Anzeige
Europaweite Aktion

Kiel: Aktivisten hindern Kreuzfahrtschiffe mit Kajaks am Auslaufen

  • Aktualisiert: 08.07.2024
  • 17:16 Uhr
  • dpa
Die Blockade in Kiel ist Teil einer europaweiten Protestaktion.
Die Blockade in Kiel ist Teil einer europaweiten Protestaktion.© Axel Heimken/dpa

Mit Kajaks hindern Aktivisten die Kreuzfahrtschiffe "Mein Schiff 7" und die "AIDA bella" daran, Kiel zu verlassen. Die Wasserschutzpolizei versucht, die Blockade zu beenden.

Anzeige

Zehn Gegner des Kreuzfahrttourismus hindern nach eigenen Angaben in Kiel mit ihren Kajaks zwei Kreuzfahrtschiffe am Auslaufen. Dazu fahren sie vor dem Bug der Schiffe herum, wie ein Teilnehmer der Deutschen Presse-Agentur am Sonntagnachmittag (7. Juli) sagte. Die Polizei sei mit zwei Schiffen vor Ort und versuche, die Aktion zu beenden. Die Wasserschutzpolizei in Kiel bestätigte auf Anfrage, dass es einen Einsatz gibt. Details wurden zunächst nicht genannt.

Mit der Blockade will die Aktionsgruppe "Smash Cruiseshit" nach eigenen Angaben gegen die Auswirkungen des Kreuzfahrttourismus auf das Klima und gegen Arbeitsbedingungen an Bord protestieren. Außerdem solle auf "bestehende koloniale Ausbeutung" aufmerksam gemacht werden, hieß es in einer Mitteilung.

Im Video: Klima-Aktivisten besprühen Stonehenge

Teil europaweiter Aktionen des European Cruise Activist Network

Betroffen sind von der Blockade den Angaben zufolge die "Mein Schiff 7" und die "AIDA bella" am Ostseekai. Zudem befänden sich vier Aktivisten auf dem Dach der Landstromanlage. Der Protest sei Teil europaweiter Aktionen, die über das European Cruise Activist Network (ECAN) organisiert worden seien.

In Kiel boome die Kreuzfahrt, hieß es. Von Jahr zu Jahr steige die Anzahl der Passagier:innen. Eine Aktivistin erklärte in der Mitteilung: "Wir haben es satt! Ständig sind diese schwimmenden Hotels und ihr Dreck hier mitten in der Stadt." Der Großteil der Schiffe werde mit hochgiftigem Schweröl betrieben. Bereits am 1. Juni hatte es im Kieler Hafen einen ähnlichen Protest gegen den Kreuzfahrttourismus gegeben.

Anzeige
Anzeige
:newstime
Mehr News und Videos
AUTOSHOW-PARIS/
News

Diese deutschen Automarken finden E-Auto-Kunden besonders attraktiv

  • 23.07.2024
  • 10:15 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group