Anzeige
Bernd Beetz zeigt Interesse

Bericht: Fußball-Präsident will offenbar Galeria Karstadt Kaufhof retten

  • Veröffentlicht: 17.01.2024
  • 10:40 Uhr
  • Lena Glöckner
Galeria Karstadt Kaufhof will erneut einen Insolvenzantrag stellen.
Galeria Karstadt Kaufhof will erneut einen Insolvenzantrag stellen.© Federico Gambarini/dpa

Der angeschlagene Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof sucht einen neuen Eigentümer. Laut einem Bericht der "Bild" zeigt Bernd Beetz, der Präsident des Fußball-Drittligisten Waldhof Mannheim, Interesse. Es laufen wohl bereits erste Gespräche.

Anzeige

Auf der Suche nach einem neuen Eigentümer für den insolventen Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof (GKK) haben erste Gespräche stattgefunden. Offenbar zeige Bernd Beetz ernsthaftes Interesse, berichtete "Bild". Demnach stehe der Präsident des Fußball-Drittligisten Waldhof Mannheim ganz oben auf der Interessentenliste.

Beetz will mindestens 60 Filialen erhalten

Beetz war zwischen 2018 und 2019 bereits kurzzeitig Aufsichtsratsvorsitzender von Galeria Kaufhof. Er habe bereits mehrere Gespräche mit GKK-Vertretern geführt, in denen er dem Vernehmen nach deutlich gemacht habe, dass er einen Großteil der derzeit 92 Filialen erhalten möchte. Mindestens 60 Häuser sollen bleiben, so der Bericht.

Für GKK ist es die dritte Insolvenz innerhalb von dreieinhalb Jahren. Ziel ist die Fortführung des Unternehmens. Der vorläufige Insolvenzverwalter Stefan Denkhaus wollte sich bislang nicht näher zu möglichen neuen Eigentümern äußern, am Wochenende sagte er, es gebe "mehr als zwei" mögliche Interessenten. In der kommenden Woche soll der Gläubigerausschuss über den Investorenprozess beraten, anschließend sollen die Verhandlungen beginnen.

  • Verwendete Quellen:
Anzeige
Anzeige
:newstime
Mehr News und Videos

Einvernehmlich? Bayern-Boss verrät, wie Tuchel-Trennung wirklich lief

  • Video
  • 01:02 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group