, Ziegel- und Pfirsichnuancen. Auch wichtig: softe Übergänge und ein zartes Finish. Besonders gut gelingt der Look mit cremigen Produkten, die sich gut mit der Haut verbinden und ein glowy Finish hinterlassen. Einfach mit den Fingern oder mit einem weichen Pinsel direkt auf den Wangenäpfeln und dem Nasenrücken auftragen und dann in Richtung Schläfen verblenden.

Wir verraten euch die Beauty-Hacks für ein angesagtes Make-up im Herbst – und das für alle!
Wir verraten euch die Beauty-Hacks für ein angesagtes Make-up im Herbst – und das für alle!© Ranta Images

In: Metallic Smokey Eyes – Out: matter Lidschatten

Leicht transparente, smudgy Smokey Eyes sind zurück und wieder Big im Beauty-Business. Zugegeben, ganz weg waren sie nie, aber nun erleben sie einen regelrechten Hype. Sowohl auf den Red Carpets als auch auf den Fashion Shows, sind sie immer wieder zu sehen – meistens in einer schimmernden Metallic-Version. Ihr habt es schon mitbekommen: Diesen Herbst muss alles glänzen und funkeln. Wir sprechen dabei nicht von groben Glitzerpigmenten, sondern von einem sanften Glow, einem glossy Finish und einem metallischen Schimmern. Quasi als wären unsere Lider mit einem Donut-Frosting überzogen. 

Der Smokey-Eye-Look des Jahres 2022 ist unstrukturiert und weich, als hätte man damit geschlafen. Den Look bekommen auch ungeübte Finger mit Leichtigkeit hin:

  1. Einfach mit einem Kajalstift einen Lidstrich entlang des Wimpernkranzes ziehen.
  2. Dann mit einem rauchigen Lidschatten verschmieren und verblenden.
  3. Zum Schluss einen schimmernden Ton darüber tupfen, um dem Auge den Metallic-Faktor zu verleihen.
Diesen Herbst darf es funkeln und glänzen – und zwar im Metallic Smokey Eyes Look.
Diesen Herbst darf es funkeln und glänzen – und zwar im Metallic Smokey Eyes Look.© santypan
Anzeige

In: blaues Augen-Make-up – Out: leblose Farben

Ob Mono-Lidschatten-Look, Farbtupfer im inneren Augenwinkel, Smokey Eyes oder Lidstrich: Blau ist die Farbe der Wahl! Von zartem Pastellblau über Midnight Blue bis hin zu grünstichigem Ocean Blue, ist alles erlaubt und gewünscht. Es gruselt euch, weil ihr an die Lidschatten-Looks aus den 90ern denkt? Keine Sorge, inzwischen sind unsere Make-up-Skills deutlich besser geworden: Passt den Blauton am besten der Augenfarbe und dem Hauttyp an und ihr bekommt einen wunderschönen Beauty-Look hin.

In: zweidimensionales Make-up – Out: Look mit Matt-Finish

2022 stehen wir auf Looks mit lebendigem, natürlichem Finish, die die Hauttextur durscheinen lassen. Was wir jetzt nicht mehr gebrauchen können, sind Make-up-Looks, die das ganze Gesicht mattieren. Ein Trick, den Profis jetzt nutzen, um Looks spannender und vielschichtiger zu gestalten: Glossy und matte Produkte kombinieren und in Kontrast setzen. Ein konkretes Beispiel gefällig? Ihr könntet zum Beispiel pudrig-matten Lidschatten in trendigen Pastelltönen tragen und dazu glossy Lippen kombinieren. Oder umgekehrt metallische Smokey Eyes mit matten roten Lippen paaren. Oder zu einem glowy Teint zart-matte Rosé-Töne auf Lippen und Lidern tragen. Andersherum könntet ihr Gloss auf Augen und Lippen tupfen und dafür einen glanzlosen Sunburn Blush auf den Wangen tragen. 

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

In: warmes Braun – Out: kalte Wintertöne

Wir wissen nicht, wie es euch geht, aber in unserem Beauty-Kosmos vergeht eigentlich keine Saison, ohne einen Megatrend, den Rihanna ins Leben ruft. Diesen Herbst bringt sie die Brauntöne der 90er zurück. Als schließlich Hailey Bieber ihrem Beispiel gefolgt ist, war der Hype perfekt. Braune Lippenstifte mit cremiger Textur, glossy Finish und einer ordentlichen Portion Retro-Vibes sind mega hot und genau das Richtige für kalte Herbsttage. Alles, was wir dafür brauchen, ist ein dunkelbrauner Lipliner und braunes Lipgloss. So geht's: Mit dem Lipliner die Lippen umranden und anschließend die Linie in Richtung Mund verblenden, sodass ein Ombré-Effekt entsteht. Für einen softeren Übergang können wir einen hellbraunen Lippenstift auftragen. On top eine Schicht Gloss und fertig ist der Rihanna-Trend-Look.

Blau, Blau, Blau! Im Beauty-Artikel findet ihr die besten Tipps für blaues Make-up – besonders angesagt, sind blau geschminkte Augen.
Blau, Blau, Blau! Im Beauty-Artikel findet ihr die besten Tipps für blaues Make-up – besonders angesagt, sind blau geschminkte Augen.© Westend61
Mehr News
Young woman with white hair sitting in the car surrounded by flowers
News

Die schönsten Düfte für wenig Geld: Diese 10 anziehenden Parfums kosten weniger als 50 Euro

  • 12.04.2024
  • 16:15 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group