Anzeige
Söder habe kein Interesse mehr

Dobrindt: Merz ist "klarer Favorit" für Kanzlerkandidatur

  • Veröffentlicht: 16.12.2023
  • 06:20 Uhr
  • Malika Baratov
Friedrich Merz ist laut Alexander Dobrindt klarer Favorit der Union für die Kanzlerkandidatur.
Friedrich Merz ist laut Alexander Dobrindt klarer Favorit der Union für die Kanzlerkandidatur.© Kay Nietfeld/dpa

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt nennt Friedrich Merz bereits jetzt den klaren Favoriten der Union für die Kandidatur als Kanzler im nächsten Jahr.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt weist Friedrich Merz (CDU) die klare Favoritenrolle bei der Bestimmung des Kanzlerkandidaten für das kommende Jahr zu.

  • Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) räumt Friedrich Merz eine Favoritenrolle nur im Falle einer vorgezogenen Bundestagswahl ein.

  • Die nächste Bundestagswahl findet regulär im Herbst 2025 statt.

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat in einem Interview mit der "Rheinischen Post" dem Unionsfraktions-Vorsitzenden Friedrich Merz eine eindeutige Favoritenrolle bei der Bestimmung des Kanzlerkandidaten im kommenden Jahr zugeschrieben. Auf die Frage, ob CDU und CSU im kommenden Jahr die Personalie gemeinsam klären würden, nannte Dobrindt von sich aus den Namen des CDU-Chefs: "Wir sind bereit, gemeinsam die Verantwortung als Bundesregierung zu übernehmen. Dazu wird es einen Kanzlerkandidaten geben, und Friedrich Merz ist dafür der klare Favorit."

Im Video: "Tricksereien" - Merz rechnet mit Kanzler Scholz ab

"Tricksereien": Merz rechnet mit Kanzler Scholz ab

Söder betont Kernfrage der Kanzlerkandidatur

Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder, dem viele nicht glauben, dass er keine Ambitionen auf die Kandidatur mehr hat, hatte zuvor in einem Interview mit dem Magazin "Stern" erklärt, dass Merz lediglich eine Favoritenrolle für den Fall einer vorgezogenen Bundestagswahl habe, beispielsweise nach einem baldigen Bruch der Ampel-Koalition. Er betonte, dass die Kernfrage bei der Kanzlerkandidatur sei, wer die Stimmen der Union am besten bündeln könne, und dass die CDU sich danach richten müsse. In Umfragen liegt Söder meist vorne.

Die nächste Bundestagswahl ist für den Herbst 2025 geplant. Im Jahr 2021 hatte Söder nach einem intensiven Machtkampf die Kanzlerkandidatur der Union an den damaligen Parteichef Armin Laschet abgegeben. Hendrik Wüst, der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, hat bisher keine offenen Ambitionen für die Kanzlerkandidatur geäußert, aber auch nicht dementiert. Söder hatte im August vorgeschlagen, den Unionskanzlerkandidaten erst nach den Ost-Wahlen 2024 zu bestimmen. Die Landtage von Sachsen, Thüringen und Brandenburg werden im September neu gewählt.

Im Video: "Alles schon mal gehört" - Laschet: Söder will wieder Kanzlerkandidat werden

"Alles schon mal gehört" - Laschet: Söder will wieder Kanzlerkandidat werden

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Polizei Blaulicht (Symbolbild)
News

Motorradunfall bei Sankt Englmar - zwei Tote und ein Schwerverletzter

  • 15.07.2024
  • 09:27 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group