Anzeige
Invictus Games erstmals in Deutschland

Prinz Harry in Düsseldorf: Meghan kommt nächste Woche nach

  • Veröffentlicht: 09.09.2023
  • 19:46 Uhr
  • Michael Reimers
9. September 2023, Düsseldorf: Prinz Harry, Herzog von Sussex, nimmt an der Eröffnung der 6. Invictus Games in der Merkur Spiel-Arena teil.
9. September 2023, Düsseldorf: Prinz Harry, Herzog von Sussex, nimmt an der Eröffnung der 6. Invictus Games in der Merkur Spiel-Arena teil. © Rolf Vennenbernd/dpa

Prinz Harry ist anlässlich der von ihm gegründeten Invictus Games eine Woche in Düsseldorf zu Gast. Herzogin Meghan wird ebenfalls zu der Sportveranstaltung erwartet, bei der kriegsversehrte oder traumatisierte Soldat:innen und Rettungskräfte aus aller Welt gegeneinander antreten.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Die von Prinz Harry gegründeten Invictus Games sind am Samstag (9. September) in Düsseldorf eröffnet worden.

  • Die paralympischen Spiele finden zum ersten Mal in Deutschland statt.

  • Es ist die 6. Ausgabe dieser internationalen Sportveranstaltung.

Mit dem Einlaufen der nationalen Mannschaftsteams hat am Samstagabend (9. September) in Düsseldorf die Eröffnungszeremonie der Invictus Games begonnen. Besonders viel Beifall brandete auf, als die Sportler:innen der Ukraine einzogen. Die Zuschauer:innen in der Merkur Spiel-Arena erhoben sich von den Plätzen. Die Ukraine setzt sich seit eineinhalb Jahren gegen den Angriffskrieg Russlands zur Wehr. Düsseldorf ist der erste Austragungsort in Deutschland. Prinz Harry will an den Folgetagen die Spiele verfolgen. Im Laufe der kommenden Woche soll auch seine Frau Meghan nach Düsseldorf kommen.

Prinz Harry ist selbst Kriegsveteran

Die von Prinz Harry begründeten Invictus Games für kriegsversehrte Soldat:innen sind für eine Woche in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt zu Gast. Harry, der selbst ein Veteran der britischen Streitkräfte ist, hatte die Invictus Games 2014 gegründet, um verletzten Militärs über den Sport und die damit verbundene Anerkennung einen Weg zurück ins Leben zu erleichtern. Am Samstagnachmittag hatte sich der Sohn von König Charles III. gemeinsam mit Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) zunächst ins Goldene Buch der Stadt Düsseldorf eingetragen.

Im Video: Prinz Harry und König Charles III.: Gibt es doch kein Versöhnungstreffen?

Prinz Harry und König Charles III.: Gibt es doch kein Versöhnungstreffen?

Prinz Harry hat am Samstagabend die Athlet:innen der Invictus Games in Düsseldorf willkommen geheißen. "Guten Abend zusammen und herzlich willkommen zu den Invictus Games 2023 hier in Düsseldorf", sagte der 38-Jährige auf Deutsch und fügte hinzu: "Ich bin ein Düsseldorfer."

Anzeige
Anzeige

Harry auf Deutsch: "Ich bin ein Düsseldorfer"

Die Invictus Games für kriegsversehrte Soldat:innen seien ein bewegendes Ereignis, sagte Harry. Im Mittelpunkt stünden Respekt und Wertschätzung. "Schaut euch eure Uniform an", sagte er. "Das mag nicht mehr ein Camouflageanzug sein, aber ihr habt wieder eine Flagge auf eurer Schulter oder eurer Brust. Ihr und eure Familien – ihr seid wieder Teil eines Teams." Mit sichtlicher Bewegung begrüßte Harry auch die Teammitglieder der Ukraine und rühmte sie für ihren besonderen Mut und ihre Unerschütterlichkeit.

Die Spiele dienten auch dem Zweck, eigene Unsicherheiten zu überwinden, sagte Harry. "Du könntest eben die Person sein, die für eine andere Person das inspirierende Vorbild ist", sagte der Prinz. Jetzt gelte es, sich ganz auf die Spiele einzulassen: "Seid ihr bereit?"

Das deutsche Team umfasst 31 Männer und sieben Frauen, die zumeist aktive oder ehemalige Soldat:innen der Bundeswehr sind. Sie haben im Einsatz oder bei Unfällen seelische oder körperliche Verletzungen erlitten. Wie einige von ihnen im Vorfeld der Invictus Games deutlich machten, geht es ihnen vor allem um die Rückkehr ins normale Leben und eine größere Aufmerksamkeit für versehrte Soldat:innen auch in Deutschland. Dem deutschen Team gehören erstmals auch zwei Frauen und zwei Männer von Polizei, Bundespolizei und Feuerwehr an.

Prinz Harry feiert seinen Geburtstag in Düsseldorf

Noch während der Invictus Games wird Prinz Harry, der als Offizier der British Army in Afghanistan im Einsatz war, am Freitag (15. September) 39 Jahre alt. Begegnungen mit Schwerverletzten sollen damals entscheidend dazu beigetragen haben, dass Harry die Spiele mit initiierte. Mit seiner Frau Meghan wird der Herzog von Sussex an der Abschlussveranstaltung am kommenden Samstag (16. September) teilnehmen, bei der unter anderem Pop-Star Rita Ora auftreten wird. Die Abschlussrede hält Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Am 17. September ist ein Treffen von Prinz Harry mit seinem Vater, König Charles III., in London geplant.

Die Veranstalter rechnen für die Invictus Games in Düsseldorf inklusive der Eröffnungs- und Abschlussveranstaltungen mit insgesamt etwa 100 000 Zuschauer:innen. Nach Angaben der Bundesregierung sind für die Spiele im Verteidigungshaushalt 40 Millionen Euro bereitgestellt.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Symbolfoto Polizei Berlin
News

Nordrhein-Westfalen: Sieben Verletzte durch Reizgas im Drogeriemarkt

  • 22.07.2024
  • 21:41 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group