Anzeige
Diese Trend Teile Brauchen wir jetzt

Midi Skirts: Mit diesen 4 angesagtesten Styling-Ideen tragt ihr den Sommertrend 2023!

  • Aktualisiert: 23.06.2023
  • 09:57 Uhr
  • Johanna Holzer
Midiröcke in allen Versionen sind der Rocktrend 2023
Midiröcke in allen Versionen sind der Rocktrend 2023© Foto: Bene Müller, Styling: Sabrina Heim, Hair&Make-up: Anna Melmann

Jetzt mach mal halblang - und zwar im Fashion-Game! 2023 wird es Zeit für Röcke in Midi, also in Mittellänge bis übers Knie. Der Midi Skirt ist das Trendteil, das gerade nirgendwo fehlen darf. Vier Looks, wie ihr den Midi Skirt jetzt stylen könnt, ohne dass er nach Omarock aussieht.

Anzeige

Mega Trend 2023: Der Midi Skirt

Die Aufregung, die die Micro Minis von Miu Miu 2022 hinterlassen haben, legt sich langsam wieder. Röcke haben sich (erneut) einen Schritt weiter entwickelt. Sie werden länger, aber sie werden auch breiter und ausladend. Sie sind in Stoffen und Farben auf dem Laufsteg zu sehen, die wir nicht erwartet hätten. Ja, Miu Miu hat den Rock vor einem Jahr zurück ins Rampenlicht katapultiert, doch seitdem haben alle anderen Designer eigene Versionen kreiert – und nun scheint die Modewelt nicht mehr ohne den Midi Skirt leben zu können.

Wir haben uns die Trends rund um das Must-have-Piece, den Midirock, genauer angeschaut und zeigen euch vier Möglichkeiten, ihn ganz neu zu stylen. Wir freuen uns auf Retro Vibes, schicke Röcke und rockigen Grunge. Egal ob ihr gerne Farben tragt oder Fans des All-Black-Looks seid, ob euch der Sinn nach süßen, sexy oder sophisticated Looks steht – in jedem Fall braucht ihr dafür 2023 einen Midirock!

Erfahrt hier, wie ihr die Styles von Fashion-Vorbild Leni Klum im Alltag stylen könnt. Willst du erfahren, welche Stars gerade die neue Trend Schlangen-Halskette ausführen, dann klicke hier. Erfahrt hier, wie ihr den Modetrend das Babydoll-Kleid stylen könnt. Ist unsere Fashion für alle Größen und Formen? Erfahre hier, ob die Modewelt für jede Body Size zugänglich ist.

Die ideale Rocklänge: So wirken deine Beine superschlank

Anzeige
Anzeige

Y2K Coolness mit Drop-Waist-Röcken

Die Y2K-Welle ist nicht neu. Die Trends haben wir alle schon gesichtet, aber wer das Kürzel noch nicht kennt: Y2K steht wörtlich für "Year 2 Thousand" und bezieht sich auf die Trends der 2000er-Jahre.

Mit Lowrise Jeans, Baby Tops und Haaraccessoires sind wir schon wieder vertraut. Aber 2023 kommen zwei weitere Trends auf uns zu, die jede Menge Throwback-Vibes im Gepäck haben.

Midiröcke, die besonders tief sitzen, sind durch die Y2K-Trendwelle zurückgekommen.
Midiröcke, die besonders tief sitzen, sind durch die Y2K-Trendwelle zurückgekommen.© Foto: Bene Müller, Styling: Sabrina Heim, Hair&Make-up: Anna Melmann

Drop-Waist-Röcke, die besonders tief auf der Hüfte sitzen und Cargoskirts, die dem Cargohosen-Trend folgen, sorgen 2023 für die nächsten Schub von Nullerjahre-Styles. Von Anzugröcken mit passendem Blazer bis hin zu Jeans-Skirts sitzen die Beinkleider nun etwas tiefer. Die tiefer geschnittenen Röcke sind meist mit einem breiten Bund an der Taille versehen, sodass sie hier gut sitzen und sich auch leichter low stylen lassen. Dieser moderne tieftaillierte Schnitt kommt uns sehr entgegen. In New York zeigte zum Beispiel Khaite einen Drop-Waist-Rock in eisigem Mint zum Rollkragenpulli, während Valentino ein nudefarbenes Tank mit einem Low-Rise-Rock aus safranfarbenen Pailletten stylte. Hier zeigen wir euch übrigens 6 Ideen, wie ihr den Paillettenrock kombinieren könnt, so dass er euch überallhin begleiten darf. Gleichzeitig tauchten auf den Laufstegen viele Röcke im Cargo-Look auf, inspiriert von der Cargohose, die 2022 die Pant-Trends dominierte.

Egal ob wir einen klassischen Rock im Office Look, einen lässigen Jeansrock oder Cargoskirt tragen, in jedem Fall dürfen wir den Bund nun etwas tiefer ziehen. Wir zeigen euch, wie ihr den Drop-Waist-Rock stylt. Um im Y2K-Mood zu bleiben, kombiniert ihr dazu ein süßes Baby Tee, einen cropped Cardigan oder einen Rolli. Während für die Y2K Oberteile also gilt: Umso knapper und kürzer, desto besser, sind die Schuhe der Ära dafür umso größer und klobiger. Setzt auf Loafer und Slipper mit dicken Sohlen, auf auffällige Sneaker oder klobige Boots. Jede Menge Y2K-Inspiration holen wir uns bei Dsquared2, Sandy Liang, Khaite, Valentino und Miu Miu.

Auch die Hüfthose feiert ihr Comeback:
Hüfthosen sind wieder im Trend
News

die Low Rise Hosen sind wieder da

Dieser Trend von damals feiert sein Comeback: Hüfthosen!

Christina Aguilera, Britney Spears und allen voran Paris Hilton – die angesagtesten Popstars und Stilikonen der 2000er trugen Hüfthosen. Meist so tiefsitzend, dass zwischen Hosenbund und Bauchnabel schon mal zwei Handbreit Haut zu sehen waren – und wenn seitlich oder hinten dann noch der Tanga aus der Low Waist Jeans blitzte, umso besser. Hüfthosen gehörten bereits zu den heißen Modetrends 2022 und spätestens 2023 kommt niemand mehr daran vorbei. Wir verraten euch, wie ihr die Low Rise Jeans modern kombiniert. So viel vorab: Das Steißbein müsst ihr euch nicht tätowieren lassen…

  • 24.03.2023
  • 15:15 Uhr
Anzeige
Anzeige

Midi Rock'n'Roll mit schwarzem Leder und dirty Denim

Midi ist mindestens genauso sexy wie Mini. Diese steile These beweisen die Lederröcke in Midi-Länge, die aktuell zu unseren Favoriten unter den Fashion Trends 2023 gehören.

Midiröcke in Lederoptik verhelfen der zahmen Länge des Rocks zu mehr Rock'n'Roll-Feeling.
Midiröcke in Lederoptik verhelfen der zahmen Länge des Rocks zu mehr Rock'n'Roll-Feeling.© Foto: Bene Müller, Styling: Sabrina Heim, Hair&Make-up: Anna Melmann

Zunächst müssen wir ergänzen: Lederröcke waren von mini bis maxi  in allen Längen auf der NYFW zu sehen. Designer wie Altuzarra zeigten eine längere Version, während andere die Röcke wesentlich knapper hielten. Free People lieferte sogar eine vegane Variante des Lederrocks. Wir zeigen euch sogar noch mehr vegane und nachhaltige Modetrends für 2023. Gemeinsam mit den stylischen Lederröcken sind auch Denimskirts wieder zurück. Beide zusammen führen das Comeback des Grunge Looks und der Rock'n'Roll Ästhetik an.

Während Leder bisher eher ein klassischer Herbst- und Winterstoff war, können die neuen Lederröcke nun auch an sonnigen Tagen gestylt werden. Genau wie die Lederjacken-Trends, die wir euch hier vorstellen. Die Alt Girls machen vor, wie's geht (hier mischt sich der Grunge- und Punkstyle). Wer bisher dachte, die Alt-Girl-Ästhetik wäre nur ein Mikro-Trend auf TikTok, dem sei versichert, dass die Alt Girls längst die Fashionweek und Street Styles erobert haben und mit ihrem punky Look die Trends für 2023 vorgeben. Alt-Girl-Ästhetik tauchte bei Versace und Blumarine in Mailand auf. Gothic-Romantik war bei Chopova Lowena und Diesel zu sehen.

Wir feiern das anhaltende Grunge-Comeback und den neu entdeckten Sexappeal an Miditeilen. Vor allem, weil sich die coolen Teile so herrlich unkompliziert stylen lassen. Mit buntem Statement-Shirt und Sneakern wird der Lederrock alltagstauglich und wirkt sogar sommerlich. Mit Stiefeln und Rollkragen kann er auch an kühlen Tagen super gestylt werden. Mit einem gecroppten Oberteil tragen wir den Midilederrock auch noch zur Party.

Color Code: Happy Rainbow mit bunten Midi Skirts

So viel können wir schon mal verraten: 2023 wird bunt. Die Hochphase des Beige-Hypes scheint langsam abzuklingen und fröhliche, knallige Color Codes erobern die Laufstege zurück. Das gilt für Mäntel und Kleider ebenso wie für Accessoires, aber eben auch für die angesagten Midiröcke. Die absoluten Must-have-Farben – laut Trend-Forecast – sind Violett- und Fliedertöne, Limettengrün, Safran und die Pantone-Farbe des Jahres 2023, Viva Magenta.

Bunt, bunter, Midiskirts: die mittellangen Röcke dürfen knallen!
Bunt, bunter, Midiskirts: die mittellangen Röcke dürfen knallen!© Foto: Bene Müller, Styling: Sabrina Heim, Hair&Make-up: Anna Melmann

Und für alle, die mit dem oben erwähnten düsteren Grunge-Trend nicht viel anfangen können, gibt es gleich zwei Gegenbewegungen, die wir auf den Spring-Summer-Laufstegen gesichtet haben. Eisige Pastelltöne und eine ganz neue, elegantere Version des Dip-Dye-Looks.

Das neue Dip-Dye schöpft aus der gleichen Farbpalette wie Tie-Dye, allerdings ohne die wilden Psychedelic-Wirbel. Die sanftere gedämpfte Ombré-Färbung verleiht Midiröcken immer noch einen echten Statement-Look und verleiht ihnen eine neue Eleganz. Wer hätte gedacht, dass wir Dip-Dye-Farbverläufe auch mal im Office tragen würden? 2023 scheint es soweit zu sein.

Khaite, Acne Studios und Brandon Maxwell haben währenddessen gezeigt, wie herrlich frisch Frozen Pastel wirken kann. Die Pastell-Töne sind extra zart und dezent und wirken gerade in Form von fließenden, luftig leichten Midiröcken besonders süß.

Ein seidig glänzender und fließend fallender Midirock in Eisblau wird damit zum heißesten Teil, das wir 2023 im Kleiderschrank haben. Zu flachen Loafern und Sneakern sieht er mühelos lässig, zu Heels besonders hot aus. Dazu darf das Oberteil gerne lässig, klassisch und basic sein. Ein sexy Top, aber auch ein gut geschnittenes T-Shirt oder ein klassischer Pulli machen sich toll als Kombi-Optionen.

Apropos heiß: Ein Detail war besonders häufig zu sehen, nämlich ein gewagter Beinschlitz oder Cut-Outs am Midirock. Je nachdem wie viel Bein man zeigen möchte, kann der Schlitz bis zur Hüfte reichen.

Anzeige
Anzeige

Go Big! Mit voluminösen, ausladenden Midiröcken

Zunächst wurde der School-Chic-Trend an der Lower East Side in Manhattan gespottet. Inzwischen ist die moderne Version der mädchenhaften Schul-Ästhetik auch auf dem Laufsteg angekommen und wird die aktuelle Award-Saison dominieren.

Midiskirts, die in einer A-Linie fallen oder mit Tüll unterfüttert sind, machen optisch total was her.
Midiskirts, die in einer A-Linie fallen oder mit Tüll unterfüttert sind, machen optisch total was her.© Foto: Bene Müller, Styling: Sabrina Heim, Hair&Make-up: Anna Melmann

Der Look greift klassische Elemente der Schuluniform auf, Blusen mit Rüschen, Schleifen im Haar und eben glockenförmige Röcke, und mixt sie mit Street-Style-Grunge, schweren Piercings, klobigen hohen Stiefeln und lässigem Layering.

Mitbegründet wurde der Trend-Look von Sandy Liangs Spring-Summer '23-Kollektion mit pastellfarbenen Röcken und Kleidern im Girly-Grunge-Stil. Ähnliche Interpretationen des Styles waren auch bei Coach und Maya Seyferth zu sehen. Aber auch Sportmax, Proenza Schouler, Balmain und Bottega Veneta haben weit aufgefächerte Röcke gezeigt, die sich wunderbar zum School Chic stylen lassen.

Noch lässiger als mit einem Designerstück gelingt der Look mit einem Rock aus dem Vintage-Laden eures Vertrauens. Dazu könnt ihr ein T-Shirt in Pastellfarben oder mit Collage-Aufdruck kombinieren und  mit süßen Accessoires wie Scrunchies und Mini-Bags verfeinern. Für den Grunge-Touch könnt ihr optional eine Lederjacke drüberziehen oder die Heels gegen Chucks tauschen.

Mehr Fashion & Beautytrends:
"taff" Trend: Glatte Sache - ein Wachsstift für die Haare

"taff" Trend: Glatte Sache - ein Wachsstift für die Haare

  • Video
  • 02:28 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group