Anzeige
Seit 19 Jahren clean

Bradley Cooper: Emotionales Geständnis über seine Alkohol- und Drogenproblematik

  • Aktualisiert: 28.08.2023
  • 10:14 Uhr
  • teleschau
Article Image Media
© 2022 Getty Images/Jamie McCarthy

Im kommenden Jahr kann Bradley Cooper 20 Jahre Nüchternheit feiern. Dem britischen Überlebenskünstler Bear Grylls erzählte der "Hangover"-Star kürzlich in dessen Survival-Show "Bear Grylls: Stars am Limit", wie sein Alkohol- und Kokainkonsum eine Zeitlang überhandgenommen hätten - und wie er "mit viel Glück" schließlich den Absprung fand.

Anzeige

Bradley Cooper: Intensive Gespräche beim Survivaltrip

Erfrischend offen gab sich Hollywood-Star Bradley Cooper (48) in der US-amerikanischen NBC-Dokusoap "Bear Grylls: Stars am Limit" (Original: "Running Wild With Bear Grylls"). Darin nimmt der britische Überlebenskünstler jeweils 48 Stunden lang einen Promi mit auf ein Outdoor-Abenteuer und spricht mit ihm über sein Leben. Interessant wurde es, als es um die frühen Tage von Bradley Coopers Karriere ging. Der habe nicht das Gefühl, sich im Ruhm verloren zu haben, gestand aber auf Grylls' Nachfrage, "wilde Jahre" erlebt zu haben: "In Sachen Alkohol und Drogen: ja."

Anzeige
Anzeige

Trost im Alkohol gesucht: Bradley Cooper über schwierige Lebensphasen

So habe er zum Beispiel 2003, nachdem er erst bei der Action-Thriller-Serie "Alias" gefeuert wurde und sich wenig später die Achillessehne durchtrennt hatte, Trost im Alkohol und Kokain gesucht. Sein Substanzmissbrauch wurde mit der Zeit so schlimm, dass sein damaliger Mitbewohner Will Arnett (53, "Arrested Development") ihm ins Gewissen redete und auf den Weg der Genesung brachte. Dass er diesem Schauspielerkollegen sein Clean-Werden verdankt, hatte Cooper bereits im vergangenen Jahr im Podcast "Smartless" verraten. Nun bekräftigte er bei Bear Grylls:

"Ich hatte Glück. Ich hörte mit 29 Jahren auf und ich bin seit 19 Jahren nüchtern. Ich hatte sehr viel Glück."

Rückfallgefahr nach Tod des Vaters

2011 habe er nach dem Tod seines Vaters jedoch beinahe einen Rückfall erlitten. Der war in seinen Armen an Lungenkrebs gestorben, ein verständlicherweise einschneidendes Erlebnis. Glücklicherweise schaffte Bradley Cooper es aber, die Reißleine zu ziehen: "Danach hatte ich definitiv eine nihilistische Einstellung zum Leben. Ich dachte einfach: 'Okay, ich werde sterben.' [...] Eine Zeitlang lief es nicht so toll, bis ich dachte: Ich muss annehmen, wer ich eigentlich bin, und versuchen, damit Frieden zu finden. Und dann hat sich das irgendwie eingependelt."

Anzeige

Jahre später spielte Bradley Cooper einen Alkoholiker

Seine Erfahrungen mit Substanzmissbrauch prägten Cooper auch fürs weitere Leben. So hätten sie ihm etwa geholfen, sich in die Rolle des alkoholkranken Musikers einzufinden, den er in "A Star Is Born" an der Seite von Lady Gaga (37) verkörperte. Der Film war gleichzeitig sein Regiedebüt und erhielt 2019 acht Oscar-Nominierungen (von denen er einen für den Song "Shallow" gewann).

Bradley Cooper half Brad Pitt, vom Alkohol wegzukommen

So wie ihm einst sein Kollege Will Arnett geholfen hatte, so unterstützte Cooper selbst Hollywood-Superstar Brad Pitt bei dessen Alkoholentzug. Das hatte dieser 2020 selbst bei der Gala der "National Board of Review" auf der Bühne erzählt: "Seinetwegen bin ich clean, und seitdem ist jeder Tag glücklicher als der andere. Ich liebe dich und danke noch mal."

Schön zu wissen, dass es in Hollywood neben Konkurrenz offenbar auch wahre Freundschaften gibt.

Übrigens verbringt Bradley Cooper seinen Urlaub mit Irina Shayk. Mehr dazu hier.

  • Verwendete Quelle
Das könnte dich auch interessieren:
Joe Jonas und Sophie Turner
News

Nach Sophie Turners Klage: Jetzt einigt sie sich mit Joe Jonas im Streit um die Kinder

  • 26.09.2023
  • 11:11 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group