Anzeige
 A3 gesperrt

Altdorf bei Nürnberg: Polizei fahndet nach Bewaffnetem

  • Aktualisiert: 07.07.2024
  • 19:42 Uhr
  • dpa

Erst gab es einen Brand mit "Bedrohungslage", nun hat die Polizei in Altdorf bei Nürnberg ein Waldstück umstellt und sucht dort nach einem bewaffneten Mann.

Anzeige

Nach einem Brand mit "Bedrohungslage" hat die Polizei in Altdorf bei Nürnberg bei der Fahndung nach einem bewaffneten Mann ein Waldstück umstellt. Das teilte das Polizeipräsidium Mittelfranken auf X mit.

Demnach gab es in der mittelfränkischen Kommune am Nachmittag (7. Juli) zuerst Feueralarm. Laut Polizei stand am Nachmittag ein Wohnhaus in Flammen, auch in dem Wald brannte es. Als die Feuerwehr zum Löschen anrückte, soll laut "nordbayern.de" ein Feuerwehrmann mit einer Schusswaffe bedroht worden sein. Offiziell bestätigt war das nicht.

SEK im Einsatz, A3 gesperrt

Anwohner:innen hörten Schüsse - laut Polizeipräsidium hatten Beamte der Spezialeinheiten bei einer Durchsuchung auf dem Gelände Vorhängeschlösser aufgeschossen.

Die Polizei rief die Anwohner:innen auf, den Bereich zu meiden. Die nahe Autobahn 3 wurde in beiden Richtungen gesperrt. Auch ein Spezialeinsatzkommando ist im Einsatz, wie eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Mittelfranken sagte. Verletzte gab es nach Angaben der Sprecherin nicht, zumindest keine, von denen die Beamten wüssten.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Altdorf ist eine südöstlich von Nürnberg gelegene Kleinstadt mit gut 17.000 Einwohner:innen. Gleichzeitig fand in der Altstadt das Stadtfest statt. Die Polizei schickte deswegen weitere Beamte, um die Fragen von Festbesucher:innen und Anwohner:innen zu beantworten.

Ob der gesuchte Mann sich wirklich in dem Waldstück aufhielt, war unklar. Wegen der möglichen Gefahr für die Feuerwehr liefen demnach zunächst auch keine Löscharbeiten

 

 

Mehr News und Videos
Rettungshubschrauber
News

Unfall mit selbstgebautem Gokart bei Paderborn: Fahrer in Lebensgefahr

  • 14.07.2024
  • 19:31 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group